Du machst das anders als ich, deswegen hass ich dich

Also langsam frage ich mich, warum so viele Menschen meinen, andere richten zu dürfen.
Wer sich alles das Recht raus nimmt etwas scheiße zu finden, und hinterrücks zu lästern was sie nen feuchten Furz angeht ist echt erschreckend!

Ich habe ja erzählt, dass ich nach Amys Auszug ihren Platz wieder belegen will.
Dazu habe ich mich entschieden als schon lange feststand, dass Amy auszieht. Ich habe sie nicht rausgeschmissen um Platz zu machen für ein anderes Tier!

Irgendwie scheinen manche Leute aber genau das zu denken. Und das finde ich im höchsten Maße lächerlich und anmaßend. Ich ersetze kein Tier, ich fülle eine Lücke. Ich schmeiße kein Tier raus um ein anderes zu holen, ich vergebe einen vorhandenen Platz der nun leer geworden ist.
Ich vermisse Amy ganz furchtbar und ich sehe sie immer noch im EB liegen. Aber da wo sie jetzt lebt hat sie sich unheimlich toll eingelebt, hat schon eine Freundin und ist mit einem der Kastraten glücklich liiert ^^
Alles was ich mir für sie gewünscht habe hat sie bekommen. Wäre ich ein Egoistenschwein gewesen, hätte ich sie hier behalten und drauf geschissen, dass sie dauernd so krass gestresst ist. Aber ich habe in IHREM Sinne gehandelt.

Vor einigen Monaten musste ich meinen Schweinchenbestand halbieren. Ich habe 12 Tiere finanziell nicht geschafft. Es ging einfach nicht mehr. Auch das große Gehege war viel Arbeit beim Säubern und mein Rücken hat mich dafür gehasst. Es war damals ein absolutes Drama und ich habe das immer noch nicht überwunden. Wenn ich an die Schweinchen denke fang ich direkt an zu heulen. Ich kann über meinen Diego nicht mal laut sprechen. Weil mir einfach die Stimme ertrinkt.
Wenn ich könnte, würde ich Amys Platz SOFORT mit einem dieser Tiere belegen! Ohne zu zögern! Aber die sind alle vermittelt und leben in tollen Zuhausen! Ihnen gehts gut wo sie sind und ich denke nicht, dass die jetzigen Besitzer erfreut wären 😉

Das ist genau der Unterschied! Das ist das was manche nicht verstehen (wollen). Ich stocke nicht auf! Ich hole nicht wieder Tiere nach!
Sechs Tiere sind für mich perfekt. Eine Gruppe die nicht zu klein ist und finanziell trotzdem nicht weh tut. Und auch gesundheitlich ist das zu schaffen. Natürlich ist das Misten anstrengend. Das wäre es aber auch mit 3 Schweinen. Ich kenne Leute die um welten kranker sind als ich und dennoch viel mehr Tiere haben. Warum? Weil Tiere uns Kraft und Ausgeglichenheit geben. So viel, damit wir unseren Scheiß ertragen können! Und sicher wäre ich “reicher an Geld” wenn ich keine Tiere hätte. Aber was mir dann fehlen würde kann man nicht kaufen.

Ich finde es einfach zum Kotzen, dass ich hinter meinem Rücken hingestellt werde wie der letzte Dreck! Dass beurteilt wird, ob es gut ist, dass ich Amys Platz neu vergebe, ob es gut war, dass ich Amy überhaupt weggegeben habe. 

Es wird aber vergessen, dass das niemand zu beurteilen hat! Andere hätten Amys Platz frei gelassen oder sie da behalten und zusehen können, wie sie leidet – was sie definitiv tat, denn gut tut so ein Stress sicher nicht. Schön! Aber nur weil der eine es anders machen würde als der andere ist es doch nicht schlecht! Oder der andere der die Dinge nicht so handhabt wie man selbst ist deswegen ein schlechter Mensch!!! Ich kotze ja auch keinem an die grüne Wohnzimmerwand weil ich blau schöner finde!

Wenn ich mich so umschaue gibt es bei meinen Freunden und Bekannten auch Dinge, die ich definitiv anders machen würde!
Aber ich stelle mich nicht hin, zeige mit dem Finger und sage “Schande über dich, ab heute bist du scheiße!” Hab ich nicht das Recht zu! Das hat niemand! Ich bin nicht 24 Stunden, 7 Tage die Woche bei anderen zu Hause und bekomme jede Unterhaltung, jede Bewegung, jede Entscheidung und Überlegung mit!!! Ergo kann ich gar nicht beurteilen ob das was der andere macht überlegt, unüberlegt, geplant, ungeplant, für ihn selber gut oder schlecht ist! Das kann jeder nur für sich entscheiden und beurteilen! Nicht für andere!

Ich wünschte, das würden manche Menschen mal raffen!

Jeder der Fragen hat kann mich jeder Zeit anschreiben, aber das musste ich mal so im Ganzen loswerden. 

Nächsten Monat zeiht hier mein Traumschwein ein, welches mich hoffentlich auch ein wenig tröstet und mir ein wenig den Blick zu den Schweinen leichter macht ohne dass mir das Herz schwer wird, weil ich Amy vermisse und wenn sie mir nur halb so viel Freude macht wie es Amy tat bin ich absolut glücklich. Ich freue mich auf sie uns sämtliches rumgebitche kann daran nichts ändern!
Die Menschen, die mir wirklich nah stehen und mich wirklich kennen, wissen wie ich ticke, die stehen geschlossen hinter mir und ich danke jedem einzelnen dafür! Auch dafür, dass wenn jemand von diesen Menschen irgendwas nicht ganz versteht, weil er vielleicht was nicht mitbekommen hat einfach fragt und sich nicht was im Kopf zusammen spinnt. Danke! 

Das tat jetzt wirklich gut, dass ich mir das mal runter schreiben konnte. Auch wenns lang geworden ist ^^ Sorry hihi
Eigentlich ist das Leben echt zu kurz für so einen Kinderkramscheiß.

Weitermachen.

4 Kommentare bei Du machst das anders als ich, deswegen hass ich dich

  • Sylvi  sagt:

    Hej Nina,

    schlag ein Ei über die Leute, die Dich ärgern. Jeder, der Deine Blogbeiträge nur halbwegs verfolgt weiß, dass Du Dir sehr viel Gedanken um Deine Schweinchen (und den Rest Deiner Bande) und um ihr Wohlergehen machst. Über Deine Entscheidung, Amy schweren Herzens abzugeben, hast Du ja eingehend berichtet.
    Ich denke, diejenigen, die Dich dafür jetzt verurteilen, haben nicht ansatzweise versucht, sich in Dich und Amy hinein zu versetzen. Also sind sie letztendlich noch nicht mal wert, überhaupt einen Gedanken an sie zu verschwenden – geschweige sich über sie zu ärgern.

    Ich habe ja nur zwei Schweinchen. Auch wenn das Käfigsaubermachen für mich fast ein wenig mit Aerobic verbunden ist – ich komme aus dem Lachen oft nicht heraus, wenn sie übermütig mein Wohnzimmer erkunden. Winnie vorwitzig vorweg und Paula immer hinterher. Klar, macht es Arbeit … aber so oft wie ich über die beiden lachen muss, das ist es allemal wert. Ich kann Dich daher so gut verstehen, dass Du – trotz Deiner Krankheit – einfach nicht von den Drollingen lassen kannst. Wer weiß, wie es Dir manchmal ergehen würde, wenn Du sie nicht hättest.

    Ganz lieben Gruß
    Sylvi

  • Frech-Steffi  sagt:

    Meine Meinung kennst du ja *zwinker*
    Folgenden Satz finde ich klasse:
    „Und sicher wäre ich reicher an Geld wenn ich keine Tiere hätte. Aber was mir dann fehlen würde kann man nicht kaufen.“
    So schauts aus! 😉

  • Steph85  sagt:

    Also Nina, echt. Wie kannst du nur! Das ist ja wirklich schlimm was du machst!

    😉

    Nee Spaß…ich denk mir einfach „lasse reden“ und fertig. Die haben wahrscheinlich einfach nix besseres zu tun, wenn das eigene Leben so langweilig ist, muss man sich halt bei anderen reinhängen.
    Ich weiß, dass sowas aufregt, aber nimm´s dir bitte nicht so sehr zu Herzen, du hast ja schließlich genug Probleme…

  • Nina  sagt:

    Ich danke euch für eure lieben Worte! Das tut echt gut, nach dem ganzen gebitche ^^ ➡ :hearts: :hearts:

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>