Projekt 52 2013 #11 – Alltag

Ich hab lange überlegt, aber am Ende ist nichts alltäglicher für mich als das Füttern meiner kleinen Fellsternchen 🙂

futter

Links ist Sammys Futter, in der Mitte das für die Hamstis und das Linke ist natürlich für die Gurkenpiranhas 🙂 herz

Fütterungsprozess läuft so: Alles wird geschnibbelt, Sammys Gemüse wird gehackt oder geraspelt, in diesem fall ist gehackter Fenchel drin (das Fleisch ist Muskelfleisch). Dann bekommen erst Die Hamster. Erst Darwin, für ihn sind die größten Stücke, dann Jinx und dann Ruby. Ruby hat ein massives Gewichtsproblem (keine Ahnung warum) und daher bekommt sie weniger. Jinx ist immer noch zu dünn, dass er noch lebt ist ein Wunder. Er bekommt zusätzlich Babybrei.Dann bekommen die Schweinchen. Der erste Happen wird mit der Hand gegeben (wenn der Rücken es erlaubt), der Rest verteilt. Ohne Teller. Ich finde Teller und Näpfe extrem doof. Und zum Schluss bekommt Sammy, denn der frisst eh nicht, bevor ich nicht wieder sitze ^^

Und das Ganze zwei mal Täglich jeden Tag. Ich liebe es und möchts nicht missen 🙂

Mehr gibts wie immer hier.

  • Consuela  sagt:

    Hehe, Du schneidest auch alles liebevoll in kleine Stücke – ich mache das für meine Banditen auch so 😉

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>