Paula… – mehr als “nur ein Meerschweinchen”

Ich musste heute meine geliebte Paulamaus gehen lassen. Daher hab ich auch nichts mehr gebloggt. Mir war nicht danach.

Kurzfassung: Letzten Freitag stellte ich eine Blutblase bei ihm am Vorderbein fest. Mein Tierarzt vermutete einen Tumor an nem Blutgefäß. Die Blase platzte und füllte sich wieder. Gestern abend platzte sie wieder und sie hatte solche Schmerzen, dass sie überall gegen gesprungen ist. Ich hab sie dann raus genommen und beruhigt. Ich wusste, dass sie gehen muss. Es wäre egoistisch von mir das auf ihre Kosten aufzuschieben, nur weil sie mir so viel bedeutet. Heute war es so weit und ich könnte schreien und nicht mehr aufhören.

Paula war die Erste, mit ihr begann meine Haltung und ihr verdanke ich mein Forum und die Freundschaft zu wundervollen Menschen. Ich habe sie im Sommer 2008 aus einer sehr unschönen Haltung geholt. Sie war das Schweinchen der Tochter einer Freundin. Ich hab ihr das Schweinchen abgequatscht und sie mitgenommen. Von Anfang an hatten Paula und ich einen Draht zueinander. Das können wohl nur Schweinchenhalter nachfühlen. Sie war immer wie ein Hund für mich, was wieder Hundehalter nachfühlen können…

Sie ist sehr alt geworden, ging jetzt auf die 9 Jahre zu und war immer tapfer. Sie hat einiges mitgemacht und hat alles weggesteckt. Ich hab sie echt dafür bewundert. Ein wahnsinns Schweinchen! Ich hab sie so so so sehr geliebt – liebe sie immer noch… Momentan fühlt sich das so an, als hätte man mir ein Bein ausgerissen…

Wenn alles klappt wird sie morgen beerdigt. Unter einem kleinen Apfelbaum bei Sophia im Laden. Ein sehr schönes Plätzchen. Mir kamen direkt die Tränen als Sophia das vorschlug. Wäre sie heute nicht an meiner Seite gewesen, ich weiss nicht, ob ich überhaut wieder aufgehört hätte zu weinen…

Meine kleine, geliebte, taffe, nichts erschütternde, lebensfrohe Paulamaus, ich danke dir für die Zeit die ich mit dir haben durfte. Ich danke dir für die unzähligen glücklichen Momente, eben so viele Lacher und dein grenzenloses Vertrauen in mich.
Stell die Regenbogenwiese nicht so sehr auf den Kopf und pass auf Jack, Cara, Sheldon, Joey und die Anderen auf! Ich komm euch irgendwann wieder abholen!
Ich hab euch lieb.
Für immer.

pauli

Tags:  

5 Kommentare bei Paula… – mehr als “nur ein Meerschweinchen”

  • Frech-Steffi  sagt:

    So ist Paula ihrem Jack also nachgegangen…
    Mir fehlen die Worte, ich drück dich und bin in Gedanken bei dir 😥

  • Steffi K.  sagt:

    Hier auch nochmal: ich kann etwas nachvollziehen wie du dich fühlst und es tut mir so wahnsinnig leid!
    Es gibt immer wieder solche Besonderschweinchen, die eigentlich ewig leben müssten, denn wenn sie nicht mehr da sind, bleibt einfach eine Lücke, etwas fehlt, es stimmt einfach nicht mehr.
    Bitte denk immer dran: sie hatte bei dir ein superschönes Schweineleben, du hast alles für sie getan und sie hat dich dafür geliebt.
    Ich weiß, dass alle Worte fehl am Platz sind, denn du bist nun allein und musst selbst mit dem Schmerz klarkommen…

  • Kryptische  sagt:

    🙁

  • Tina  sagt:

    Mein herzliches Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit. Tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass du sie gehen lassen musstest und fühl dich mal feste umarmt *drück*.

  • Sui  sagt:

    Ich darf gar nicht dran denken.
    Mensch Nina, ich hab hier Pipi inne Augen.
    Fühl dich gedrückt ja?!

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>