Die super Aktion war am Ende umsonst

Gestern, beziehungsweise heute früh, schrieb ich ja von meinem kleinen Bankerlebnis. Mein letzter Satz war, dass ich Amok laufe, wenn der Typ doch nicht kommt.

Er kam nicht. Aber ich kann euch beruhigen: es stehen noch alle Häuser in meiner Umgebung, keiner musste sein Leben lassen ^^
Denn ich habe abgesagt. Die Bank-Aktion war völlig umsonst, was die Sache irgendwie noch lustiger macht. Lustig im Sinne von bescheuert ^^

In der Anzeige stand was von leichten Gebrauchsspuren. Ich hatte mehrmals nachgefragt wie die aussehen, bekam aber keine Antwort. Ich bin immer so eine Lusche und so überhöflich. Ich bin das komplette Gegenteil von einem harten Geschäftsmann. Ich war so froh, dass ich jemanden gefunden hatte der mir das Teil bringt, dass ich mir das unter keinen Umständen verscherzen wollte indem ich zu forsch rüber komme und der Verkäufer vielleicht abspringt. Nach einem Gespräch mit meinem Vater heute Mittag beschloss ich dann nochmal etwas nachdrücklicher zu sein. Ich war natürlich trotzdem höflich. Auch wenn ich mich manchmal etwas… ich sag mal… wild ausdrücke hier, bin ich zu fremden Menschen aber trotzdem höflich. Auch mein Spezi Hermes Futzi von gestern hat ein “Schönen Abend noch” von mir bekommen ^^

Aber ich war halt dann in der Mail etwas direkter und habe ihm verstehen zu geben, dass ich wissen will was damit nicht stimmt, denn es ging ja hier um Geld welches ich mir quasi vom Mund abspare. Ich bin weder Krösus noch Walden Schmidt 😀
Ich bekam dann auch tatsächlich eine Antwort! *ironiewoohoo*
Vier bis fünf Regalböden hätten abgeplatzte Stellen. Das würde man aber kaum sehen, wenn man richtig baut. Aber er könne ja auch nicht alle Bretter durchschauen, schließlich ist das Regal schon abgebaut. Ähm ja.
Ich bin der Meinung, dass man schon wissen sollte welche Mängel die Ware hat, die man verkauft. Ich mache sowas seit ich 13 bin ich finde das ist ein wenig wie ein Privatverkäufer/Flohmarktler Ehrencodex ^^ Für mich jedenfalls. Wenn meine Ware was hat, dann sollte der Käufer das auch wissen. Ich möchte ja auch nicht die Katze im Sack kaufen.

Und das war dann auch der Grund, wegen dem ich abgesagt habe. Bei der Summe hätte ich 1. gern Fotos gehabt (fragen hatte ich dann keine Lust mehr, der Kontakt mir ihm war extrem müßig und ich bin mir zu 95% sicher, dass er eh keine gemacht hätte) und 2. hätte er mir das schon früher mitteilen können. Und ich wollte ihn nicht kommen lassen um dann hier zu schauen. Hätte ich das Teil dann nicht gewollt, hätte ich ihm sicher die Fahrt trotzdem zahlen müssen. Wäre ja auch verständlich. Und das Risiko war mir jetzt einfach zu groß.

Nun werd ich im Januar zu Ikea fahren (mein Vater hat ein großes Auto und hat mir zugesagt mich nach dem Weihnachtstrubel zu fahren *yay*) und mir so ein Dingens neu holen. Da kann ich sicher sein, dass damit nix ist. Sicher ist das dann teurer, aber sowas schafft man sich ja nicht alle paar Wochen an. Aber schon schade, dass jetzt noch kein Expedit hier steht. Ich hatte mich schon gefreut… Nun heißt es geduldig sein. Kann ich ja so gut *wiederironischbin* 😀

Tags:  ,

3 Kommentare bei Die super Aktion war am Ende umsonst

  • Dominik  sagt:

    naja ist auch besser wie das du nur Schrott bekommst 😉 Und in Berlin gibt es bestimmt mehr als einen.

    Wenn ich zu Ikea möche muss ich mind. 80 km fahren 🙁

  • Dani  sagt:

    Ja, deine freundlichkeit ist schon fast erschreckend…^^
    als du damals zum allerersten mal beim tattoowierer angerufen hast dachte ich: was ist denn nu kaputt?

  • Nina  sagt:

    @Dominik: Ja das nächste Ikea ist 20 Minuten entfernt, aber das Regal ist riesig und auch nicht grad billig. ich dachte ich könnte es günstiger bekommen und es wäre ja auch noch geliefert geworden. das wäre schon super gewesen. leider sind die regale in der Farbe in kleinanzeigen echt rar.

    @Dani: hehe ^^ Der erste Satz klingt etwas ironisch, aber ich weiss was du meinst *gg*

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>