Jetzt hat er mich doch erwischt!

Der gute Zeuge. Hab ich trottel doch tatsächlich heute die Tür auf gemacht! Ich dachte es wäre ein Nachbar der sich beschwert, weil seit Tagen die überflüssige Ecke meiner Couch im Hausflur steht, da ich niemanden hab der mir beim Herunterbringen hilft. Nee, stattdessen stand da der halbkahle, graue Zeuge mit seiner Großen Brille auf der Nase und seinem Trenchcoat und schien überglücklich mich endlich angetroffen zu haben. Im Ernst! Er war total aus dem Häuschen und meinte er wäre ja so froh, er hätte mich ja nie angetroffen…

Der Witz an der Sache ist, dass ich den Eindruck hatte, er meint mir eine Freude mit seinem Erscheinen zu machen. Und als erhoffe er sich, dass ich mit ihm nen Freudentanz im Hausflur veranstalte *hoch das Bein!*
Ich starrte ihn jedoch nur leer an und dachte immerzu ‘Warum hast du Volldepp die Tür auf gemacht? Warum hast du nicht durch den Spion geschaut und warum denkt er du freust dich, wo du die eigentlich immer lautstark ignorierst hinter der verschlossenen Tür…’

Als er merkte, dass ich seine Begeisterung nicht erwiderte, schwenkte er schnell zum eigentlichen Grund seines ‘Besuches’. Eine Broschüre (was auch sonst) die die Bibel zusammen fasst. Und irgendwas mit Paradies… Ich habe ihm nicht richtig zugehört und diese tolle Broschüre wanderte direkt zum Altpapier.

Vielleicht hat diese Aktion und mein Fehler die Tür zu öffnen ja was Gutes. Vielleicht, wenn ich wirklich Glück habe, hab ich jetzt erst einmal Ruhe! Das ist sicher Wunschdenken. Vielleicht hat er jetzt erst Blut geleckt…

Ich muss noch einmal betonen, dass ich absolut aufgeschlossen bin. Soll jeder an das glauben was er will, aber ich möchte mich nicht überreden lassen müssen einer Religion bei zu treten. Ich hatte mal eine Kollegin deren Eltern Zeugen waren. Sie ist als Zeugin geboren und aufgewachsen und hat es als Kind geliebt von Tür zu Tür zu gehen. Sie meinte, die Kinder wurden mit genommen, damit die Leute sie nicht so unhöflich abweisen. Mit Kindern waren die Genervten netter. Als sie älter wurde, merkte sie was da Sache ist und irgendwann schaffte sie den Absprung. Sie hat Geschichten erzählt, da stand mir der Mund offen. Auch, wie sehr sie sich als Kind eine Geburtstagsfeier gewünscht hat….

Das ist kein Glaube für mich. Definitiv. Aber wie mache ich das meinem immer wiederkehrenden Furunkel klar?

 

3 Kommentare bei Jetzt hat er mich doch erwischt!

  • Bine  sagt:

    Du hast ihn echt „vortragen“ lassen? Ich mache den Leutchen immer die Tür vor der Nase wieder zu-da kenn ich nix.
    Gestalte doch fürs nächste Mal ein „wir müssen draußen bleiben“ Schild für die 😀

  • Nila  sagt:

    Lol, zu mir kommen die nimma. Eine Freundin von mir ist bei den ZJ. Und da ich Katholikin (auf dem Papier) bin, meinte diese Sippe uns den Umgang verbieten zu müssen.
    Einen Tag später kamen doch glatt 2 Typen von den ZJ vorbei. In meiner Wut habe ich sie richtig zur Sau gemacht. Ganz laut angeschrienen und verjagd. Das ist normalerweise überhaupt nicht meine Art. Aber in der Wut konnte ich mich nicht mehr zügeln.
    Hihi, seit diesem Tage habe ich Ruhe. Und meine Frundin und ich kleben immer noch zusammen wie Pech und Schwefel :hundsmi: :smelch:

  • Nina  sagt:

    @Bine: Ich glaube, selbst wenn ich meine Klingel unter Strom setzen würde, würde den das nicht abhalten :oD

    @Nila: Boa, das ist heftig! Freundschaft verbieten… krass. Aber das erzählte mir meine Kollegin auch. Am besten abschotten von anders gläubigen, damit keine Beeinflussung stattfindet. Tss. Schön, dass eure Freundschaft gehalten hat! :yeahsm: Gibt halt wichtigeres als ne Religion :smoi: :hilolhi

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>