Awardflut

Naja, okay. Flut ist vielleicht etwas übertrieben ^^

Ich habe gerade entdeckt (beim durchsehen meines übervollen Feedreaders), dass ich zwei „Awards“ verliehen bekommen habe. Zwei mal bekam ich den „Liebster Blog Award“. Den bekam ich vor längerem schon einmal von der lieben Bine, da hab ich ihn aber nicht ausgestellt, weil das mit Awards ja immer so eine Sache ist.

Ich war selbst mal Awardie/Awardverleiher, wenn auch nur für kurze Zeit. Mit unserem Awardprogramm Meerchen-Award meerchen_2010_bronze2waren meine Freundin Jenny und ich in der Awardszene unterwegs und hatten viel Spaß beim evaluieren anderer Webseiten, die gern einen unserer Awards haben wollten. Die Awardszene ist leider so gut wie ausgestorben, was  wirklich mehr als schade ist. Dahinter verbergen sich Menschen, die das richtig professionell aufziehen und sich unglaublich viel Mühe bei der Gestaltung ihrer Programme und der Awards geben, die sie verleihen. Da bekommt nicht jede Seite einen Award. Da muss man sich bewerben, muss Kriterien erfüllen und dann wird die eigene Seite wochenlang genau unter die Lupe genommen. Ich habe ganz tolle Menschen kennengelernt, die mir halfen mich in Punkto Webdesign und co. enorm zu verbessern. Was ich alles gelernt habe ist echt irre!
Und irgendwann schaffte ich es, statt Absagen und vielen Verbesserungsvorschlägen Silber, Gold und Special Awards zu bekommen (für meine Schweinchen Seite– die ich dringendst mal überarbeiten muss! ^^). Das war viel Arbeit und Zeit die da in mich investiert wurde und ohne diese Menschen wäre ich jetzt definitiv dümmer ^^

Weil solche „Awards“ wie der Liebster Blog Award“ eigentlich Fake Awards sind, wollte ich sie bisher nicht annehmen. Sie haben mit einem Web-Award eigentlich nichts zu tun.

Allerdings ist es doch irgendwo eine Auszeichnung, denn es heißt, dass ich das was ich hier mache irgendwie richtig mache und dass es Menschen gibt, die mich damit erfreuen möchten, bzw sich an meinem Blog erfreuen. Und so ^^

Das ist der Grund, warum ich diesen Beitrag schreibe.

Ich möchte mich bedanken bei Tina und Celia und auch noch einmal bei Bine. Dafür, dass ich unter ihren Top 5 bin. Das ist für mich etwas sehr Besonderes!

Was ich aber nicht tun kann, ist die Grafik hier ausstellen. Dazu hab ich zu viel Awardien im Herzen. Auch die Regeln stelle ich nicht aus. Davon mal abgesehen, sind die bei allen verschieden ^^
Dass ich hier die „Verleiher“ verlinke ist für mich selbstverständlich. Auch weiter geben möchte ich den „Award“ nicht. Die Blogs die ich lese stehen in der Blogroll. Jeden lese ich aus einem anderen Grund und ich mag sie alle gleich gern.
Ich fühle mich geehrt an euren Leben teil haben zu dürfen und ich fühle mich geehrt, dass ihr an meinem teilhaben möchtet. Danke dafür!

Und an die die jetzt denken „meine Güte, was macht die denn für nen „Aufstand“ deswegen, warum nimmt sie die nicht einfach an und hält die Klappe“: Ihr habt meinen Beitrag scheinbar nicht richtig gelesen ^^
Nein, ernsthaft, ich bin im Herzen noch Awardie und wenn man mal so intensiv in der Szene unterwegs war kann man das nicht einfach abschütteln. Ich hätte das Gefühl die Arbeit dieser Menschen mit Füßen zu treten und nichts läge mir ferner 🙂 herz

Hier an der Stelle muss ich einfach ein paar von ihnen auch danken, wo ich schon beim Thema bin.
Peter, Jochen, Mario, Bernard, Jenny, Conny und jeden den ich vergessen habe.

Ich schwelge grad in Erinnerungen ^^ Sorry! Ich und meine Schnurzelstimmung –.-

Aber ich hab jetzt fertig. Weitermachen!!!

Tags:  ,

3 Kommentare bei Awardflut

  • Steph85  sagt:

    Ich find das auch immer ein bissel suspekt, erinnert mich an die Kettenbriefgeschichten von früher^^
    Gib das an so und so viele Leute weiter, bla…
    Ich find´s nett, wenn die Leute an mich denken, da freue ich mich wirklich drüber, aber daran dann Bedingungen knüpfen, find ich blöd.
    Ist fast wie mit den Tags, das kann auch zur Plage werden…

  • Nina  sagt:

    Ja, das stimmt! Wobei ich gerne getaggt werde ^^ Ich mach sowas super gerne. Blogparaden und so sind rar geworden…

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>