Die Welt ist kein Aschenbecher

Servus!

Hach Leute, ich muss mich mal etwas aufregen, bzw mir etwas von der Seele schreiben.

Demnächst jährt sich der Tag, an dem ich aufgehört habe zu rauchen, zum 6. Mal.
Sechs Jahre ist das nun schon her. Und ich verspüre immer noch nicht den geringsten Drang. Im Gegenteil. Ich würde mich jetzt nicht als militanter Nichtraucher bezeichnen, aber der Geruch widert mich einfach echt an.
Ich bin da sehr empfindlich geworden. Also es darf da ja jeder machen was er will, ich verbiete keinem das Rauchen, aber ich möchte den Qualm einfach nicht abbekommen und auch in der frischen Luft, bzw draußen, stinkt es tierisch. Ich war als Raucher SEHR rücksichtsvoll muss ich dazu sagen. Ich wollte keinem meine Sucht aufzwingen.

Ich muss kurz eine kleine Anekdote zum Thema Geruch loswerden.

cigarette-butt-238161_1920Ich war mit meiner Schwester unterwegs shoppen. Auf dem Rückweg im Auto stellten wir fest, dass irgendwas sehr stark nach Kippe stank. Wir versuchten den Gestank zu ignorieren, aber konnten das beide nicht ertragen xD
Wir fingen an zu spekulieren, ob jemand seine Kippe in die Belüftung geworfen hatte und dann schnüffelten wir an den Belüftungs-… Dingsis… wie heißen die Teile wo die Luft rauskommt im Auto? Komm grad nicht drauf, egal. Ihr wisst ja was ich meine. ^^

Wir suchten und suchten und stellten fest, dass es aus meiner Richtung kam. Auf einmal sagte meine Schwester: “Sag mal… kann das sein, dass dir ne Kippe am Schuh klebt oder so?”

Und ihr werdet es nicht glauben, es war tatsächlich so. *lach* Einerseits haben wir und schlapp gelacht, aber andererseits hat mich das auch total genervt.

Die Straßen sind keine Aschenbecher! Ich finde es ziemlich assig einfach die Kippen auf den Boden zu werfen. Oft glühen sie dann noch ewig vor sich hin, weil austreten dann auch schon zu viel ist. So und nun stellen wir uns mal vor was passiert wenn die kleine Jaqueline, die drei Schritte hinter ihrer Mama läuft, diese Kippe total interessant findet. Oder wie Bello mit seiner Pfote auf einen glühenden Stummel tritt!

Unschön!

Bei uns wohnt einer im Haus, der immer auf dem Balkon raucht. Der schmeißt seine Kippen aber nicht in nen Ascher, nö. Der Schmeißt sie runter und sie landen vor unserer Haustür. Wie oft Sammy fast in Glut getreten wäre…..
Ich mache das jetzt immer so, dass ich das sich etwas anhäufen lasse und wenns genug ist, dass es sich lohnt, dann sammel ich die ein und werfe sie ihm in den Briefkasten ^^
Seit ich das mache, ist es nicht mehr ganz so schlimm.

Zigarettenstummel gehören einfach in Aschenbecher. Punkt. Wobei Raucher da ja sehr kreativ sind… An Bushaltestellen gibt es Mülleimer mit Zigarettenabteilung. Und wenn man unterwegs ist kann man einfach einen Taschenaschenbecher mitnehmen. Super Sache. Meine Mutter hat auch immer einen dabei, nachdem sie von mit eine Standpauke bekam ^^ Und sie benutzt ihn fleißig, denn die Welt ist eben kein Aschenbecher.

© Foto Antranias / pixabay

  • Steffi E.  sagt:

    Richtig so! Ich war auch immer extrem vorsichtig, dass ich mit meinem Gequalme keinen nerve. Hab mich an Haltestellen oder so möglichst weit weggestellt, damit niemand was abbekommt und meine Kippen immer in den nächsten Mülleimer geworfen. Hier in Dresden gibt es übrigens so gut wie nirgends einen Mülleimer mit „Kippenabteil“, das fand ich immer recht schade… man hat ja doch ständig Angst, dass die Kippe nicht richtig aus ist und man den Mülleimer in Brand setzt. Und die meisten werfen ihre Kippen dann eben auch einfach auf den Boden.

    Unser Hund hat als Welpe übrigens liebend gern Kippen gefressen. Der hat die einfach aufgesammelt und drauf rumgekaut, das ist ja saugefährlich und wir mussten ihm das Zeug ständig aus dem Maul fischen. War echt froh, als diese Phase irgendwann vorbei war…

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>