Die Geschichte von Nina und dem Rohr

Am 24. Dezember Anno 2011 – Jahrhunderte her quasi – begab es sich, dass der Nina ihr Rohr abfiel und ihr Abfluss verstopfte. Alles Popeln im siffigen Loch half nichts, es blieb verstopft.

Da Nina aber eine alte Verschluserin ist, hat sie es bis zum heutigen Tag verschlust bei der Mietgesellschaft anzurufen. Dies holte sie dann Anfang der Woche nach. Die ritterliche Mietgesellschaft schickte dann auch sogleich – zwei Tage später – den Sir Gas-Wasser-Scheiße! Er kam daher geritten auf seinem… Werkzeugkasten… und blies Nina den Abfluss frei. Und auch das Rohr verlegte er auch zu ihrer Zufriedenheit. Allerdings spritzte er mit seinem Gerät alles voll. Aber egal! Auf das Ergebnis kommt es an!

Nina konnte von nun an wieder Wäsche waschen, den Abwasch erledigen, Baden, Duschen und Zähneputzen ohne dass eine stinkende Plörre das Rohr wieder hoch kam und das Bad in Gestank hüllte.

Okay, klartext:

Ich hab an Heiligabend die super Aktion gestartet meinen Abfluss von einem Büschel Haare zu befreien. Ja is eklig, aber isso.
Wir haben einen Ablauf im Boden unter der Badewanne. Da führt so ein Verbindungsrohr hin, das ich bei meiner Aktion gleich mal weggeballert hab, ich depp. Und nun läuft alles was bei diesem Abfluss ankommt einfach unkontrolliert da rein. Und da dieser immer noch nicht ganz frei ist (inzwischen sogar noch verstopfter) läuft jetzt alles über. Ich wusste es bin vor ein paar Tagen nicht, aber selbst das Abwaschwasser kommt da an. Das merkte ich, als ich eine fettige Pfanne abwusch und im Bad dann lauter Fettaugen rund um den Abfluss vorfand *würg*

Da ich aber nicht wusste, wo genau ich jetzt nun anrufen muss und teilweise  einfach nicht dran gedacht hab (abgesehen von den Momenten wo mein Bad in stinkiger Brühe ersoff) uuuuund der Hauswart so beschissene Sprechzeiten hat, hab ichs einfach ein paar Wochen lang verschlust. Aber meine Mietgesellschaft is ja schnell. Als ich dann an der richtigen Stelle war bekam ich auch schnell einen Termin. *yay*DSC0000135

Grad ist er wieder raus und er war super nett! Er wollte den Dreck selbst weg machen. Überall Spritzer von dem Gerät ^^ Ich hab ihm aber gesagt, dass ich das mache. Ist ja schließlich mein Dreck und die armen graben echt genug im Mist, da muss das nicht auch noch sein. 

Da das unter “Instandhaltung” fällt muss ich dafür auch nichts zahlen. Eine Unterschrift reichte ihm. ^^

Und nun kann ich alles wieder unbeschwert benutzen. In den letzten Tage ist es echt schlimm geworden. Und Baden war auch nicht drin, weil ich sonst den gesamten Badewanneninhalt auf dem Badezimmerboden gehabt hätte. Inklusive dem, was das dann aus dem Rohr raus gespült hätte *irks* Kein schöner Gedanke!

Aber nun freue ich mich auf ein schönes Bad. herz
Danke, mein Handwerkerprinz! ^^

DSC0000133

  • Steph85  sagt:

    Was ein Held!
    Hach ich bewundere diese tapferen Männer, die in der Sche*ße von anderen Leuten graben. Ohne Mist, hab ich Riesenrespekt vor!

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>