Ärger mit Kabel Deutschland

Sachma bin ich hier im falschen Film? Für ne schlechte Komödie habe ich aber nicht gezahlt!!!

Von vorne:

Letztes Jahr im August bekam ich neue Leitungen von Kabel Deutschland gelegt. Ein paar Tage später kamen Vertreter durchs Haus um eine “Messung” durchzuführen. Ein Vorwand, wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe.
Zwei super nette Typen, es war echt lustig. Sie fragten m ich ob ich Digital TV oder so haben will. Wollte ich nicht, ich gucke ja kein Fern. Aber ich wollte schnelleres Internet. Schon länger, aber kostet ja mehr. Da erklärten die mir, dass man das so deikseln könnte, dass ab April, mit Erneuerung meines Vertrages (den ich seit 2008 habe) schnelleres Internet möglich wäre (ich habe jetzt eine 6000er Leitung und wollte auf 25000 aufstocken) ohne dass es teurer wird. Weil bla bla bla.

Yay, dachte ich mir und habe das so abgeschlossen.

Nun bekam ich vor ein paar Tagen Post. Mein neues Modem. Ich nahm die Zettel raus und las sie mir durch. Da sehe ich, dass diese Vertreter mir eine 100.000er Leitung, die Teuerste, gebucht haben! Diese fucking Vertreter! Sorry, aber was soll das!?!?! Das wollte ich nicht! Und zur Krönung habe ich nun auch noch einen komplett neuen Vertrag bekommen!!! Was soll ich mit ZWEI Verträgen!?!?!?!

Also habe ich da angerufen und gefragt wieso, weshalb, warum. Ich hatte eine zuckersüße Servicefrau dran und schnell war alles geklärt. Mein jetziger 2008 Vertrag wird auf meine gewünschten 25000 erhöht und der neue ungewollte Vertrag sollte von mir gekündigt werden. Das habe ich gemacht. Aber am Donnerstag bekam ich Post.
“Ihrer Kündigung kann nicht entsprochen werden, da die Kündigungsfrist von 14 Tagen abgelaufen ist!” WTF?!?!? Ich da angerufen was das soll.
Ja, der Vertrag wurde im August 2013 abgeschlossen und die Auftragsbestätigung hätte ich ja bekommen. HABE ICH NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dann hätte ich das ja gesehen und direkt gekündigt, denn was zum Teufel soll ich mit ZWEI Verträgen auf EINER Leitung!?!?!?!? ARGH!!!

Ich habe dann mit einer Freundin telefoniert, die bei Kabel Deutschland gearbeitet hat und die hat mir gesagt ich solle denen deutlich machen, dass ich bleiben will, aber dass sie mir entgegen kommen müssen.

Also habe ich da hingeschrieben, dass ich den neuen Vertrag übernehmen würde, der kostet im ersten Jahr ja nur 20 Euro, aber dass sie mich aus meinem alten Vertrag ohne Kündigungsfrist entlassen sollen, denn es kann ja nur ein Vertrag durch die Leitung und es ist schließlich deren Fehler, nicht meiner!

Das war mein Schreiben an den Verein:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bekam heute von Ihnen ein Antwortschreiben (Ihr Zeichen: ____)auf meine Kündigung eines zu Unrecht abgeschlossenen Vertrages (Kundennummer ), weil dieser im August 2013 abgeschlossen wurde. Zu dem Termin waren zwei Mitarbeiter bei mir und ich wollte meine 6000er Leitung auf 25000 erhöhen. Mir wurde von Ihren Mitarbeitern gesagt, dass diese Erhöhung zum Ablauf meines Vertrages (Ich bin seit April 2008 Kundin bei Ihnen (Kundennummer: _________) die neue Internetgeschwindigkeit geschaltet werden würde. Ihre Mitarbeiter haben aber einfach einen neuen Vertrag eingerichtet wie es aussieht. Ich habe nun ZWEI Verträge bei Ihnen! Ohne mein Einverständnis (ich habe schriftlich was ich unterschrieben habe, siehe Anhang)! Wozu sollte ich einen neuen Vertrag abschließen wenn ich schon einen habe! Und dann ist der Neue auch über Internet und Telefon 100 – das habe ich nie geordert!!!! (siehe auch hier Anhang!) Ich habe auch NIE eine Auftragsbestätigung erhalten! Sonst hätte ich einen neuen Vertrag selbstverstädnlich DIREKT gekündigt!!!! Nun bin ich sehr gerne Kabel Deutschland Kundin und möchte das auch bleiben, erwarte jetzt aber ein Entgegenkommen Ihrerseits, denn der Fehler liegt eindeutig bei Ihnen. Ich wäre bereit meinen alten Vertrag () zu kündigen, und den neuen Vertrag mit der 100.000er Leitung zu übernehmen. Aber ich erwarte, dass Sie die Kündigungsfrist des alten Vertrages aufheben und ihn mit sofortiger Wirkung kündigen, denn ich kann hier ja nunmal nur einen Vertrag durch die Dose laufen lassen… Dafür würde ich den neuen Vertrag übernehmen.
Mit freundlichem Gruß
Nina Stern

Soweit so gut. Heute kam dann folgende Email:

Sehr geehrte Frau Sdern, (die schreiben meinen Nachnamen immer falsch)

wir haben Ihren Widerrufswunsch erhalten. Allerdings war die dafür vorgesehene Frist ("Widerrufsfrist") von 14 Tagen bereits abgelaufen. Deshalb ist der Widerruf nicht wirksam.

Das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Kabel Deutschland besteht also nach wie vor. Selbstverständlich können Sie Ihren Vertrag schriftlich kündigen – dabei müssen Sie aber die mögliche Mindestvertragslaufzeit und die geltende Kündigungsfrist beachten.

Eine Auftragsbestätigung ging am 21.08.2013 an Sie und Ihre neue Hardware wurde am 03.02.2014 an Sie versandt.

Wenn Sie Ihren Vertrag beenden wollen, fänden wir das natürlich sehr schade. Können wir etwas besser machen? Sagen Sie uns gerne Ihre Meinung. Denn wir möchten, dass Sie mit uns zufrieden sind.

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an.

Mit freundlichen Grüßen

Wollt ihr mich verarschen? Lest ihr eigentlich was man euch schreibt, ihr Knaller?!

Das war meine Antwort. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich NIE so ausraste, aber ich fühle mich wirklich verarscht und über den Tisch gezogen!

Sehr geehrter Herr Bla,

es ist ein Fehler IHRERSEITS dass ich nun mit zwei Verträgen da stehe!!!

IHREN Außendienstmitarbeitern habe ich diesen Mist zu verdanken! Ich sehe es nicht ein für ZWEI Verträge zu zahlen, wenn ich einen Neuen niemals abgeschlossen habe!!!! Das ist ein absolutes Unding! Ich bin bereit meinen NEUEN Vertrag, den ich eigentlich nicht wollte, weiter zu führen, wenn Sie meinen ALTEN Vertrag, den ich seit 2008 habe (!!!) ohne Frist mit sofortiger Wirkung kündigen.
Ich komme Ihnen entgegen, kommen Sie mir auch entgegen!
Es ist immerhin nicht mein verschulden!!!
Was soll ich bitte mit ZWEI Verträgen auf einer Leitung, erklären Sie mir das!
Ich bin wirklich immer zufrieden gewesen bei Kabel Deutschland und habe Sie immer weiter empfohlen, aber das was hier jetzt passiert ist eine bodenlose Frechheit und ich erwarte einen Lösungsvorschlag!
Gruß

Nina STern!

Ich bin wirklich super sauer und am explodieren gerade. Ich fühle mich verarscht und ich bin echt sowas von enttäuscht.

Ich hoffe das klärt sich noch! Ich bin durchmeine blöden Krankheiten halt von Hartz 4 lebend und kann mir einfach keine zwei Verträge leisten, verdammte Lotte nochmal! *FRUST*

Ichhalte euch auf dem Laufenden wie es weiter geht.

2 Kommentare bei Ärger mit Kabel Deutschland

  • Sebastian  sagt:

    Wir hatten auch unseren Spaß mit Kabel Deutschland. Erst die Androhung einer Klage brachte den Vorgang in die Rechtsabteilung, die dann die Farce beendete.
    KD hatte uns Mahnungen geschickt – Rechnungen haben wir nie bekommen. Wir sollten erstmal zahlen und dann könnte man alles weitere klären. „Alles weitere“ war in diesem Fall, dass im ganzen Ort gar kein Kabelfernsehn verfügbar ist, weil keine Kabel liegen. Sagte die Hotline, sagte die Homepage – aber solche Kleinigkeiten sind egal, wenn die Maschinerie einmal in Gang gesetzt ist. Irgendwann habe ich angefangen, meine Zeit, Portokosten und alles weitere in Rechnung zu stellen (das solltest Du vielleicht nicht, wenn Du zumindest einen Vertrag behalten willst). Natürlich haben sie auch alle zwei Wochen Mahnungen mit Mahngebühren bekommen 🙂
    Wenn Du wütende Briefe schreibst, wirst Du nichts erreichen. Das hast Du bei Deinem ersten gesehen, der fälschlicherweise als Widerruf umgedeutet wurde. Bleib am Ball, denn Kabel Deutschland und andere Großkonzerne sitzen sowas einfach aus und machen was sie wollen. Wir haben gerade einen 4-Jahres-Kampf mit EON – am Ende doch erfolgreich – abgeschlossen, weil sie Zahlungen munter verbucht haben wie sie wollten. Am Ende wirst Du wohl einen Mahnbescheid (und gesperrten Internetzugang) haben, dem widersprechen und dann nochmal einen Brief mit allen Details schreiben – der landet normalerweise in der Rechtsabteilung und die dürfen meist sogar logisch reagieren und müssen nicht (für den Kunden negative) Standardtexte nutzen.

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>