Martin Rütter für arme? Nee danke.

Boah ich bin so geladen ey -.-
Ich war grad mit Sammy spazieren und uns kam eine völlig asoziale Anwohnerin mit ihrem bissigen Hund entgegen. Da sie den nie an der Leine hat, haben Sammy und ich die Straßenseite gewechselt. Ich hätte meinen Hund nämlich schon gern noch ein paar Jahre. Sammy ist natürlich ausgerastet, ist klar. Meine Angst vor diesem Hund überträgt sich auf ihn. Und da dieses Weib immer wieder rumpöbelt ist er auch aggressiv ihr gegenüber. Ich gehe diesem Pack daher generell aus dem Weg (die wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen ignoriere ich dann meistens).

Auf der anderen Straßenseite kam uns dann eine andere Frau entgegen, auch mit Hund, aber der war an der Leine. Ich bin mit Sammy zur Seite gegangen und wollte sie vorbei lassen. Sammy war eh auf 180 und war nun auf den fremden Hund nicht gut zu sprechen, vor allem war er größer als Sammy und der hat dann einfach angst. Er beißt nicht, aber wenn ein Hund kläffend auf einen zukommt…. ich kann andere Hunde natürlich nicht einschätzen und wenn der zuschnappt, weil Sammy ihn aggressiv macht… muss ja nicht sein. Sammy hing natürlich in der Leine. Ich hatte ihn kurz und er wollte auf den anderen Hund zu. Er hat aber ein gutes Geschirr, daher ist das nicht so wild. Da ruft sie mir zu “NICHT SO HOCH HALTEN DEN HUUUND!! NICHT SO HOOHOOOOCH!”
Ich denk mir nur “wat willst du denn jetzt, geh lieber weiter!”. Ich hab den nicht hoch gehalten. Nuss.

Da bleibt diese dumme Person vor uns stehen und fängt an mit ihrem Hund zu diskutieren. “Lenny komm mal hierher. Lennyyy komm mal hier bei Fuhuuuß! Lennyyyyyy!!!”
Boah das war mir echt zu blöde. Statt dass sie einfach weiter läuft und Sammy sich endlich beruhigen kann, nein. Da muss man noch ne Show veranstalten.

Ich bin dann entnervt wieder auf die andere Seite gewechselt, denn nun fing sie an mir irgendwelche Ratschläge geben zu wollen. Sie rief mir noch hinterher “Wollen Sie sich nicht helfen lassen?” und ich drehte mich um und meinte gaaanz ruhig: “Sie kennen den Hund doch gar nicht. Sie kennen doch seine Geschichte gar nicht.”

(Sammy wurde, seit dem er ein Welpe ist, schon mehrfach angegriffen, weil andere Leute ihre Hunde nicht einschätzen können. Er hat Angst und einen Hass auf bestimmte Farben und Rassen.)

Da sagt sie in einer lächerlichen Lautstärke: “Na wenn sie sich immer an der Geschichte von dem Hund aufhängen, dann haben Sie für immer so nen Kläffer, der Hund kennt doch seine Geschichte gar nicht!”

Jap. hat er bestimmt vergessen die traumatischen Erlebnisse. 

Weisste, wenn die nicht so absolut neunmalklug und total von oben herab daher gekommen wäre, dann wäre ich echt freundlich geblieben. Aber mich erst provozieren, die Bedürfnisse MEINES Hundes ignorieren (nämlich dass Sammy nicht mit ihrem Hund in Kontakt wollte) und mir nicht die Möglichkeit geben meinen Hund zu beruhigen, indem sie einfach weiter geht, nein. Ich muss mir von einer wildfremden Person, die ich noch nie im Leben gesehen habe, die weder mich noch meinen Hund kennt, so kommen lassen. Dieses pseudo Martin Rütter gehabe.

Und dann nicht mal den eigenen Hund dazu bekommen bei Fuß zu kommen? Fuck you. Echt. Lächerlich.

Als ob der Himmel sie mir geschickt hat um meinen schrecklichen Hund zu kurieren! grrrrr

Und nachdem ich ganz ruhig meinen Satz äußerte, bin ich ohne sie weiter zur Kenntnis zu nehmen weiter gelaufen, Sammy war augenblicklich ruhig als wir drüben ankamen, aber sie meckerte und motzte vor sich hin wie so ein Psycho und das in einer echt peinlichen Lautstärke. Gekränkter Stolz? Wahrscheinlich. Was geht sie mein Hund an? Als wäre ich die totale Tierquälerin.

Natürlich hat Sammy Probleme mit MANCHEN Hunden. Aber das ist nicht ihre Sache, sondern meine.
Vielleicht war das nett gemeint, aber das war mir egal, weil eben nicht auf diese Art und Weise. Ich mag es nicht wenn sich Fremde mir mit kluggeschissenen Pseudoratschlägen aufdrängen. Wenn ich der Meinung bin, ich brauche mit meinem ‘furchtbaren Köter’ Hilfe, dann such ich sie mir. Und das nicht bei irgendeiner Passantin.
Boah ich liebe Leute die, nur weil sie nen Hund haben und regelmäßig Martin Rütter gucken, die Weisheit mit Löffeln gefressen haben! Hätte ihr LENNYYYYYYY mal gehört, okay. Aber LENNYYYYY war scheiß egal was die von ihm will. Aber anderen Ratschläge geben wollen. Nope.

Fertig.

Weitermachen.

  • Cookie  sagt:

    Oje, wie ätzend. Ich kenne die Situation nur zu gut. Meine Eltern haben einen Dackel, der vor einigen Jahren vor dem Tierheim angebunden wurde. Wir wissen nichts über seine Geschichte, nur dass er extrem schlecht behandelt wurde und wohl nicht oft draußen war, weil er mit anderen Hunden sofort aggressiv wurde und kläfft ohne Ende. Was wir uns da schon alles anhören mussten… Wir haben mit einem Hundetrainer gearbeitet und sind selber auch recht sensibel im Umgang, daher haben wir es inzwischen schon ziemlich gut in den Griff bekommen. Aber es gibt immer wieder Leute, die ihn sehen und meinen uns erklären zu müssen, wie wir mit ihm umgehen müssen.
    Schön finde ich immer, dass das oft die Leute sind, die selber die unerzogendsten Hunde ever haben… 😉

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich versteh dich nur zu gut und ärgere mich über solche Situationen auch immer ewig. Aber solche Hundebesitzer wird es wohl immer geben müssen (so wie Eltern, die anderen erzählen, wie sie ihr Kind zu erziehen haben…). Ärger dich nicht, du weißt schließlich am besten, wie Sammy tickt 😉

    Liebe Grüße
    Cookie

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>