Ich liebe es zu trödeln

Also jetzt nicht trödeln im sinne von langsaaaaammmmm machen, sondern das Trödelmarkt trödeln. ^^

Mein Vater ist Früher jeden Sonntag gewesen. Ich bin damit aufgewachsen, es gehörte dazu, dass wir auch mal als Familie losgezogen sind und über die Flohmärkte schlenderten.
Schee wars!

Mit 13 hab ich dann selbst angefangen. Ich bin immer mit einer Schulfreundin gegangen, damit die Standmiete für einen nicht so hoch ist. Immer schön morgens um 6 mit dem Bus und meinem Bollerwagen losgezogen ^^ Hachja. Schöne Erinnerungen hab ich an die Zeit.

Später hatte ich dann ein Auto, da wars dann leichter, aber ich fand selten jemanden der mit wollte. Und ganz alleine ist 1. öde und 2. … ja, die Standmiete halt…
Ich bin dann ab und an mit meinem Vater mit. Hab mir mit ihm nen Stand geteilt. Man was war das immer lustig!

Die Atmosphäre ist so mauschelig. Die Standbetreiber blödeln rum, lachen, quatschen…
Mein Vater ist eh so ein Alleinunterhalter. Der schafft es, den Leuten bei noch so schlechtem Wetter ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Diese Alleinunterhalter Mentalität haben wir auch volle Möhre von ihm abbekommen. Wenn meine Schwester und ich unterwegs sind wird auch69133_155868144448977_100000773764935_241131_5163435_n schonmal gefragt ob wir mit dem Programm auch auftreten ^^

Hach, mir fehlt das Trödeln. Ich war schon soooooo lange nicht mehr. Ich finde halt keinen der mit will. Nicht mal zum Bummeln. Und auch das geht mir ab. Ich handel zwar nicht gern (also mit mir kann man handeln und ich kann auch handeln, aber ich drücke nicht gern Preise. Etwas, das mein Vater mir nicht vererbt hat ^^ Er ist natürlich Profi *kicher*) aber ich mag es die Stände abzugrasen.
Ich hab lieber selbst nen Stand, aber Bummeln ist auch super.
Und Trödler sind alle echt so genial drauf. In den ca 15 Jahren in denen ich regelmäßig trödeln war, hatte ich nur EINE Nachbarin die eine absolute Schlunze war.
Sonst waren es immer ganz tolle, liebe Menschen. Je mehr ich schreibe, umso mehr sehne ich mich danach. Schlimm.

Mir spuken zig kleine Anekdoten im Kopf herum. Eigentlich zu klein um sie zu bloggen.

Wie zB als ich mir den 5. Potter Band auf Englisch beim Stand hinter unserem kaufte. Für 14 Euro. Ich verstand kein Wort, also stellte ich den Schinken bei mir auf den Tisch und verkaufte ihn für 20 Euro *hihi*

Oder wie ich früher immer für meine Freundin und mich Grillbouletten geholt hab wenn sie vom Gottesdienst zurück war (sie ist dafür dann immer los und kam danach wieder). Diese angekokelten Dinger waren so unglaublich lecker!

Oder wie mein Vater in seinem Auto, das hinter unserem Stand parkte, Seeed voll aufdrehte und vorne dann tanzte. Muahahaaa, das war großartig!

Oder wie ich mich immer unter dem Tisch versteckte, wenn Leute vorbei gingen die ich von früher oder so kannte, auf die ich keinen Bock hatte ^^ “Hupf, da ist mir doch glatt was runter gefallen *tauch*” ^^

Oder wie mein Lieblingslehrer vorbei lief, meinen Stand begutachtete und erst relativ spät bemerkte, dass er mir gehörte. Er lobte mich, wie toll er es fände, dass ich mein Taschengelt aufbesserte. Dass ich nebenbei noch 13 Straßen (3 Touren) mit Zeitungen belieferte 2 Mal die Woche abends wusste er nicht ^^

Oder mein Mega Sonnenbrand den mir zu lange in praller Sonne bummeln einbrachte… AUTSCHN!!!
IMG_0131
Da wo der Kreis ist war in meinem Shirt ein dekoratives Loch und der Strich dadurch war der Riemen meiner Tasche *lach* Aus dem Knallrot wurde irgendwann braun und die Verfärbungen hatte ich noch Jahre!!!

Hachja so könnt ich noch ne Weile weiter machen. ^^

Im August kommt Dani wieder nach Berlin. Diesmal mit ihrem Anvertrauten. Ich glaub ich muss mir die Beiden dann mal schnappen und über die Flohmärkte schleifen ^^
Wäre dann auch mein erster Besuch mit Schweinchenblick. Bestimmt ertragreich ^^

Hab ich unter meinen Sternguckern vielleicht auch ein paar alte Trödlerseelen?
Habt ihr auch ein paar Anekdoten, auf Lager? Wenn ja, immer her damit ^^

3 Kommentare bei Ich liebe es zu trödeln

  • Krissi  sagt:

    Ich würde sofort mit dir übern Flohmarkt bummeln gehen. 💡 Mag das auch total. War erst kürzlich nach Jaaaahren mal wieder mit meiner Mama. Allein was da für Gestalten rumlaufen … wir haben über ne Stunde am Würstchenstand gesessen und uns die Leute angeguckt. Irre! 😀

  • Anja  sagt:

    Ich bin auch Trödlerin… naja – ich WAR! Hatte 5 Jahre lang regelmäßig einen Stand. Aber nicht nur Kruscht, den keiner braucht, sondern u.A. Militaria, was ja richtig fett Kohle gibt.
    Ich hab keine Quellen mehr, die alten Leute steben aus… Um Häuser auszuräumen fehlt mir eben auch das passende Pendant. Alleine macht das keinen Spaß. 🙁 Ebensowenig wie schlendern..
    Ich war seit Jahren nimmer aufm Markt. Leider.

  • Nina  sagt:

    @Krissi: Ja genau das mein ich. Das ist besser als jedes Fernsehprogramm ^^

    Ihr seid alle zu weit weg!!!! 😥 🙁

    @Anja: Ich hab auch möglichst gute Sachen verkauft. Mein Vater räumt immer Trödlergaragen und Keller und sowas leer. Der hat extra angemietet um das unter zu bekommen 😆

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>