Meine Küchenbasics

Eine liebe Freundin, die sich sehr für Veganismus interessiert, hat mich gebeten mal aufzulisten was ich so alles in meinen Vorratsschränken habe. Da das vielleicht 20140924_092941gar nicht so uninteressant ist mal die Basics aufgelistet zu sehen, dachte ich ich blogge das einfach mal.

Ich habe, als ich anfing mich vegan zu ernähren, nichts gehabt. Keine Gewürze außer Pfeffer und Salz, Rapsöl zum braten, das wars eigentlich.
Ich musste mir das Grundsortiment erstmal zulegen. Klar, das geht erstmal ins Geld, aber wenn man alles da hat und man nur noch frische Zutaten kaufen muss und halt das was man verbraucht hat hier und da wieder aufstockt, lebt man viel günstiger. In einer Facebookgruppe gabs letztens die Frage wie viel die Mitglieder so im Monat zum Leben brauchen. Es ergab sich ein Durchschnitt von ca 100-120 Euro. Vegan sein ist nicht so teuer wie immer alle denken. Klar, wenn man jetzt alles in Bio will, dann zahlt man halt etwas mehr, aber man spart am ende trotzdem. Ich kaufe sehr viel Bio, aber nicht alles. Ich kann Obst und Gemüse einfach nicht im Bioladen kaufen. So toll ich das auch finde, dass das dann aus der Region kommt, ich kanns mir nicht leisten. Ich bin halt Hartz 4 Empfängerin, bin jetzt seit 3 Jahren krank geschrieben und das wird vorerst auch so bleiben. Da muss ich eben Abstriche machen. Heißt aber nicht, dass ich verhungere ^^ Und ich hab ja auch noch meine Schweinchen die mit essen ^^

Ich habe nun in der folgenden Liste alle Dinge, die ich immer da habe aufgelistet. Das sind meine Basics. Damit kann ich aus dem Stehgreif jedes für mich interessante Gericht zubereiten. Also wenn ich die frischen Zutaten da habe, aber das lässt sich ja planen ^^

Gewürze
Thymian
Oregano
Basilikum
Koriander
Curcuma
Paprika (nur Edelsüß, mag kein Scharf)
Zimt
Piment
Kümmel
Liebstöckel
Bohnenkraut
Gyrosgewürz (selbstgemischt)
Knoblauchsalz
Meersalz
Kräuter der Provence
Rosmarin
Muskat (Pulver und Nüsse)
Sesam
Lebkuchengewürz
Mozzarella-Tomaten Salz
Pfeffer aus der Mühle
Gemüsebrühe (Alnatura!)
Curry
Lorbeerblätter
Nelken
Hefeflocken
Kala Namak
Cumin
Knoblauchpulver
Zwiebelpulver
Anis
Sternanis

Mehle und co.
Bulgur
Gries (Hart- und Weichweizen)
Haferflocken (Grob und fein)
Sojamehl (Ei Ersatz)
Weizenmehl
Roggenmehl
Dinkel Vollkornmehl
Paniermehl
Stärke
Agar-Agar
Johannisbrotkern Mehl
Gemahlene Flohsamenschalen
Soßenbinder
Weizenkleie

Koch Basics
Parboiled Reis
Milchreis
Spaghetti
Makkaroni
”Kurze” Nudeln (Spirli, Farfalle, etc)
Berglinsen
Rote Linsen
Kidneybohnen
Kichererbsen
Falafelmix
Passierte Tomaten
Tomatenmark
Pesto
Bulgur

Öle und Fette
Margarine (Deli Original und Alsan)
Olivenöl
Rapsöl
Kokosöl

Essig
Branntwein Essig
Naturtrüber Apfelessig
Tafelessig

Zum Backen
Hefe
Backpulver
Puddingpulver (Vanille, Schoko)
Marzipan
Rosinen
Kokosraspeln
Vanillezucker (selbstgemacht)
Gemahlene Mandeln/Haselnüsse
Zartbitterschokolade
Erdnusscreme
Kakaopulver
Natron
Blätterteig
Tortenguss
Schokotropfen
Blätterteig
Verschiedenen Backaromen

Milchiges
Hafermilch
Sojamilch (zum kochen)
Sojacuisine
Hafersahne
Sojajoghurt
Kokosmilch

Tofus, Soja und co.
Naturtofu
Räuchertofu
Seidentofu
Sojaschnetzel
Sojasteak
Seitanfix
Sojagranulat

Frühstück
Birchermüsli
Frühstücksbrei
Gepuffter Amaranth
Reiswaffeln
Vegane Brotaufstriche
Leinsamen, geschrotet

Obst und Gemüse Basics
Äpfel
Kartoffeln
Karotten
Bananen
Zwiebeln
Knoblauch
Gurken
Paprika
Tomaten
Salate
Rote Beete

TK
Brokkoli
Blumenkohl
Rosenkohl
Kräuter
Suppengrün
Blattspinat
Obst für Smoothies

Dosen
Kichererbsen
Kidneybohnen
Grüne Bohnen
Mais

Zum Naschen
Nussmix

Sonstiges
Cashews
Flaschenzitrone
Senf
Agavendicksaft
Tahin
Erdnussbutter
Mandelmus

20140924_093009

Die Liste ist sicher noch ausbaufähig, aber für meine Zwecke reicht das so.
Ein mal angeschafft und bei Bedarf nachgekauft.
Irgendwie sieht das so viel aus xD Aber es passt in meine kleine Küche, also ist es nicht so viel wies aussieht ^^

Joa. …. weitermachen!

Tags:  

4 Kommentare bei Meine Küchenbasics

  • Steffi K.  sagt:

    Huhu Nina,

    das klingt alles echt gut 🙂
    Ich habe vieles davon auch immer da, stehe aber trotzdem manchmal auf dem Schlauch, was man daraus ganz spontan kochen könnte… aber es hilft schon ungemein und vor allem: es verdirbt nichts, weil vieles lange haltbar ist und frisches eigentlich nur gekauft wird, was man gerade braucht.
    Ich finde gerade mit TK Sachen kann man viel machen, wenn man viele TK Gemüsesorten da hat, kann eigentlich nichts schief gehen…

  • Nina  sagt:

    Das stimmt. Allein mit ner Packung Brokkoli oder Blumenkohl kann man tausend Sachen machen. Eintopf, so essen, Bratlinge machen, etc pp.
    Hach ich liebe das!
    Ich hatte früher immer irgendwie nix da. Und dann stand ich immer da und dachte meh jetzt musst du schon wieder einkaufen gehen. Jetzt weiss ich nicht was ich zuerst machen soll und es ist immer irgendwas da. Und wenns am Ende Spaghetti mit Pesto werden, wurscht.

    Ich musste aber mal aktualisieren, hatte was vergessen ^^

  • nasch  sagt:

    Tolle Liste und ja schaut nach viel aus 😀 Man merkt, das es dir richtig gut geht und du dich wohlfühlst, weiter so 🙂

  • Reis – lecker und vegan  sagt:

    […] habe meine Entscheidung nie bereut. Ich nahm Euch immer mit auf meiner Vegan-Reise. Ich zeigte Euch meine Küchenbasics und teilte erste leckere Gerichte. Heute möchte ich Euch von einer weiteren Umstellung in meinem […]

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>