30 Tage Bloggeraktion Tag 28

tag28

 

Auf die Aufgabe hab ich mich schon gefreut. Jetzt wirds nerdy! *gg* Und wahrsheinlich wird das kaum einer lesen. Ich wäre nicht überrascht und könnts verstehen ^^

Ich hab echt lange überlegt wen ich da nehme. Ich liebe Cartoons total und schaue sie heute noch gerne. Seeeehr gerne ^^ Ich sag schon immer, dass nicht ich mit meiner Nichte Cartoons gucken werde, sondern sie mit mir. ^^ Also ich werde diejenige sein zu der sie sich gesellen wird, nicht umgekehrt. Ihr wisst was ich meine -.-

Aber nun zum Thema. Ich will euch nicht schon wieder damit behelligen, aber ich muss. Ich würde mich für Aang aus Avatar – Herr der Elemente (Avatar: The last Airbender) entscheiden. Und ich sage euch warum:


Diese Serie
ist einfach nur genial. Sie ist die perfekte Mischung aus Humor, Abenteuer, Freundschaft und Liebe. Und sie ist nicht aus Japan, keine Animeserie, sondern aus Amerika.
In dieser Welt leben die Menschen in vier Nationen. Dem Erdkönigreich, der Feuernation, den Wasserstämmen und den Luftnomaden. In jedem Reich gibt es Bändiger der jeweiligen Elemente. Erdbändiger, Wasserbändiger, Luftbändiger und Feuerbändiger. Die Bändigungsarten sind an verschiedene asiatische Kampfkünste angelehnt.

Eines Tages erklärt Feuerlord Zosin der Welt den Krieg. Zur gleichen Zeit wird Aang, ein Luftnomade, eröffnet, dass er der neue Avatar ist. Der Avatar beherrscht das Bändigen aller vier Elemente und er ist der Einzige, der diese Macht hat. Er ist da um das Gleichgewicht in der Welt zu erhalten, die Natur zu schützen und den Menschen zu helfen. Die Avatare erscheinen in einem Zyklus. Wasser, Erde, Feuer, Luft. Stirbt ein Avatar, wird er im Element geboren, welches im Zyklus dran ist. Das weiss Zosin und beschließt daher die Luftnomaden komplett auszulöschen. Alle sterben. Außer Aang. Der ist kurz vorher abgehauen, weil er seinem Ziehvater, Mönche Gyatso, entrissen und zum Trainieren weggeschickt werden sollte, um ihn schnellstmöglich für den Krieg zum Avatar auszubilden. Denn das Beherrschen der vier Elemente muss jeder Avatar erlernen. Normalerweise wird es den Auserwählten erst zum 16. Lebensjahr mitgeteilt. Durch den nahenden Krieg waren die Mönche aber schon früher dazu gezwungen. Aang ist 11 Jahre alt.

Als er mit seinem Begleittier, einem fliegenden Bison mit 6 Beinen namens Appa herz* ausreißt, geraten sie über dem Meer in einen schweren Sturm und stürzen ins Wasser. Kurz bevor sie ertrinken gelingt es Aang sich unbewusst in den Avatarzustand zu versetzen und sie beide in eine Eiskugel einzufrieren. Der Avatarzustand ist ein Zustand in dem alle Avatare die es je gab ihre Kraft und ihr Wissen und Können vereinen. Aangs Augen und seine Tattoos (bei den Luftnomaden bekommen die Meister Pfeile tätowiert – Aang ist dank seiner Erfindung des Luftrollers schon sehr jung Meister geworden) fangen dann an zu leuchten.

Hach ich liebe es!

100 Jahre später, der Krieg ist schon fast verloren, entdecken die junge Wasserbändigerin Katara, die einzige ihres Stammes, alle anderen wurden von der Feuernation geholt oder getötet, so auch ihre Mutter, und ihr Bruder Sokka Aang zufällig, als Katara, die noch nicht richtig wasserbändigen kann, aus versehen einen Eisberg zerlegt. Sie befreien Aang aus dem Eis und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Die Serie hat 3 Staffeln die Bücher genannt werden. Staffel 1 ist Buch 1 Wasser, Buch 2 ist Erde und Buch 3 ist Feuer.

Man begleitet Aang auf seinem Weg vom 11 Jährigen Kind zum Weltrettenden Avatar. Die Luftnomaden sind an die Buddhistischen Mönche angelehnt und das merkt man. Ich liebe es! Aang ist unbeschwert und kindisch und im gleichen Moment aber auch stark und mutig und Erwachsen. Es ist ein Kampf körperlich aber auch spirituell gesehen. Am Ende soll er Feuerlord Ozai töten um den Krieg zu beenden, was aber im kompletten Gegensatz dazu steht, was ihm von den Mönchen gelehrt wurde. Nämlich jedes Lebewesen zu schützen und niemanden zu töten. Dieser innere Kampf ist heftig und man fragt sich, wie das wohl gelöst werden kann… Lasst es mich so ausdrücken: Das Finale ist episch!!!

Ich habe diese Serie schon unzählige Male durch geguckt. Trotzdem habe ich immer noch jedes mal einen wahnsinnigen Spaß. Ich weine, ich lache, ich liebe es. Vor allem auch dieses Spirituelle. Und die Kampftechniken sind so schön anzuschauen. Leider, leider hat der M. Night Schamalamadingdong den Film komplett verhunzt. Also wer den Film gesehen hat: Die Serie ist das komplette Gegenteil und um Universen toller!!

Ich würde Aang gern treffen, der ist einfach auch soooo knuffig! Und dann würde ich mit ihm auf Appa über die Wolken fliegen. Ich würde so gern in der Avatar Welt leben^^. Ich wäre wohl eine Erdbändigerin (bin ein Erdsternzeichen ^^). Wie cool das wäre….gg

Ja, ich bin eine Erwachsene Frau und stelle mir vor wie cool es wäre in einer Zeichentrickserie zu leben. Mein inneres Kind ist halt SEHR laut ^^ Und diese Serie macht mich einfach total glücklich. Ich geh da total drin auf. Ich habe gelernt an Dingen festzuhalten, die mich glücklich machen und aufmuntern.

Und Realität kann ja jeder!  ^^

 

Hach, das hat Spaß gemacht. Auch wenns wahrscheinlich kein Mensch gelesen hat xD Und die die es haben schicken hier die Männer mit der Habmichlieb Jacke vorbei. Uii das wird kuschelig 😀

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>