Nightmare on Elm Street 2010

Oh man, wo fang ich nur an.
Nightmare on Elm Street war einer meiner ersten Horrorfilme. Ich glaube sogar der Erste. Bin mir nicht sicher ob es der oder ‘Critters’ war. Für mich ein absoluter Kultfilm. Robert Englund als Freddy legendär. Jeder kennt ihn. Auch der zweite Teil war noch okay, der dritte ging auch. Alles was danach kam war meiner Meinung nach Schrott. Freddy vs. Jason toppte den Käse dann. Aber wenigstens konnte man sich noch halbwegs amüsieren.

Die Neuverfilmung allerdings ist so überflüssig wie ein zweiter Bauchnabel. Warum muss man etwas wirklich Gutes nehmen und es neu auflegen??? Das habe ich mich bei Halloween und Freitag der 13. schon gefragt.
Und wenn man es dann unbedingt neu verfilmen muss, dann doch aber bitte GUT! Texas Chainsaw Massacre ist ein herausragendes Beispiel wie ich finde. Durch und durch gelungen!

Nightmare on Elm Street hingegen war absoluter Mist. Ich habe mich nicht gegruselt. Keine Sekunde. Der Freddy war schlecht, nicht mal ansatzweise mit Englund zu vergleichen. Die Effekte waren mittelmäßig. Es kam einfach kein Horrorfeeling auf. Auch die Morde waren total langweilig. Wo war der Horror? Das war Teeniegedöns wie es ihn zu Hauf gibt. Da fand ich selbst Scream um Klassen besser! Man hätte sich diesen Film absolut und vollkommen sparen können. Und ich habe zwei Stunden verschenkt. Danke für nichts.

Meine Empfehlung: Statt diesem langweiligen Film lieber das Original von 1984 ansehen! Hat man weitaus mehr von!

Bewertung (0-5 Klappen):

Action:
Spannung:
Romantik: /
Erotik: /
Handlung:
Effekte:
Kamera:
Darsteller:
Kulisse:
Humor:
Musik:
Gesamt:

(Ich bin kein Spezialist, dies ist nur meine persönliche Empfindung)

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>