Beilight

ninaskleinefilmkritik
Ich wollte es nicht! Nein, ich wollte diesen Film ums Verrecken nicht sehen! Der Trailer war schon so grenzdebil. Wirkte Scary Movie mäßig auf mich. Und ich hasse die Scary Movie Reihe! Dieser Fäkalhumor ist nicht mein Ding. Okay, ich muss zugeben: Fantastic Movie finde ich lustig. Aber überwiegend der Darsteller wegen.
Naja, nun hatte ich gestern irre Langeweile, also habe ich mir Beilight angesehen.
Und verdammt nochmal, ich fand den lustig!
Nicht durchgehend und es gab auch Momente da war der mega langweilig, aber alles in allem habe ich mich gut amüsiert. Was mir am besten gefiel am ganzen Film was die Darstellung der Bella. Ich mag Twilight, aber das Weib geht mir auf die Eierstöcke. Dieses depressive “ich bin anders und deswegen find ich Lachen blöd” Getue. Das wird wunderbar persifliert. Auch die Mimik und Gestik einer Bella wird in Vollkommenheit verarscht.

Meine Lieblingsstelle:

Becca merkt, dass sie Edward sieht wenn sie Mist baut. Während sie auf einem Motorrad fährt an dem sie selbst vorher die Bremsleitungen gekappt hat:

„Wenn ich nur so mit dir zusammen sein kann muss ich es tun!“
„Becca bitte trink die Milch nicht, du weißt dass du Laktose intolerant bist!“
„Ich tus nur für dich Edward!“

Wenn ich gelacht habe, dann richtig! Wie gesagt, ein wahnsinnig toller Film ist es nicht, aber auch nicht so grottig wie ich annahm.

Bewertung (0-5 Klappen):

Action:
Spannung:
Romantik:
Erotik:
Handlung:
Effekte:
Kamera:
Darsteller:
Kulisse:
Humor:
Musik:
Gesamt:

(Ich bin kein Spezialist, dies ist nur meine persönliche Empfindung)

unterschrift

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>