Die Biss-Reihe – Wie man sich täuschen kann!

Ich habe mich gewehrt. Mit Händen und Füßen. Habe mich geweigert die Filme gut zu finden. Fand den ersten schrecklich. Musste ihn nochmal gucken. Warum weiss ich nicht, war so ein Drang. Fuck, ich fand ihn gut! Hatte was! Was? Keine Ahnung. Wusste ich da noch nicht. War doch nur ne doofe Schmonzette, ich hasse Schmonzetten!… Nee, irgendwie war das anders.

Dann kam der zweite Teil ins Kino. Ich bin rein. Zwei mal. Warum? Keine Ahnung! Ich mag keine Liebesfilme!
Aber Twilight war auch anders. WTF?!
Es hatte mich erwischt, das Biss-Fieber. Mist!

Dann kam der dritte Teil ins Kino. Ich war wieder zwei mal drin. Da wusste ich dann, was es war. Es war anders! Ich mag anders! Ich muss die Bücher lesen!!! Mehr Input!!!!

Leider war selber kaufen blöd. Teuer der Mist. Und wenn ich einmal anfange dann hör ich nicht mehr auf. Also nach und nach war auch blöd. Dann erlöste mich Dani. Sie wollte ihre Bücher nicht mehr. Waren schon leicht “benutzt” und zwei Taschenbücher und zwei mit Hartband. Sie wollte sie sich neu holen, schickte mit zu Weihnachten ihre alten. Bisher hatte ich keine Zeit und keinen Nerv. Ich wusste, das Lesen dieser Reihe strengt an. Ist emotional.

Dann vor kurzem fing ich an. Mein Gott! Das erste Band las ich in einem Rutsch durch. Die erste Hälfte zog sich etwas aus zeittechnischen Gründen, aber die zweite Hälfte las ich an einem Nachmittag durch.
Ich hatte mich doch so gewährt!!! :argh: Nun hab ich das erste Drittel des zweiten Bands hinter mir.

Twilight Ich kann nun auch sagen was es ist, das einen da fesselt.
Es ist die Liebe. Diese unendlich starke, pure und körperlich schon schmerzende Liebe zwischen Bella und Edward die nicht sein darf. Und die Spannung. Denn es passiert einiges. Sie sitzen nicht nur in ner Ecke und säuseln sich ins Ohr.
Es ist aufregend und neu und anstrengend aber auf eine positive Weise und sarkastisch und witzig und emotional. Man fühlt sich, als wäre man dabei, könne die Spannung zwischen den Beiden greifen! Er ist ein Raubtier. Eine Tötungsmaschine die sich mit Tierblut über Wasser hält, weil sie keine Menschen töten will und dann trifft er SIE, nach deren Blut es ihn so dürstet wie nach nichts anderem. Gleichzeitig verliebt er sich in sie weil sie anders ist als alle anderen Menschen denen er in 100 Jahren Leben begegnete und kämpft einen harten Kampf gegen seine Urinstinkte und sie würde sofort und ohne zu zögern für ihn sterben….

Ich mag keine Romantischen Dinge. Weder Bücher, noch Filme. Ist mir zu langweilig dieses Gedöns. Ich mag Action, Fantasy, Spannung, Horror.
Aber trotzdem bin ich der Biss-Reihe verfallen. Was hab ich immer die Augen verdreht, wenn jemand Twilight, Bella, Edward, etc. sagte. Ich konnts nicht mehr hören. Und nun bin ich mitten drin. Aber das selbe hab ich auch schon mit Harry Potter durch….

Was ich damit sagen will: Man sollte nie, nie, nie Vorurteile haben. Bei Menschen eh nicht, aber auch bei so lapidaren Dingen wie Büchern und Filmen sollte man sich immer ein Bild machen bevor man den Mund auf macht. Ich hab draus gelernt. Man kann noch so schlecht von etwas denken, die Augen verdrehen, es doof finden… Aber bitte erst, wenn man es kennt worüber man schimpft.

Alles Geschmackssache. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Geschichte meinem Geschmack entspricht.
Jetzt bin ich schlauer…

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>