Warum ich nun Hörbücher höre

Lesen, lesen, lesen…. ich tat es früher sehr gern. Ich bekam Bücher geschenkt, kaufte sie günstig gebraucht und sammelte sie in meinem Regal. Auch heute lese ich noch sehr gern, doch weniger Romane als viel mehr Mangas. Ich verkaufte viele meiner Bücher, denn im Regal brauchte ich Platz. Immerhin habe ich mittlerweile über 350 Stück und diesen gebührt ein ordentlicher Platz in meinem Regal.

Obwohl ich mich mittlerweile viel, wenn auch leider nicht so viel wie ich gern würde, mit dem Zeichnen von Mangas befasse und Mangas immer und immer wieder lese, habe ich den Geschichten von normalen Büchern nicht mich verschlossen. Noch immer weiß ich eine fesselnde Geschichte durchaus zu schätzen, allerdings bin ich umgestiegen diese beim Zeichnen zu hören. Die Geschichte lenkt mich dann ein wenig von meinen schmerzenden Händen ab, was das Zeichnen erleichtert.

Hier gehts weiter

Wieder neues aus Ninas Kreativecke

Ich war wieder fleißig und habe ein bisschen gezeichnet.
Ich hoffe sie gefallen euch :3
Aus gesundheitlichen Gründen fällt mir das Zeichnen leider sehr schwer und ich zeichne weniger als ich gern würde, aber naja so ist das halt. ^^

erwe

sdsd

ffgh

zhrfvccr

Unbenannt - 50

Hier gehts weiter

Danke sagt man auf viele Arten

Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit. Die Menschen holen die Dekorationen aus dem Keller, dem Dachboden oder der Garage und schmücken ihren Lebensraum. Alles wird festlicher und schöner und die Menschen machen es sich einfach gemütlicher. Es ist eine Zeit in der man innehält und alles etwas entschleunigt. Die Weihnachtszeit bietet Raum um einmal nachzudenken darüber, was einem im Jahr so widerfahren ist. In der Hektik des Alltages kommt man oft nicht dazu, daher wird in der kalten Jahreszeit sich oft bewusst Zeit genommen um zum Jahresende nochmal zur Ruhe zu kommen.

Hier gehts weiter

Himmelsakrament – es wird Winter

Seid Ihr mal draußen gewesen? Ja? Habt Ihr bemerkt, dass es – entschuldigt den Ausdruck – arschkalt ist?

Der Winter naht mit großen Schritten und wir Hundehalter beginnen beim täglichen Gassigang zu frieren und zu bibbern. Ganz selten in dieser herbstlichen Übergangszeit kommt das Schwitzen dazu. Man hat sich vergriffen und die Jacken war dann doch zu dick, weil die Sonne ausnahmsweise doch einen goldenen Herbst versucht herbeizuzaubern. Ende vom Lied, Nina wird krank. So wie vermutlich fast jeder einmal im Herbst. Nicht schön, aber da helfen auch die besten Tipps gegen Erkältungen nix. Niemand ist perfekt und greift immer zur richtigen Hundegassigangrundekleidungsmontur. Ist nun mal so.

Hier gehts weiter

Wenn die Zecke mit dem Hund

Jeder Hundebesitzer kennt das Problem. Man geht gemütlich mit seinem geliebten Wuffel spazieren und daheim entdeckt man dann bei der täglichen Fellpflege den ungebetenen Gast. Das Mitbringsel allgemeinhin als Zecke oder auch als gemeiner Holzbock bekannt, hat gestochen und zwar den Hund. Hat sich festgesaugt. Mit seinen scharfen Mundwerkzeugen ritzte er erst die Haut des geliebten Haustieres auf um sich dann bestialisch mit seinem Stechrüssel im Gewebe fest zu versenken. Mit Widerhaken hat sich das elendige Mistvieh an der Haut des Hundes verankert und als wenn das nicht reicht, sondert die Zecke nach einiger Zeit auch noch eine Art Klebstoff ab, damit sie noch fester am Wirt sitzt. Und damit ist es nimmer so einfach den ungebetenen Hausgast loszuwerden.

Hier gehts weiter

Neues aus Ninas Kreativecke

Huhu!!!
Ich wollte euch mal meine neusten Kritzeleien zeigen ^^
Ich konnte längere Zeit nicht zeichnen, weil ich gesundheitlich massive Probleme habe zur Zeit und das betrifft auch meine Hände. Ich will da gar nicht weiter drauf eingehen, das zieht nur runter :P
Es war mir auf jeden Fall...

Hier gehts weiter

Respekt für die arbeitenden Mamas

Mamas haben es echt nicht einfach. Tag ein, Tag aus das Kind oder die Kinder um sich, das ist meist ein Vergnügen, doch oft sicherlich nicht einfach.

Was Mamas alles mitmachen

Von 3 Monats-Koliken bis zu Zahnungsbeschwerden, Erkältungen und Schüben folgen die Trotzphasen und Wutanfälle, direkt bevor es mit aufgeschürften Knien, rausfallenden Milchzähnen, Pubertätsstress und dem ersten Liebeskummer weitergeht – mit all dem müssen Mamas sich abplagen und schaffen es dennoch das alles irgendwie ganz toll zu finden. Dazu schmeißen sie noch den Haushalt, gehen Einkaufen und haben hin und wieder ein Privatleben. Doch damit nicht genug. Mancher Mama reicht das noch nicht. Mama sein allein genügt nicht, sie möchte auch noch arbeiten gehen.

Kann ich voll verstehen.

Hier gehts weiter

Die Welt ist kein Aschenbecher

Servus!

Hach Leute, ich muss mich mal etwas aufregen, bzw mir etwas von der Seele schreiben.

Demnächst jährt sich der Tag, an dem ich aufgehört habe zu rauchen, zum 6. Mal.
Sechs Jahre ist das nun schon her. Und ich verspüre immer noch nicht den geringsten Drang. Im Gegenteil. Ich würde mich jetzt nicht als militanter Nichtraucher bezeichnen, aber der Geruch widert mich einfach echt an.
Ich bin da sehr empfindlich geworden. Also es darf da ja jeder machen was er will, ich verbiete keinem das Rauchen, aber ich möchte den Qualm einfach nicht abbekommen und auch in der frischen Luft, bzw draußen, stinkt es tierisch. Ich war als Raucher SEHR rücksichtsvoll muss ich dazu sagen. Ich wollte keinem meine Sucht aufzwingen.

Hier gehts weiter