Hallo Smartphone, adé Manieren!

Alle Smartphonebesitzer werden mich entweder hassen, wenn sie mit Lesen fertig sind. Oder sagen, dass das was ich schreibe ja gar nicht stimmt, oder zumindest nicht auf SIE zutrifft. Es wird sicher Proteste geben, dass ich zu empfindlich bin. Is mir aber wurscht. Denn ich muss mir jetzt was von der Seele schreiben.

Smartphones sind echt eine Krankheit. Sie nerven! Und das sage ich nicht, weil ich kein Smartphone habe, weil sie einfach unverschämt teuer sind. Nein, ich bin nicht NEIDISCH auf die, die eines haben. Das ist wohl die beliebteste Ausrede für Smartphonebesitzer um sich selbst in Schutz zu nehmen. 
Das ist wie mit Rauchern und Nichtrauchern. Nichtrauer sagen Rauch stinkt, Raucher sehen das ganz anders. Die meisten jedenfalls.

Sämtliche Smartphonebesitzer die ich kenne (das sind eigentlich alle Menschen die ich kenne) legen ihre Manieren bei Erhalt ihres Phones bei Seite und merken es nicht einmal! Egal wo ich bin, alle fummeln fast ununterbrochen an den scheiß Teilen rum. Man sitzt zusammen, will quatschen, hat sich extra getroffen um nen netten Nachmittag zu verbringen und was passiert? Alle holen ihre Smartphones raus und grabbeln drauf rum.

Leute ehrlich, was soll das bitte??? Das regt mich dermaßen auf! Wenn man mal559273_web_R_B_by_Joachim Kirchner_pixelio.de  kurz ne Nachricht schicken MUSS, weil etwas grad ganz doll wichtig ist, okay. Macht ja ein normaler Handybesitzer auch mal. Aber facebooken, Whatsapp und co? WARUM???
Reichen euch nicht die Menschen die um euch herum sitzen? Bin ich so scheiße langweilig, dass du dich nebenbei noch mit drei anderen unterhalten musst??? Facebook ist wichtiger als eine Unterhaltung mit mir? Fuck you! Facebooken und chatten kannst du zu hause! Nicht wenn wir uns treffen! Ich erzähle was, und ständig wird auf das scheiß iPhone oder sonst was geglotzt. Ja wo bin ich denn?

Ich habe nichts gegen diese Telefone! Sie sind sicher sehr nützlich! Aber es gibt Momente, wo sie einfach, wie ein Handy, in die Tasche gehören! Wo man einfach nicht chatten oder facebooken muss! Wo sind eure Manieren geblieben?? Was wäre, wenn ich meinen Laptop im Restaurant rausholen würde und sagen würde: “Red ruhig weiter, ich hör dir zu, ich muss nur kurz was machen!”
Wäre irgendwie unhöflich oder?

Oder beim gemeinsamen DVD Abend mach ich den Rechner an und chatte einfach mal ne Runde. Alles ist dunkel, nur mein Rechner leuchtet. Herrliche Stimmung oder?

Gestern habe ich mit einer Freundin Harry Potter gesehen. Sie kannte die Filme noch nicht. Vorher haben wir gegessen. Alle paar Minuten ging der Griff ans Handy – oh sorry! Smartphone… Und während des Films natürlich auch. Ich nehme sie jetzt mal als Beispiel weils grad aktuell ist, aber das passiert ständig! Und NUR mit Smartphonebesitzern! Gut, muss ja jeder selber wissen ob er einen Film vernünftig sehen will oder lieber chattet…

Aber anders ist es eben, wenn man gemütlich zusammen sitzt und sich austauschen will. Ich beobachte das auch regelmäßig auf Familientreffen. Jedes Mal sag ich was. Jedes mal werd ich verbal abgeknallt, weil ich was sage. Manchmal darf ich mich mit dem Smartphone meiner Schwester bei Facebook einloggen.
Und dann mache ich genau das selbe, nach dem Motto ‘wie du mir, so ich dir’. Da ist das Geschrei dann aber groß wenn ich mal zwei Minuten drauf gucke. ACHNEE!!!
Da machts dann aber nicht mal klick bei ihnen, nö. Ich bin dann die Böse die sich nicht an der Unterhaltung beteiligt.

KOPF —> TISCH

Wisst ihr, bei wirklich wichtigen Sachen hab ich da echt kein Problem mit, wenn das mal eben geklärt wird. Bei allen anderen Sachen fühl ich mich dann einfach nur verarscht. Ich leiste doch keinem Gesellschaft beim Chatten!!!

Natürlich macht sowas ja kein Smartphonebesitzer. Ich hab mich wahrscheinlich einfach viel zu zimperlich. So schlimm ist das ja gar nicht, wenn man mal kurz auf das Telefon guckt.

Ich finds schon schlimm. Denn das nimmt einfach Überhand.
Smartphone kommt, Manieren verschwinden. Ich habs einfach zu oft beobachtet. Und ich finds echt traurig!

So, das musste mal raus. Jetzt können die Smartphonebesitzer mich hassen und heftig mit dem Kopf schütteln. Aber nicht zu heftig, sonst könnt ihre ja nicht mehr lesen was im Smartphone steht 😛 😉 😀

Weitermachen.

Tags:  

3 Kommentare bei Hallo Smartphone, adé Manieren!

  • Fellmonster  sagt:

    Ich habe ja ein Smartphone — und unterschreibe trotzdem jeden Satz. Es nervt richtig. Wenn ich mit jemandem unterwegs bin und im Restaurant oder wo auch immer sitze, dann wird nicht auf das Display geguckt. Wenn derjenige mal auf Toilette geht, dann luschere ich mal in die Mails oder in den Feedreader, aber sobald die Begleitung wieder da ist, wird das Phone zur Seite gelegt.
    Mir kommt aber wohl zugute, dass ich es hasse, via Schlauphone Texte zu tippen. Eine kurze SMS geht gerade noch, wenn es denn sein muss. Mit dem Schlauphone Texte in Facebook setzen? Nee… Ich kann Zehnfingersystem tippen, dagegen ist dieses Gefummele mit der virtuellen Tastatur einfach viel zu langsam. Bis ich da einen Satz fertig habe, hätte ich am Rechner einen ganzen Absatz geschrieben.
    Ich gucke halt gern zwischendurch in meine E-Mails, in den Feedreader und auch mal in Facebook, aber das isses dann auch, und in Gesellschaft kann ich dann durchaus auch mal ein paar Stunden drauf verzichten…
    Wobei ich sagen muss, es sind nicht nur die Smartphonebesitzer, obwohl es da extrem ist, aber auch viele Leute mit normalem Handy ticken so. Da reicht es nicht, eine SMS nur zu lesen, nee, die muss natürlich auch unbedingt gleich beantwortet werden. Und zack kommt schon wieder die Antwort, oh schnell noch mal die Antwort auf die Antwort der Antwort tippen.
    Für mich ist das auch eine Frage des Respekts, wobei ich denke, dass es auch ein Generationenthema ist, die Generationen nach mir sind halt mit dem Zeugs schon so aufgewachsen und meinen es bestimmt nicht böse — aber selbst, wenn ich darauf hinweise, dass ich das nicht so toll finde, ernte ich teilweise Unverständnis. Tja…

  • Tanu  sagt:

    Ich hab auch eins, aber ich stimme dir 100%ig zu!
    Gute Manieren scheinen durch die Dinger echt zu schwinden…
    Ich frage mich immer, wie die Generation meines Sohnes es schafft, bei einem Bewerbungsgespräch nicht das Smartphone zu benutzen…
    Frohe Ostern

    Tanu

  • Kryptische  sagt:

    Ich habe kein Handy und kein Smartphone und ich will es auch gar nicht haben (Korrektur: mein Mann hat mir mal ein Handy geschenkt, nachdem es ewig irgendwo rum lag und von mir konsequent ignoriert wurde, hat er es dann wieder in seinen Besitz genommen). Ich möchte weder rund um die Uhr erreichbar sein (ok, bei mir rufen ja auch fast nur Leute an, die Tierprobleme haben und derzeit kotzen sie mich an, weil sie alle meinen, ich hätte kein Anrecht auf ein Osterwochenende und müsste ihnen stundenlang zuhören, obwohl sie keinen Notfall haben, den Notfall selbst verschuldet haben oder sowieso nur ein TA helfen könnte), noch möchte ich ständig ins Internet oder zu Facebook (dahin schon gar nicht – grusel). Mich nerven eigentlich alle Handyuser, egal ob Smartphone oder normales Handy, die ihre Geräte ständig raus holen, mal eben telefonieren, smsn oder sonstwas damit anstellen, anstatt sich mit mir oder ihren Kindern auseinander zu setzen. Ich hätte neulich beim Arzt so einer miesen Mutter echt gern mal die Meinung gesagt, dem Kind wurde alle paar Minuten gesagt, es sollte nicht quengeln und still sein und Mutter brabbelte echt total hirnlosen Mist mit ihrer Freundin am Telefon – das arme Kind! Ich kann noch damit leben, wenn Freunde das Handy raus holen, weil sie Termine absprechen müssen oder schnell eben dem Anrufer sagen möchten, dass sie mich gerade besuchen und deshalb nicht telefonieren können. Wenn aber Besucher die Handys zücken und dann stundenlang mit hier rumtelefonieren, werde ich sehr ehrlich und weise darauf hin, dass ich keine Kaffeemaschine bin die sie bedient während sie mich ignorieren – oder ich gehe einfach ganz demonstrativ an meinen Computer – das hilft 😉 Ich kann dich und deinen Frust also nur zu gut verstehen…

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>