Die Sache mit dem gesunden Haar und Silikon

Letztes Jahr berichtete ich von meiner Umstellung auf silikonfreie Haarpflegeprodukte.
Ich war sehr begeistert von den Alverde Produkten. Vegane Haarkosmetik, super!

Erst war es auch okay und meine Haare wurden sehr schön. Aber dann kam die Wende! Die Mauer muss weg! Meine Haare wurden spröde, trocken und ich bekam nen mords Spliss.
Also ich bin ja nicht so der Typ, der viel Kosmetik Kram benutzt und so. Ich creme mich alle “Jubeljahre” mal ein, wenn die Haut trocken ist. Im Sommer duscht man ja gern auch 2 Mal am Tag und das strapaziert die Haut ja auch. Ansonsten hab ich meine Nivea und feddich.
IMG_0345Aber wenns um meine Haare geht, bin ich pingelig! Ich habe eigentlich mein ganzes Leben lang kurze Haare getragen. Aber seit einem Jahr lass ich sie nun wachsen. Ich hatte meine Haare noch nie so lang! Ich bin jetzt fast bei der Rückenmitte angekommen. Da ist der Pflegeaufwand natürlich höher als bei kurzen Haaren die man regelmäßig schneiden lässt.

Also nachdem mir das Alverde meine Haare total kaputt gemacht hatte, bin ich wieder auch chemische Produkte umgestiegen. In Alverde Produkten ist halt viel Alkohol um sie haltbar zu machen, das vertrug ich scheinbar nicht. Bei chemischen Shampoos wird das weniger oder gar nicht benötigt.

Momentan benutze ich silikonfreie Produkte von Swiss o Par. Das Kokos Shampoo und die Pferdemark Spülung (eine gute Spülung ist wirklich sehr wichtig!). Und meine Haare haben sich schnell erholt.  Besonders die Spülung ist genial!

Und jetzt bin ich nun ein Jahr silikonfrei. Ich kann es jedem nur empfehlen. Meine Haare sind kein Vergleich zu früher.

Warum Silikon so schlecht fürs Haar ist? Ganz einfach.

Silikon legt sich in Schichten um die Haare. Das heißt, die Pflegestoffe dringen gar nicht bis zum Haar durch. Das Haar trocknet aus. Auch Haarfarben können nicht richtig einziehen, und so weiter.
Im Internet findet man viele Listen silikonfreier Shampoos. Auch von Swiss o Par sind nciht alle silikonfrei. Also wenn ihr euch gegen Silis entscheidet, immer darauf achten, dass folgende Dinge nicht auf der Inhaltsliste stehen:
Trideceth-12, Dimethicone Copolyo, Cetrimonium Chloride, Dimethicone copolyol, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydroxypropyl, Polysiloxane, Lauryl methicone copolyol, Amodimethicone, Behenoxy Dimethicone, Stearoxy Dimethicone, Cetearyl methicone, Cetyl Dimethicone, Cyclomethicone, Cyclopentasiloxane, Dimethicone, Dimethiconol, Stearyl Dimethicone, Trimethylsilylamodimethicone

Wie gesagt, kann ich jedem nur empfehlen, von silikonhaltigen Shampoos Abstand zu nehmen. Eure Haare werden es euch danken! Auch wenn sie erstmal scheinbar schlimmer werden. Wenn sich die Silikonschichten herunter waschen kommt eben das rohe Haar zum Vorschein, das man dann mit der RICHTIGEN Pflege wieder aufbauen muss.

Hier mal zum Vergleich ein paar Fotos:

IMG_2253
Da hatten meine Haare noch die volle Dröhnung Silikon.
Man sieht, dass sie glänzen, aber sie wirken trotzdem strohig und fisselig.

IMG_0358 IMG_0359 IMG_0360

 

 

 

Das sind meine silikonfreien Haare. Man sieht, wie gesund und glänzend sie sind und das ohne dicke Silikonschicht drum herum.

Wie gesagt, kann ich eine Umstellung nur empfehlen. Sie ist zwar müßig, da das Haar durch verschiedene Phasen geht, aber langfristig gesünder und schöner.

Kleiner Tip am Rand: Joghurt-Honig-Maske gibt dem Haar Feuchtigkeit und Glanz! Aber Vorsicht! Beides sind Farbzieher!

Na, Lust auf Silikonfreiheit bekommen? ^^

 

PS: (Das Foto ganz oben mit der gesamten Länge musste ich bearbeiten, da es zu dunkel war, daher sieht es etwas merkwürdig aus)

2 Kommentare bei Die Sache mit dem gesunden Haar und Silikon

  • Bine  sagt:

    Ich habe das tatsächlich auch schon hinter mir.Weiss gar nicht mehr genau, wann ich angefangen hatte. Vor 1-2 Jahren?! Hm. Anfangs auch exzessiv, also gänzlich nur noch Naturprodukte. Hat meinen Haaren aber auch nicht so gut getan irgendwie. Mittlerweile sehe ich das ganze wieder etwas lockerer und schaue zwar grundsätzlich, dass keine Silicone drin sind, aber ich gleiche nicht jedesmal eine Liste ab mit den Stoffen, die nicht drin sein dürfen. Eher so oberflächlich. Habe eine Zeit lang das Volumen Shampoo von Schauma benutzt (auch ohne Silikone), da ich ja ziemlich feines und langes Haar habe. Zur Zeit nehme ich das Volumen Shampoo von Franck Provost, ebenfalls ohne Silikone und bin sehr zufrieden damit. Kaufe es immer bei dm und der Preis ist für die Riesenflasche super!
    Generell finde ich, man sollte schon auf die Haare achten, erst recht wenn sie so lang sind und viel Zeit und Mühe drinsteckt. ist schließlich schade, wenn man sie irgendwann abschneiden lassen muss, weil sie kaputt sind!

  • Kess :)  sagt:

    Bin auch auf Naturksmetik, aber nicht die billige mit vielen alkohol sondern etwas teurere, richtige kosmetik mit wenig Alkohol, es gibt auch billige gute die ich bald wieder nehmen werde, wo alkohol nur an 5 oder sogar noch weiter hinten zu finden ist!
    Goldwell von edika z.b , die auch wenig kostet, ist garkein alkohol drine!
    Und da finde ich das schon besser als chemie drauf zu klatschen die algergien hervorufen kann (zum teil hohe algerne die gerne miss vertsanden werden, wo man denkt es ist eztwas mit den haaren falsch wie z.b schuppen oder fettiges haar!), haut und haar durchlässig macht oder durch zu starke tensiede kaputt macht.
    Oder bastel dir selber ein shampoo ? aufgüsse von birkenblättern und kastanien (das zwug was da rinne ist) oder brenneseln kann man auch als shampoo ersatz nehmen und es kostet dich garnichts! (3 händevoll birkenblätter, 3 kastanien/oder 3 händevoll brenneseln zusammen in eine schüssel, heißes wasser drauf, nach drausen stellen da es unangenehm richen kann und am nächsten morgen das wasser nehmen, über den kopf und einmassieren und 10 min einwirken lasen, fertig!)

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>