Ein überraschter Fahrlehrer und eine helfende Elfe

Zweiteres ist ein Wortspiel mit einer Zeichentrickserie, vielleicht kennt sie ja jemand ^^

Zuerst kläre ich euch mal über den überraschten Fahrlehrer auf.
Heute brachte mein Vater mir wieder Gemüse vom Markt. Er hatte zusätzlich noch Obst dabei. Birnen und einen Hauuuufen Himbeeren. Verpackt in so kleinen Plastikboxen, 3 Kartons voll. Einen Karton, bekam ich. Waren ca. 10 Boxen drin. *nomnomnom*
Einen behielt mein Vater. Während wir das Zeugs ausluden und ich es einpackte, hielt neben uns ein Fahrschulauto. Die standen da eine ganze Weile und mein Vater rief aus Spaß “Hier gibts nix, Sie können weiter fahren!” ^^
Dann schnappte mein Vater sich den dritten Himbeerkarton und reichte ihm dem Fahrlehrer, der total überrascht und begeistert guckte und sich bedankte. Das sah total süß aus, er machte ganz große Augen und strahlte. Nicht das erste Mal, dass mein Vater sowas macht. Aber so eine Freude hab ich noch nie gesehen. Made my Day ^^

Später kam dann meine Mutter vorbei. Sie war so lieb mir beim Putzen zu helfen. Diese ganze Renovierungsaktion hat mich echt derbe geschafft. Ich bekam das Chaos, das sich hier währenddessen ausgebreitet hat, nicht alleine in den Griff. Rücken sagte “Nö!”. Naja, same old Story ^^
Für die, die grad denken “Aber den Hamster ins Wohnzimmer bauen kann se”: Ja, das konnte ich. War aber auch kein Ding. Ich hab schon öfter für meine Tiere gebaut. Der Tisch ist Pressspan. Innen hohl, total leicht. Halt etwas sperrig ^^ Aber wirklich anstrengend war es nicht. Das Schweinemisten was ich da auch noch machen musste war anstrengender.
Ich bin auch froh, wenn die Gastschweine wieder weg sind. Sie sind echt super süß, aber es ist doch echt viel Mehrarbeit. Von den Zusätzlichen Kosten für Heu, Streu und Futter mal abgesehen.

Ich schweife wieder mal ab ^^
Also meine Mutter hat mir geholfen. Wir Nachtschwärmer haben wieder bis nach 4 morgens gemacht. Ich war in der Küche und habe abgewaschen und den Ofen sauber gemacht (ich hasse das!!!) und sie hat im Wohnzimmer Fenster geputzt. Sie putzt gerne Fenster. Ich hasse auch das ^^ Ich mach gern das Badezimmer sauber. Irgendwie macht mir das Spaß. Keine Ahnung wieso. Habt ihr eine lieblings-Hausarbeit?

Was ich lustig fand: Ich habe vorhin auf Facebook gepostet, dass halt meine Mutter kommt um mir beim Putzen zu helfen. Die meisten meiner Freunde wissen, dass ich Gesundheitlich im Arsch bin. Aber halt nicht alle. Nachdem ich mit Bine etwas rumalberte kam ein Kommentar das in etwa lautete “Ich find das eher peinlich, sorry”
Joa, auf einen der nicht bescheid weiss, wirkt es sicher merkwürdig dass eine 28 Jährige Hilfe beim Putzen braucht – und dann isses auch noch die Mami ^^ Macht aber nix. Bin ich halt peinlich ^^ Aber ich hab ja ne gute Entschuldigung hihi

Wie dem auch sei, Wohnung ist wieder tippi toppi. Endlich. Und von Renovieren hab ich erstmal die Schnauze voll!!! Macht zu viel Dreck ^^

Btw: Ich schreibe den Artikel während der Putzaktion. Es ist jetzt halb fünf morgens und meine Mutter klappert im Bad rum. Ich kann nicht mehr. Die Tabletten lassen nach und ich bin sowas von müde und hab einfach nue Schmerzen. Meine Mutter ist aber wie ein Duracell Häschen. Wenn sie einmal anfängt…
Warum zur Hölle machen wir sowas eigentlich immer nachts?!?!?!?!
So. Ich verabschiede mich nun in die Kiste. Mal gucken ob ich den Ausschalter bei meiner Mutter finde. Reischt jetze! *Staublappen wegleg*

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>