Hunde gehören an die Leine, verdammt nochmal!

Dieter Schützpixeliode

Sammy lebt jetzt seit dem 2. Januar 2009 bei mir und wurde nun schon mehrere Male von unangeleinten Kötern angefallen. Und immer tun die scheiß Besitzer so als wär das nichts. Es wird nicht reagiert!!!!

Während ICH versuche meinen Hund in Sicherheit zu bringen stehen diese verdammten Idioten einfach so da!
Wo leb ich denn!? Wie asozial ist das bitte?!?!?!

Wenn ich einen Hund habe, der ab und an mal nach Lust und Laune andere Hunde angreift halte ich den, verflucht nochmal, an der fucking Leine!!!!!!

Ich bekam einen super sozialisierten Hund, der sich mit jedem anderen Hund direkt verstand. Nun habe ich einen Hund, der Angst hat! Nur weil irgendwelche Unfähige ihre bissigen Köter nicht einschätzen zu können!

Grad wieder so ein Vorfall.

Hund nicht angeleint, Schäferhund Mischling, also nicht klein. Sammy geht auf ihn zu, auf einmal stürzt dieses Mistviech bellend mit hochgezogenen Läftzen auf ihn zu! Nur durch mein “Nein nein nein nein nein” schreien konnte ich ihn aus dem Konzept bringen und meinen Hund retten! Ein Biss ins Genick und der ist hin!

Hunde gehören auf der Straße an die Leine! Ob klein, ob groß, scheiß egal! Erstrecht wenn es so unberechenbare Hunde sind!
Deswegen habe ich meinen Hund auch im Park zum Ballspielen an einer 30m Schleppleine. Denn in Parks laufen Hunde ja grundsätzlich ohne Leine. Da hab ich keine Chance meinen Hund in Sicherheit zu bringen wenn ich ihn nicht an ner Leine habe. Zu seinem eigenen Schutz in solchen Situationen muss MEIN Hund an der Leine bleiben. Aber die bissigen Viecher haben ihre Freiheit. Prima, so solls sein!!!!

Mir tut Sammy total leid. Früher hat er jeden Hund freudig begrüßt. Egal ob Am-Staff oder Schnauzer. Nun hat er vor allem angst was er nicht kennt, bzw. größer ist als er. Toll!

Ich werde in Zukunft meinen Hund bei Fuß halten wenn wir einem Hund begegnen den wir nicht kennen und ggf. die Straßenseite wechseln. Ich hab die Schnauze sowas von gestrichen voll!
Ich hätte meinen Hund gern noch ein paar Jahre!

Ich finds traurig. Und dann diese Arroganz von Großhundhaltern die einem entgegen schlägt. Wie gesagt, mein Hund hat nen American Stafford im “Freundeskreis”! Ein absolut liebes Tier. Also es ist nicht so, dass ich mir einscheisse wegen meinem kleinen Püdelchen!
Aber zum Schutz meines Hundes muss ich was tun, wenn es die jeweiligen Besitzer nicht auf die Reihe bringen!

ES REICHT!

6 Kommentare bei Hunde gehören an die Leine, verdammt nochmal!

  • Kalliey®  sagt:

    Was ist das für ein Hund den Du da hast, dass Du den beschützen musst?

  • Nina  sagt:

    Also vorausschicken möchte ich nochmal: Ich bin niemand der sich in die Hose macht, wenn ihr Hund nen Rüffel bekommt. Mein Hund wird auch von anderen mal in die Schranken gewiesen. Ist aber was anderes, als diese oben beschrieben gefährlichen Situationen.
    Es ist ein Zwergpudel. knapp 5kg.

  • Bine  sagt:

    Ich kann dich gut verstehen Nina. Ein Hund meiner Eltern wurde damals (da war ich knapp 15) auf offener Straße mal von einem anderen Hund angefallen. Er selbst war ein Rauhhaardackel und der andere glaub ich ein Pudel. Mein Vater hatte ihn zwar an der Leine und die andere Frau ihren Hund auch, aber der Pudel hat wohl erst überhaupt nichts anmerken lassen und ging dann plötzlich nach dem Beschnuppern auf unseren los. Die beiden haben sich dann mit den Leinen verheddert und letztendlich hat er unseren so ungünstig gebissen, dass der arme Kleine später eingeschläfert werden musste. Außer einer Geldstrafe ist der Frau bzw ihrem Hund aber leider nichts passiert. Aber ich scheiß aufs Geld, das bringt das Tier auch nicht wieder!
    Ich seh das daher genauso wie du!

  • Cornelia Diedrichs  sagt:

    Ich weiß schon wieso wir unsere immer an der Leine haben. Mich ärgern die leinenlosen Hunde auch. Vor allem weil bei uns in der Strasse auch Leinenpflicht ist.

  • Kalliey®  sagt:

    Wenn Hunde sich in der Wolle haben lässt man auch die Leinen los…nur mal so für den nächsten Zwischenfall. Die fühlen sich nämlich extrem stark solange die an der Leine sind…

  • Nina  sagt:

    Wobei ich finde, dass es auch da unterschiedliche Situationen gibt. Normalerweise kann man ja schon unterscheiden zwischen rangelei und beißerei. Und in letzterem Fall versucht man einfach sein Tier zu retten.

    Tut mir sehr leid Bine, dass es bei euch nicht ging! Das ist wirklich furchtbar!

    Bisher hatte ich echt so ein Glück, dass ich Sammy rechtzeitig hochreißen konnte, oder die Hunde mit ihren Zähnen nicht durch seinen Mantel kamen. Ich hab das ein mal erlebt, als unser ehemaliger Familienhund Bobby von nem Dalmatiner der Zitat: Kleine schwarze Rüden nicht mochte blutig gebissen wurde. Auch nicht angeleint!!! Ich muss das nicht nochmal erleben.

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>