Angst!!!

Früher (als ich noch jung und schön war… oder so) hab ich irre gern und viel Horrorfilme gesehen. Je blutiger und gruseliger desto besser. Ich hab mich köstlich amüsiert wenn jemand zerhackt wurde und war fasziniert und erschüttert gleichzeitig von den kreativen Toden bei den SAW Filmen zB.

Ich kann zwischen Realität und Film unterscheiden, also haltet mich jetzt nicht für ne Psychobraut die Morden geil findet ^^ Aber ich hatte viel Spaß beim Gucken solcher Filme.

Dann kam so eine Phase in der ich depressiv war und (unterstützt durch Medikamente wie die Oxycodon Tabletten) richtige Angstzustände hatte. Seit dem kann ich das nicht mehr ab. Es kotzt mich regelrecht an.

Ich war jahrelang auf der Suche nach gruseligen Büchern. Nun finde ich eine Reihe die mich total anmacht und ich trau mich nicht sie zu lesen. Ich liebe auch Zombies total. Bzw liebte. Vergangenheit. Denn inzwischen kann ich selbst das Genre nicht mehr gut ab. Manchmal, wenn ich nachts mit Sammy gehe, stell ich mir unwillkürlich vor, dass Zombies um die Ecke kommen. –_- Oder ich denke darüber nach was ICH tun würde, wenn sowas wie eine Zombieapokalypse á la The Walking Dead passieren würde. Total irrational und bescheuert, ich weiß, aber ich kann nicht aus meiner Haut. Sowas geistert mir halt durch die Birne. Ganz schlimm war/ist es seit ich Paranormal Activity gesehen habe. Der ist lahm und da passiert kaum was, aber WENN was passierte sprach das immer voll meine Urängste an. Und das macht mich heute noch kirre. Manchmal, wenns dunkel ist, hab ich das Gefühl die Dunkelheit erdrückt mich und ich muss mich retten indem ich das Licht anschalte. Da krieg ich voll Panik. Dann schießen mir Szenen in den Kopf wie die als der Schatten unter dem Bett hervor kommt und unter die Decke greift *kreisch*

"Früher" war das nicht so. Ich mochte den Nervenkitzel von Horrorfilmen und Zombies usw.

Wo ist das nur hin? Und warum isses wech? Viele in meinem Umfeld sagen, dass ihnen das genau so geht, seit sie "älter" sind. Nun werd ich im April ja auch schon 30 und zähle das zu "älter" ^^ Also liegt es am Alter? Oder sind das Nachwehen der Depression? Wie auch immer ist das scheiße und es nervt mich endlos!

Ich mag gar keine Horrorfilme mehr sehen. Selbst meine Liebsten nicht. Ich fand Serienkiller immer "toll". Texas Chainsaw Massacre zB. Mag ich nicht mehr sehen. Auch als ich mit Sophia im Kino Die Frau in Schwarz gesehen habe hab ich mich zu tode gegruselt. Obwohl eigentlich nicht so irre viel passiert. Ich hab auch keine Lust mehr auf die neue Staffel von The Walking Dead. Obwohl das eigentlich total mein ding ist… WAR… wobei das grad so noch geht.

Ich bin eine Memme. Oder alt. Oder eine alte Memme. Ja genau, das bin ich. *schmoll*

Ich glaube, ich werde dieses Genre für immer abhaken müssen. Alles andere wäre Masochismus und ich heiße nicht Christian Grey. Ick brauch dat nich. Schade! ^^

Aber jetzt würde ich gern mal von euch wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Seid ihr auch mit der Zeit empfindlicher geworden? Das würde mich echt interessieren. Habt ihr vielleicht sogar ein Gegenmittel? ^^

5 Kommentare bei Angst!!!

  • Troll und Honigmädchen  sagt:

    Hmmm, nö hihi
    Also könnte ich jetzt bei mir nicht unbedingt behaupten.
    Ich bin depressiv und ich liebe Horrorfilme nach wie vor und ich „befürchte“, dass wird sich auch nie ändern :slide:
    Allerdings schaue ich nicht mehr so extrem viele wie früher. Das liegt aber daran, dass der Troll sie nicht mag und ich, wenn ich allein bin, nicht mehr so viel Zeit habe welche zu gucken.
    Dennoch schau ich sie immer noch unheimlich gerne und auch nicht selten (so einer die Woche muss drin sein). Gestern gabs sogar 2 yahoo
    Allerdings hat sich meine Richtung dahingehend geändert, dass ich pure Folterhorror nicht mehr so gerne sehe.

  • Steffi K.  sagt:

    Mmh das kann ich eigentlich von mir (noch) nicht behaupten. Ich schaue so gerne Horrorfilme, aber leider viel zu selten, weil mein Freund die nicht so mag. Würd mir am liebsten jeden Trash reinziehen…aber eben nicht alleine, man weiß ja nie, was kommt und dann ist die Gefahr groß, dass es doch zu gruselig ist^^

  • AndiBerlin  sagt:

    Bei mir geht es so mit Computerspielen die auf Gruseleffekte aufbauen. Filme gehen nach wie vor noch. Aber bei Spielen kann ich so etwas nicht bis zum Ende spielen.
    Die Zombie Erweiterung von Read Dead Redemption z.B. ist so ein Fall.

  • buchmelodie  sagt:

    Ich war schon immer eine Memme. Ich gucke z.B. nicht gerne aus dem Fenster, wenn es draußen dunkel ist. Ich habe immer Angst, dass vor mir plötzlich ein Gesicht auftaucht. Bescheuert 😳 Bei uns in der Straße ist die Beleuchtung eher schlecht bis gar nicht vorhanden. Wenn ich morgens im Dunkeln in mein Auto steige, dann muss ich mich quasi davon abhalten erst das Auto mit der Taschenlampe zu durchleuchten. Ich habe immer eine totale Panik, dass irgend so ein Irrer auf meiner Rückbank sitzt. Auch bescheuert 💡 Wenn ich allein im Keller bin, dann kann es durchaus schon mal sein, dass mir die dollsten Horror-Gestalten in den Sinn kommen. Ich bin schon mehr als ein Mal die Treppe rauf geflitzt. Das bekloppte daran ist ja, dass man dann noch panischer wird lol
    Ich habe jedenfalls noch nie gerne Horror-Filme gesehen, bin halt ein Schisser…äh…eine Schisserin

  • Uli  sagt:

    Ich bin auch ein Schisser und schaue mir nicht freiwillig irgendeinen Horrorstreifen an, mir ist manchmal ja Supernatural schon zu gruselig. Dabei gibt es ein paar Filme, die ich eigentlich ganz cool finde, wie Final Destination und die asiatischen Ring-Teile. Eigentlich komisch, da ich gerne ziemlich abgefahrene Psychothriller lese, welche ich als Film nieeeemals sehen würde!

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>