Kinder und gefährlicher Regen

Wat ein Tach!

Ich war heute wieder mal unterwegs und habe zu einer Station, dem türkischen Laden, meine Oma mitgenommen. Wie ich berichtete hat sich grad meine Tante bei ihr einquartiert, zusammen mit ihrem Mann und den vier Kindern. 1-Zimmer-Wohnung… ihr erinnert euch?

Jedenfalls hat meine Oma den ältesten Sohn, ich nenne ihn mal Mehmet, mitgeschleppt. Erst war ich wenig begeistert, da ich mit dem Teil der Familie so wenig wie möglich zu tun haben möchte, aber der Kleine (11 Jahre alt) ist sowas von süß! Ich kann halt nicht aus meiner Haut, ich LIEBE Kinder. Und sie mögen mich. Klingt vielleicht eingebildet, es ist aber echt so. Vielleicht weil ich noch ein bisschen Kind bin, wer weiß ^^
Auf dem nach Hause Weg sagte Mehmet, dass er noch nicht zurück wolle und so kam ich auf die Idee, dass ich meine Tante fragen könne, ob er mit darf wenn ich zu Kaufland und zum Futterhaus fahre. Er wollte unbedingt, also fragten wir. Sie sagte, es sei okay und ich sagte ihr noch, dass einiges zu erledigen ist und es etwas länger dauern könnte. War okay für sie. Mehmet hatte sichtlich Spaß. Er durfte immer das Auto auf machen mit dem Knopf am Schlüssel und vorne sitzen und und und. Er fragte mir Löcher in den Bauch, vor allem übers Autofahren.

Ich fands toll! Wir unterhielten uns über Cosmo & Wanda, Spongebob und lauter anderen Kram, zum Beispiel, dass es so doll regnet, dass der Regen schon wie Schnee aussieht^^. Es regnete echt in strömen, aber ist ja auch Sommer…

Er benahm sich super! Bei Kaufland durfte er sich dann was aussuchen und wir liefen ewig durch die Süßigkeitenregale (nur kein Gummizeug, weil da ist ja Gelatine drin und er sagte mir wie eklig er Schweinefleisch findet… Naja, seine Eltern habensDSC0000343 halt mit dem Koran… ), erklärte mir auf dem Boden kniend und wild gestikulierend die Wissenschaft der Kinder Riegel Sammelpunkte und erzählte mir, was er alles schon mal versucht hat. Er fand aber nichts, wonach ihm grad war. Dann schlug ich ihm vor, dass er sich vorne an den Kassen auch ein Eis aussuchen könne. Das fand er gut ^^ Aber er konnte sich wieder nicht entscheiden *lach* Am Ende wurde es ein Smarties Eis. Das hat er aber nicht gegessen. –.- Oukay ^^

Als wir dann beim Futterhaus waren, wo ich ihm erklären musste, dass man nicht einfach 10 Hamster kaufen kann nur weil die so günstig sind, rief mein Vater an.
Ob ich Mehmet dabei hätte. Ja, der ist da. Ich solle zurück kommen, seine Mutter macht sich Sorgen. HÄ?! Sie weiss doch, dass er bei mir ist… Ich hab doch gesagt, dass es dauert. Inzwischen war wohl sein Vater eingetroffen und 1. kennt er mich nicht und 2. habe ich einen Hund. "Da wo Hunde wohnen, kommen die Engel nicht hin!"

PAH!!! Ich hab den größten und süßesten Engel hier, du Knaller!!!!

Aber okay, kein Thema, ab nach Hause. Eigentlich hätte ich ihm noch meine Tiere zeigen wollen, das hätte ihm sicher gefallen, aber das hab ich lieber gelassen. SEIN Sohn in einem gottlosen Haushalt… Das wollte ich IHM ersparen.
Ich muss mal dazu sagen, dass meine Tante nie Kopftuch trug und es wurde auch kein Koran gepredigt. Meine Oma hat den Kindern freie Wahl gelassen. Meine Tante entschied sich für einen Mann der total extrem ist. Nun rennt sie mit Kopftuch rum… aber gut, das ist ja …ihre… Entscheidung. Geht mich nix an. Jeder wie er will.

Ich hab mich dann von Mehmet verabschiedet und er ging "nach Hause". Später, auf dem Weg zu meinem Vater, bin ich meiner Tante dann nochmal begegnet. Sie sagte dann zu mir: "Ja, wir haben uns Sorgen gemacht wegen dem Regen…" WTF?!?!?! Wir waren mit Auto unterwegs… ach egal. Lohnt sich nicht, sich aufzuregen. Sie hatte mich vorher schon mit so einem komischen Unterton (vielleicht habe ich mir das auch eingebildet) gefragt, wie es bei mir denn mit Mann und Kindern aussieht. Wir haben uns ja schon ewig nicht gesehen, sie kennt mich eigentlich nicht. Ich hatte ihr gesagt, dass ich keine Kinder will und mir noch nicht der Mann mit Heiratspotential begegnet ist. Und dass ich nur heirate, wenn es DER Mann ist. "Naja, das kann man sich ja nicht immer aussuchen…" ÄH – doch?!

Da kann man mal sehen. Man lebt auf dem selben Planeten und doch in ganz anderen Welten…

Aber ich hatte einen schönen Nachmittag mit meinem kleinen Cousin.
Und eines hat mir das gezeigt. Ich möchte wirklich keine eigenen Kinder. Ich hab das mal wieder genossen mich mit einem zu umgeben und ich liebe Kinder wirklich sehr, aber es war auch irgendwann gut. Als ich zu Hause war, war ich dankbar, dass ich mich meinen Schmerzen ergeben konnte und dabei meine Ruhe hatte ^^ Für mich kommen definitiv nur Nichten und Neffen in Frage. Und die liebe ich dann zu Tode. Oder kleine Mini-Me’s von besten Freundinnen 🙂 Zu Dani rüber schiel.

Fazit: Kinder sind toll! Wenn sie beim Nachbarn aus dem Fenster gucken.
Und: Familie sollte man sich aussuchen dürfen!!!! ^^

 

Weitermachen!

Tags:  ,

2 Kommentare bei Kinder und gefährlicher Regen

  • Gabi  sagt:

    Wow, ja ist ein sog. „Eiertanz“ zwischen den verschiedenen Kulturen.
    Schade, dass ich nicht auf Deinen Onkel getroffen bin.(Wilde Diskussion) Mein Onkel ist Algerier, also auch Muslim und ich habe ihm als Kind Löcher in den Bauch gefragt über seine Art an Gott zu glauben. Später als Chefin gehörten zwei türkische Männer zu meinem Mitarbeitern und auch da habe ich viel gelernt und gehört. Dein Onkel hat Dir hier einen Riesenbären aufgebunden- denn im Koran steht u.A.
    Und Mohammed bekräftigt:
    „Alle Geschöpfe gehören wie eine Familie zu Allah. Derjenige ist der Meistgeliebte, der höchstes Mitgefühl für seine Familie hegt.“ (berichtet von Anas. Mishkat al-Masabhih, 3:1392)
    „Eine gute Tat an einem Tier ist so gut, als ob einem Menschen Gutes getan wurde. Dagegen ist eine grausame Tat gegenüber einem Tier genau so schlimm, als ob man gegenüber einem Menschen grausam wäre.“ (Muslim und Bukhari, Mishkat al-Masabih; Buch 6, Kap. 7, 8:178)
    „Wer zu den Geschöpfen Gottes gütig ist, ist gütig zu sich selbst.“
    Der Koran drückt sich klar über das besondere Leben der Tiere aus:
    Hast du nicht gesehen, dass es Allah ist, den alle lobpreisen, die in den Himmeln und auf Erden sind, und die Vögel auch mit ausgebreiteten Schwingen? Jedes kennt seine eigene (Weise von) Gebet und Lobpreisung. Und Allah weiß wohl, was sie tun.

    *Lach* wenn Onkel so gläubig ist, sollte er das eigentlich wissen und sich daran halten.
    Aber hier hat wohl das Stänkern und der ABERglaube die Oberhand gewonnen.
    Lass Dich auch weiterhin nicht ärgern und pflege ruhig den Kontakt zu Oma und Cousin.
    Deine Omi freut sich dass Du so lieb bist und dem Jungen tut so ein bisschen (andere) Familie auch mal gut.

    Oh, ich glaube, aber ich gehöre keiner kirchl. Gemeinschaft an. Aber das ist eine andere Geschichte*grins*.

    LG Gabi

  • Steph85  sagt:

    Also obwohl ich Erzieherin bin, finde ich Kinder größtenteils doof, wahrscheinlich, weil ich so viel mit denen zu tun hab^^
    Ich höre aber ständig, dass es bei eigenen Kindern dann anders ist und das hoffe ich wirklich…Nachwuchs will ich schon mal, auch wenn ich mich immer noch viiiiel zu jung fühle…ich weiß, dass ich nicht mehr jung bin, aber trotzdem^^

    Und na ja von Religionen fang ich am besten gar nicht erst an, die find ich eh alle blöd 😉

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>