Melody Gardot

Die 1985 geborene Amerikanerin trat als Jugendliche als Sängerin in Nachtclubs auf. Nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht musste sie lange Zeit im Krankenhaus verbringen und begann sich, im Rahmen einer Musiktherapie für Jazz zu interessieren. In dieser schweren Zeit schrieb sie einige Lieder die sich später auf ihrem ersten Album „Worrisome Heart“ wieder fanden das 2005 erschien. 2009 erschien ihr Album „My one and only Thrill“ das auch für einen Echo nominiert war. Seit dem Unfall ist es ihr nicht möglich lange zu sitzen, weshalb sie Konzerte meist im Stehen oder mit Spezialstuhl gibt. Weitere Folgen des Unfalls sind Lärm und Lichtempfindlichkeit, weswegen sie meist eine Brille mit abgedunkelten Gläsern oder eine Sonnenbrille trägt.

Vor einiger Zeit fiel mir ihre TV Werbung auf. Ich war direkt angetan von ihrer wunderschönen Stimme. Jazz ist auch eine Musikrichtung die mich sehr anspricht. Also besorgte ich mir oben genannte Alben und ich liebe sie!
Ich bin, was Musik angeht, sparsam wenn es darum geht mich als Fan zu bezeichnen. Das tue ich nur bei Tenacious D und Michael Bublé. Ich denke dieses könnte sich auch bei Melody Gardot entwickeln.
Die perfekte Musik um zu entspannen. Einfach mal abschalten und genießen.

Ich finde sie großartig und hoffe, da kommt in nächster Zeit noch mehr!

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>