Ich darf meine kreative Ader nutzen – Kindergeburtstag á la Nina

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eine sehr kreative Ader habe. Ich liebe es mit Kleinigkeiten meine Wohnung immer wieder neu zu erfinden. Sei es mit kleinen Dekorationen, wie meine Origami Sternchen oder mit ausgedruckten Bildern in selbstgestalteten Rahmen. Und manchmal gestalte ich auch einfach mal alles um. Das geht stets mit wenig Geld und ein bißle Arbeit. Meine Freunde wissen das und deswegen bat mich eine gute Freundin darum, die Dekoration für ihre Tochter zu übernehmen. Es geht um eine Kindergeburtstagsparty für ein achtjähriges Mädchen. Sie liebt Prinzessinnen, rosa und Einhörner und gaaaanz viel Glitzer. Ich bin in meinem Element 😀

Die Einladungen

Die Einladungskarten für die insgesamt sieben Mädels habe ich bereits fertig und sie wurden weitergegeben. Ich habe leider kein Foto gemacht. Es waren von mir selbst gezeichnete Prinzessinnen und Einhörner darauf. 🙂 Jedes Mädchen wird nach der Ankunft in eine Prinzessin ihrer Wahl verkleidet. Wir haben dazu mehrere Kostümteile besorgt. Natürlich ist das Geburtstagskind das einzige mit Komplett-Kostüm. Sie wünschte sich eine Elsa zu sein. So wie vermutlich die meisten jungen Mädels derzeit. Glücklicherweise ist das Verkleiden als Prinzessin heutzutage nimmer schwer hinzukriegen. Hübsche Komplettkostüme sind einfach zu kaufen. Und Accessoires gibt es für die Gäste auch jede Menge.

crown-2526570_1920

Die Dekorationen

Ich stürzte mich direkt ins Basteln. Meine Origami Sternchen machten wieder viel Arbeit, aber sie sind sooooo toll! Am Geburtstag selbst werde ich hingehen und mit einer vollen Ikea Tüte Dekoration auflaufen. Ich habe bunte Bänder besorgt und viele pastellfarbene Luftballons. Diese werden überall aufgehängt. Eine rosa Tischdecke habe ich auch mit dabei und eine Girlande. Kleine Gläser mit Feenstaub habe ich auch schon vorbereitet. Dabei handelt es sich um eine Art Schneekugel. Auch rosa Party-Hütchen habe ich schon fertig. Einfach mit rosa Pappe eine Art Hütchen geklebt und zwei Löcher gemacht, wo ich ein Band für die Befestigung am Kinn durchzog. Oben habe ich Tüll-Tücher durchgezogen. Das ganze noch mit Glitter verschönert und fertig sind die Prinzessinnen Partyhütchen. Als Gastgeschenke habe ich kleine rosa Tütchen gebastelt. Meine Freundin hat schon Malstifte, Luftballons, Armbänder, Gummibärchen und weitere kleine Dinge dafür besorgt. Und ich habe noch Seifenblasen im Gepäck, falls wir bei gutem Wetter in den Garten gehen.

Das Essen

Dafür ist die Mama selbst verantwortlich. Ich empfahl Ihr aber meine rosa Herzchen Cupcakes nach zu backen. Und eine Prinzessinnen-Torte mit Barbie in der Mitte ist auch immer eine tolle Idee. Und natürlich noch Einhorn-Kekse.

Partyspiele

Meine Freundin bat mich noch eine große Pappe zu bemalen. Darauf soll ein großer Olaf zu sehen sein, dem die Nase fehlt. Die Nase habe ich mit extra dickem Karton gebastelt. Nun können den Mädels die Augen verbunden werden und sie müssen versuchen Olaf die Nase wiederzugeben. Als weitere Spiele ist das Basteln von Schmuck mit Salzteig geplant und eine Märchenstunde. In der Notreserve ist noch die Eiskönigin als DVD vorhanden und Popcorn für das echte Prinzessinnen Kino-Erlebnis. Das Notfallprogramm, wenn alles andere gar nicht gut ankommt – was ich jedoch bezweifle. Ich finde es aber gut mitgedacht. Auch schön ist die Idee mit Textilfarbe T-Shirts zu bemalen. Mal sehen wozu wir dann wirklich kommen. 🙂

Ich freue mich schon auf die Feier, denn natürlich werde ich unterstützend dabei sein und bin nicht nur die reine Bastel-Tante. Ein schönes Stück Kuchen als Belohnung habe ich mir auf jeden Fall verdient. 😉

© Foto PawinG / pixabay

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>