Come and have some fun, with the Berliner S-Bahn!

Zuerst schockiere ich euch mal bevor ich euch von meinem wundervollen Tag erzähle. Wundervoll ist ironisch gemeint.

Ich habe heute Ally weg gebracht. Ja, sie ist ausgezogen. Zu einer Facebookfreundin. Denn Miss Ally hat hier wilde Sau gespielt und Paula auseinander genommen. Sie hat sie dauernd gejagt und das nun schon wochenlang. Ich hab sie auf Zysten checken lassen, die können für sowas die Ursache sein, nix zu finden. Bachblüten haben auch nix geholfen und da es nicht besser sondern schlechter wurde, habe ich mich entschieden, dass sie ausziehen muss. So leid mir das auch tut, sie war ja echt ein Wunschschwein, aber ich bin auch Paula schuldig ihr das bisschen Zeit das ihr noch bleibt sowas zu ersparen. Sie ist immerhin schon 7 und verträgt es nicht so gut gejagt zu werden.

Wie dem auch sei, habe ich Ally heute nach Oranienburg gebracht. Ihr neues Frauchen wohnt eine Stunde außerhalb von Berlin, sie kam mir aber entgegen. Ich musste mit den Öffentlichen fahren. Das mache ich nicht gerne, weil es echt mega suboptimal für meine Schmerzen ist, aber wat mut dat mut, ne?  
Das hier war meine Route (Klick macht big):

 plan

 

Ich hatte mir vorher die schnellste Verbindung raus gesucht und die Homepage der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) sagte mir, dass die Fahrt 1 1/2 Stunden dauern würde. Hossa! Ich hoffte auf einen Sitzplatz. Nunja.

Am Dienstag waren wir verabredet. Das neue Frauchen hatte frei und meine Schwester auch. Also hab ich Sammy hin gebracht und fuhr gegen 14:30 Uhr los. Mit dem Auto zum S-Bahnhof, ging schneller. Da angekommen wurde verkündet, dass die S25, mit der ich den größten Teil der Strecke zurücklegen wollte, nur bis Gesundbrunnen fahren würde. Gut, nur 3 Stationen früher als ich eigentlich hätte umsteigen müssen, aber trotzdem ne weite Strecke und vor allem kam am S-Bahnhof Gesundbrunnen ewig die Bahn nicht. Ich hatte am "Heimatbahnhof" schon ewig warten müssen. Zwanzig Minuten etwa. Und so stand ich da dann auch nochmal. Am schlimmsten war der überfüllte Bahnsteig und die Lautstärke. Mit tat Ally so leid. Aber sie machte sich gut, war ganz brav in ihrer Transportbox. Irgendwann kam ich dann weiter. Die Fahrt dauerte aber auch nochmal eine dreiviertel Stunde. Und natürlich hatte ich keinen Sitzplatz. Erst 3 Stationen vor der Endhaltestelle wurde der Wagen leer und die Landschaft grüner. Ich fühlte mich direkt wohler. Der Wagen stank nach Pisse, einige Leute stanken nach Schweiß, Alkohol und weiss der Geier was noch. Ich verzog mich erstmal von dem Pisswagen und machte es mir in einem besser riechenden Eckchen gemütlich. Denn die 3 Stationen querfeldein waren lange Strecken.

Aber da die Landschaft schön war, war es okay. Ich hasse es durch die Stadt zu fahren. Ich mag diese Menschenmassen nicht, die Lautstärke und einfach alles. Da wo es grün ist fühl ich mich wesentlich wohler. In Oranienburg angekommen traf ich da auf das neue Frauchen. Ich möchte ihren Namen hier nicht sagen. Eine super nette! Sehr sympathisch! Und das obwohl sie fast eine Stunde auf mich warten musste, durch diesen S-Bahn verspätungs- ersatzverkehr Scheiß. Wir saßen kaum eine Viertelstunde, aber es war witzig. Dann schmiss ich mich auch schon wieder in die S-Bahn Richtung Heimat. Ich wollte ungern nochmal so lange auf die Nächste warten und das neue Frauchen wollte ja auch nach Hause. 
Ich musste mich echt zusammenreißen nicht zu heulen. Wärs mir besser gegangen und hätte ich mich nicht so konzentrieren müssen auf meine Schmerzen hätte ich wohl auch losgeflennt. Dann fuhr die Bahn los und ich schnappte mir einen Platz. Um nicht lange über Ally nachdenken zu müssen schnappte ich mir mein Buch.
Dann setzte sich ein nach Bier stinkender Bauarbeiter oder sowas in die Richtung neben mich und schaute nach unten in die nun leere Transportbox.
"Na, wat isn da drinne? Nüscht! Oder isses unsichtbar?"
Ich lächelte ihn an und sagte: "Ist geheim, verrate ich nicht!" und wendete mich wieder meinem Buch zu und dachte Du bist ja nett aber rede nicht in meine Richtung, du stinkst nach Alk!!!. Mir wurde aber bald schlecht und ich schaute aus dem Fenster ins Grüne und surfte mit meinen Gedanken durch meinen Kopf. Dann traf es mich auf einmal wie ein Schlag in den Nacken: Ich habIMG_1312 nicht abgestempelt! Ich fahre ohne gültige Fahrkarte!!!! FUCK!

Klar, man kann den Kontrolleuren sagen, dass man es vergessen hat, nützt nur nix. Hab ich schon Erfahrung mit! Während meiner Ausbildung habe ich in der ersten Woche Fahrscheine im Voraus gekauft. Hatte ne ganze Hand voll, aber ein mal vergessen zu stempeln. Kostete 60 Euro. Meine Erklärung war denen scheiß egal. Und ich habe jetzt keine 60 Euro! Also zusehen, dass ich nen Automaten erwische. Leider halten die Züge immer nur so kurz wenn so wenig Leute ein und aus steigen und ich war noch am Stadtrand. Der Zug hielt und ich lief raus. Keine Chance. Schnell rein in den anderen Wagon. Mist! Nächste Station muss ich schneller sein!
Ich raus, zum Automaten, der zum Glück recht nah war, da bekomm ich die Karte nicht in den scheiß Schlitz! *argh* Das war wie mit dem Hausschlüssel wenn man sich den ganzen Tag das Pipi anhalten musste und die Rettung Toilette so nah ist und der Schlüssel einfach nicht ins Schloss will.
Und dann: *KLACK* Yes! Geschafft! Wuaaa, schnell zurück! Grad noch rechtzeitig zog ich meinen Hintern ein! Mann, mann, mann! Was ein Abenteuer ^^ Immer mit der Transportbox in der Hand.

Ich fuhr dann bis Friedrichstraße, weil ich nicht wusste von wo aus meine Bahn fährt, die mich nach Hause bringt. Durch irgendeine Entgleisung war alles durcheinander irgendwie. Ich blickte nicht durch, dachte aber das passt schon, wenn ich nur weit genug in die Stadt rein fahre. Dann dachte ich darüber nach wie das aussieht, wenn so ein Zug entgleist und auf einmal hatte ich Angst vor selbigem Szenario. –.-  
Ehe ich in Panik ausbrechen konnte, war ich aber da. Friedrichstraße – scheiß Idee. Gott, war das voll! Das hätte ich wissen müssen, ich habe mal Französische Straße gearbeitet und es war eine Qual jeden Tag sich durch die Massen zu winden. 15 Minuten warten war angesagt. Wieder.  Natürlich bekam ich keinen Sitzplatz. Den hatte ich in der anderen Bahn schon aufgegeben, als ich meinen Schein gestempelt habe. Diese Steherei war echt unerträglich. Meine Hüfte brannte bis in die Beine, mein Rücken schmerzte, ich bekam Kopfschmerzen, mir war Pflasterschlecht und ich war traurig wegen Ally…. Es wird zeit, dass das Beamen endlich erfunden wird!!!

Irgendwann war ich zu Hause angekommen. "S-Bahnhof Lankwitz, Endstation, alles aussteigen bitte!" Ich strahlte über alle Backen! Dann kam ich zum Parkplatz und sah von weitem schon "Das Küken". Der kleine gelbe Flitzer schien mit zuzuwinken ^^ Ich schmiss mich auf den Fahrersitz und schaute auf die Uhr. 18:40 Uhr!?!?!? Ernsthaft?!?!?!!? Über vier Stunden?! Oh man! Dann fuhr ich noch Hundefutter holen, zum türkischen Laden fuhr ich auch noch und bei Lidl versorgte ich mich mit meinem Lieblingseis. Ich weiß nicht, wann ich zu Hause ankam, aber ich brauchte eine Weile um mich von der Aktion zu erholen. Ich glaub, das hab ich immer noch nicht. Aber es hat sich gelohnt. Ally fühlt sich wohl in ihrem neuen Zuhause, hier ist es himmlisch ruhig, Paula ist super entspannt… Auch wenn ich traurig bin (sehr, sehr!!!) war es das Richtige.

Gott, ich bin schon wieder platt, dabei hab ich nur drüber geschrieben *lach* 

Ich hasse öffentliche Verkehrsmittel, aber etwas Gutes hat das immer. Man kann Menschen beobachten. Das mache ich gerne! Es gibt so geniale Dinge, die man da sieht oder?
Könnt ihr euch an das Schrägste erinnern, was ihr jemals in den Öffis erlebt habt! Wenn ja, her mit der Story!!!! ^^

4 Kommentare bei Come and have some fun, with the Berliner S-Bahn!

  • Sui  sagt:

    Ach Nina, das ist ja mal wieder Scheisse.
    Weiber sind aber auch immer Zicken. Tut mir wirklich leid, dass es mit deinem Traumschwein nicht geklappt hat.
    Ich drück dich ganz doll.
    Jessi

  • Nina  sagt:

    Danke Jessi, das ist lieb von dir, echt! *zurückdrück*
    Ist schon echt hart, aber ihr gehts super und hier ist wieder alles friedlich und ruhig bis auf ein paar Brunst-eskapaden ab und an, aber das ist ja normal ^^
    Ich hab echt glück gehabt mit ihrem neuen Zuhause, das tröstet mich.

  • Finchen&Tinchen  sagt:

    Huhu Nina,
    das hab ich je jetzt erst gelesen 🙂

    wollte nur mal bescheid geben, das es Ally hier sehr gut geht und sie schon über 1000g wiegt 😉

    Lg Ilky & die Bommels

    • Nina  sagt:

      Hihi ich hab nicht mehr getraut immer nach zu fragen, ich wollte dich nicht nerven ^^

      Ich freu mich so für die Maus! Gib ihr bitte einen Knutscher von mir! Von weitem versteht sich ^^

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>