Movie Monday #22

Meine Lieblingszahl ^^
Es ist wieder ein mal Montag. Eigentlich mag ich Montage, war schon immer so, aber heute… Es sind nur noch 4 Tage bis Donnerstag. Eigentlich wollte ich da ins Kino gehen, Breaking Dawn gucken. Das kann ich mich aber wohl stecken. Denn gestern hat sich mein Rücken wieder verschlimmert, nachdem er wenigstens so weit besser war, dass ich wieder vernünftig lachen könnte. Das kann ich so nämlich jetzt nicht. Also so richtig lauthals und ausgelassen. Und das MIR! –.-
Aaaaber ich werde es überleben nicht ins Kino zu gehen. Er läuft ja noch ein Weilchen.
Dafür mach ich jetzt den Movie Monday, der ist fast genau so gut hihi

Movie Monday #22

1. Der beste Film mit Russell Crowe ist für mich Ein gutes Jahr.
2. Clint Eastwood hat mit Space Cowboys seine beste Regiearbeit abgelegt.
3. Der beste Film mit Scarlett Johansson ist für mich Prestige – Meister der Magie
4. Beim schauen eines Films gönne ich mir am liebsten folgende Leckereien: geröstete und gesalzene Sonnenblumen- und Kürbiskerne, manchmal Schokolade, Popcorn…
5. In der letzte Ausgabe gab es von einigen Seite recht viel Schelte dafür, dass ich “Herr der Ringe” als gelungene Buchverfilmung genannt hatte (eine Aussage, die ich übrigens immer wieder treffen würde). Wie sieht für euch eine gelungene Buchverfilmung aus bzw. welche Ansprüche stellt ihr an selbige?
6. Zeitungsartikel, Trailer, Kritiken, Filmposter/-cover oder lediglich die Beschreibung des Films. Was spielt für euch den ausschlaggebenden Grund, einen Film zu sehen?
7. Mein zuletzt gesehener Film war Paul – Ein Alien auf der Flucht und der war super lustig, weil die Darsteller einfach klasse waren.

Zu 1: Ich mag ihn nicht. Ein gutes Jahr fand ich allerdings ganz nett. Der lief damals im Pay TV und ich hab ihn aus Langeweile angesehen. Am Ende hat er mir dann doch ganz gut gefallen…

Zu 2: Auch nicht mein Fall. Ich habe nur sehr wenige seiner Filme gesehen. Ich mag aber auch keine Western hihi Auch Regiemäßig ist er nicht mein Fall. Aber Space Cowboys ist ein cooler Film.

Zu 3: und zwar NUR weil Hugh Jackman da mitspielt und der Film an sich einfach GROßARTIG ist. Ich kann die Frau nicht sehen. Ich mag sie aaaaabsolut nicht. Und den hoch gelobten Lost in Translation fand ich grotteschlecht. Ich konnte den nicht mal zu ende sehen. Nee, Scarlett und ich werden keine Freunde ^^

Zu 4: Die Kerne sind besonders gut wenns spannend wird ^^ Die Kernknabberei wurde mir aber eh in die Wiege gelegt. Türken halt hihi
Schokolade eher selten. Popcorn auch eher selten. Ich esse Knabberkram eh selten bei Filmen, wegen der Geräuschkulisse^^. Aber wenn ich Mittag esse muss immer ein Film laufen ^^

zu 5: Bitte?! Also ich stimme dem Beispiel absolut zu! Wobei ich die Filme sogar noch besser als die Bücher fand! *duck*
Eine gelungene Buchverfilmung ist für mich dann, wenn die Charaktere wiedererkennbar sind, in all ihrem sein und wenn die Handlung, die Stimmung und das “Design” des Films dem Buch entspricht. Hmm… das klingt irgendwie blöd. Aber anders kann ich das nicht erklären ^^
Ich denke am Ende gibt es immer welche die meckern und welche die begeistert sind.

zu 6: Nichts davon. Zeitungsartikel lese ich nicht. Das ist dann der Geschmack des Schreibers und darauf geb ich nichts, weil ich meinen eigenen habe. Das selbe mit Filmkritiken.
Trailer sind auch mit Vorsicht zu genießen, denn wenn sie schlecht gemacht sind gibt das den Film falsch wieder, oder alle tollen Szenen werden da rein gequetscht und der Rest des Films ist total langweilig. Beispiel: Paul. Ein Außerirdischer… bla irgendwas. Sorry, die deutschen Filmtitel sind total nervig. Den Trailer fand ich scheiße. Danach hatte ich keinen Bock mehr auf den Film und hab ihn gemieden. Letzte Woche hab ich ihn doch gesehen und der Film ist riiiiiichtig cool! Also Trailer, wie gesagt, mit Vorsicht zu genießen.
Ich lese mir die Beschreibung durch (meist auf moviepilot.de) und wenn mich das Thema anspricht, wird er geschaut (da spielt es auch keine Rolle wer da mitspielt. Es gibt sehr wenige Schauspieler bei denen ich die Filme gucke obwohl sie mich nicht interessieren.. also die Filme). Wobei… laut meiner unaktuellen Filmliste bin ich bei weit über 2000 Filmen, die ich bisher in meinem Leben gesehen habe… Mich spricht wohl viel an hihi

zu 7: Simon Pegg, Nick Frost, Kristen Wiig, Bill Hader, Jason Bateman… *herzchenaugenhab*
Die Handlung fand ich auch ganz cool und der Film hat mich super unterhalten! Am Ende gabs dann auch noch eine kleine Überraschung… Ein toller Film!

 

Meine Güte, hab ich viel geschrieben! Ob das überhaupt jemand liest *lach*
Ich freu mich auf nächste Woche!

Tags:  

5 Kommentare bei Movie Monday #22

  • Dora  sagt:

    Finds ja immer lustig wie sich die Fanboys der HdR-Bücher aufregen, dass die Filme so schlecht seien…
    Wenn ich ehrlich bin habe ich die Bücher nciht gelesen aber die Filme waren doch fantastisch. Über die Schauspieler (besonders Orlando Bloom) und die Settings kann man sich doch echt nicht beschweren. Die Filme waren eindeutig wegweisend in Sachen Qualität für die weitere Filmindustrie…

  • Randy  sagt:

    Mensch schon wieder kein Pingback von dir angekommen, dadurch gehen deine Beiträge irgendwie immer ein wenig unter bei den anderen Teilnehmern (vermute ich zumindest 😕 )

    Fand den Trailer zu Paul eigentlich recht ordentlich und hatte Bock, den Film zu sehen, bin aber irgendwie bisher nicht dazu gekommen 🙁

  • Nina  sagt:

    @Dora: Ich stimme dir vollkommen zu ^^

    @Randy: Menno, ich verpeil aber auch jedes mal das bei dir zu posten. Das kommt davon weil ich das oft als erstes mache wenn ich am Rechner bin und dann erstmal 1000 andere Sachen machen muss. In Zukunft denk ich dran ^^

  • Intergalactic Ape-Man  sagt:

    Doch, ich habs gelesen. Die beste Zahl ist trotzdem 73. :^^:

  • Nina  sagt:

    Da hast du natürlich vollkommen recht! Nichts geht über 73!!! 😆

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>