Dinner für Spinner

ninaskleinefilmkritik

Ich bin ja ein großer Steve Carell Fan. Ich finde er ist ein unheimlich toller Schauspieler und er schafft es immer mich mit seiner Art zum Lachen zu bringen, ob als 40 Jährige Jungfrau, oder als Evan Allmächtig…..

In diesem Film spielt er den absoluten Freak Berry Speck. Er arbeitet bei einer Finanzbehörde und präpariert in seiner Freizeit tote Mäuse um aus ihnen Dioramen zu basteln – die, nebenbei gesagt großartig aussehen.

Eines Tages wird er von einem “Börsenmakler-oder so ähnlich”,namens Tim Conrad angefahren. Gespielt von Paul Rudd. Dieser ist gerade scharf darauf befördert zu werden. Sein Chef verlangt von ihm zu einem Dinner zu erscheinen. Ein Dinner für Spinner, bei dem jeder Gast einen Freak mitbringt. Der größte Spinner bekommt einen Pokal. Verkauft wird es diesen Spinnern als Dinner für Gewinner.

Tim sieht seine Chance und läd Berry ein. Das bereut er sehr schnell, denn Berry stellt sein komplettes Leben auf den Kopf.

Ein netter Film, der durch Steve Carell erst richtig lustig wird. Die Handlung ist relativ neu, es gibt viele Verwicklungen und man möchte oft einfach nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Ich kann den Film nur empfehlen! Man hat auf jeden Fall eine Menge Spaß.
Einen kleinen Auftritt hat Jeff Dunham als einer der Spinner!

Darsteller:

  • Steve Carell: Barry Speck
  • Paul Rudd: Tim Conrad
  • Zach Galifianakis: Therman Murch
  • Ron Livingston: Caldwell
  • David Walliams: Mueller
  • Jeff Dunham: Lewis / DebbieBewertung (0-5 Klappen):
    Action: aa aa aa
    Spannung: aa aa aa
    Romantik: aa
    Erotik:
    Handlung: aa aa aa aa
    Effekte: aa aa
    Kamera: aa aa aa
    Darsteller: aa aa aa aa aa
    Kulisse: aa aa aa aa aa
    Humor: aa aa aa aa
    Musik: aa aa
    Gesamt: aa aa aa aa aa

    (Ich bin kein Spezialist, dies ist nur meine persönliche Empfindung)

    unterschrift

  • Sag was dazu!

    Sag was dazu!

    HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>