Das war mein Heiligabend – Chaos Ahoi!

Tja, da ist Heiligabend schon um. Das ging flott.

Der Tag startete heute morgen um 6 Uhr. Da hatte meine Schwester Feierabend. Sie musste für eine Kollegin einspringen und ihre Nachtschicht übernehmen. Um kurz nach 6 Uhr kam sie hier an um ihren Hund zu holen und ich bin dann mit runter, weil Sammy auch mal musste. Wäre ich nachts noch mal gegangen hätte ich nicht so früh aufstehen müssen, aber ich war fix und alle und hatte keine Lust.
Ich hab m ich dann aber noch mal hingelegt. Da meine Schwester heute ganz normal ihren Spätdienst hatte (von 12 Uhr bis 20 Uhr), sie arbeitet übrigens in einer Seniorenresidenz als Pflegerin, würde unser Heiligabend erst spät anfangen. Nämlich dann, wenn sie wieder da ist.

Ich hab dann noch bis um 10 geschlafen und bin dann gaaaanz chillig aufgestanden. Und hab den ganzen Tag vertrödelt. Ich hab mir eine meiner Lieblingsserien angeschaut (Cybill) und mich chick gemacht. Irgendwie wollte das mit dem Schminken heute nicht klappen. Drei mal hab ich mich wieder abgeschminkt weil mir mein Werk nicht gefallen hatte. Aber es war ja Zeit genug. Auch um noch ein wenig Chaos zu veranstalten. Als ich zuvor duschen gehen wollte sah ich, dass mein Abfluss von der Badewanne verstopft war. Ich nahm den Deckel von dem Abfluss im Boden unter der Wanne ab und stocherte darin herum. Ich zog ein Büschel Haare heraus (ja is voll eklig, ich weiss ^^) aber es floss immer noch nicht vernünftig ab. Beim Herumstochern riss ich schließlich das Rohr ab das Abfluss in der Wanne und Abfluss im Boden verband. Klasse! Mal eben ganz geschmeidig die Wanne geschrottet. Und vor Mitte bis ende nächster Woche brauch ich gar nicht mit nem Handwerker rechnen. Ich muss ihn zum Glück nicht selber zahlen, die Mitgesellschaft stellt sowas zur Verfügung. Nun flute ich bei jeder Dusche das Bad mit stinkiger Plörre. Ein Fest –.- Nunja, kann ich jetzt nicht ändern.

Gegen halb 9 bin ich dann rüber. Wir trafen uns alle bei meiner Schwester. Meine Mutter war schon seit Mittags da uns kochte. Krustenbraten mit Klößen (für meine Schwester Kartoffeln), Rotkohl und leckerer Soße. Mein Bruder, mein Schwippschwager und meine Schwester waren schon da. Meine Mutter holte meine Großtante noch nach oben (sie wohnt im selben Haus nur 4 Etagen tiefer) und dann waren wir vollzählig. Leider hatte der Braten andere Pläne. Nämlich noch nicht fertig zu sein. Super. Wir warteten also. Wie immer war es laut und  chaotisch. Manchmal finde ich, man müsste uns filmen. Das kann ich nicht mal ansatzweise beschreiben wie bekloppt es bei uns abgeht 😀 Irgendwann um kurz nach 23 Uhr war der Braten dann auch fertig und wir aßen. Es war sehr lecker!

IMG_0006
IMG_0003 
Die Klöße waren der oberhammer *lol* Waren leckerer als sie da aussehen ^^ 

Den rest des “Abends” quatschten wir, machten Blödsinn und lachten uns die Lungen aus dem Hals. Dann gab es noch eine Überraschung. Eine Freundin meiner Mutter hatte ihr Geschenke für uns mitgegeben. Das kam super unerwartet!
Wir packten die Sachen aus und ich machte einen Salto rückwärts! Es waren tatsächlich Sachen von Soap & Glory!!! Als ich meine ultra chicke Duschtasche aufmachte und mich der Sexy Motherpucker anstrahlte war es ganz aus. Ich hatte ihn mal bei Conny in einem Video gesehen und war mega neugierig. Leider ist die Kosmetik von Soap & Glory außerhalb meines Budgets – WEIT außerhalb! Ich war sowas von platt, weil ich weiss was diese Sachen kosten! Und wieder bin ich überwältigt von dieser phänomenalen Großzügigkeit!!! Und ich bin nur noch am strahlen! Dieser Lipgloss ist der hammer! Und auch die anderen Sachen riechen so toll und sind so super! Gucken? Bitte: ^^

IMG_0017 IMG_0013IMG_0016 IMG_0015 IMG_0014

Das Design der Sachen finde ich uuuuuuunheimlich toll! Petra, wenn du das liest bevor ich dich telefonisch erreiche: Ultramegaepisches DANKE! Mir kommen schon wieder die Tränen –.-
Der Abend ging dann auch nicht mehr lange. Um kurz nach 1 Uhr war schluss. Meine Schwester muss ja wieder arbeiten. Ich hatte in der Zwischenzeit noch den kompletten Abwasch erledigt, damit sie das nicht morgen nach der Arbeit machen muss. Meine Mutter und mein Schwippschwager sind auf der Couch eingepennt und meine Schwester brachte meine Großtante nach unten. So löste sich die Gesellschaft auf und als ich fertig war mit abtrocknen machte ich mich auch auf die Socken. Nun ist es bald 4 Uhr und ich blogge nun noch schnell bevor ich gleich ins Bettchen verschwinde.

Eigentlich wollte ich euch noch von den drei Päckchen erzählen die mich die Tage erreichten, aber das werde ich auf morgen vertagen. Da steht nämlich nichts an und ich hab ganz viel Zeit zum Bloggen ^^

Ich hoffe, ihr hattet auch einen schönen Heiligabend und der Weihnachtsmann war großzügig 🙂

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>