Saphirblau

2013-10-15 15.21.34Saphirblau ist der zweite Teil der sogenannten Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier. Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Gwendolyn Shepherd. Sie ist die Trägerin eines bestimmten Gens, was Zeitreisen ermöglicht. Dieses Gen existiert generell in ihrer Familie, dennoch ist es nicht jedem vorbestimmt, es zu tragen. Eigentlich war Gwendolyns Cousine Charlotte auserkoren, dieses Zeitreisegen zu erhalten. Durch einen gewieften Kniff von Gwendolyns Mutter wurde sie unbewusst zur Trägerin des Gens. Ausmerksame Leser erhielten diese Informationen bereits im ersten Band der Buchtrilogie, Rubinrot. Saphirblau knüpft unmittelbar an den ersten Teil an. Die Umgangsformen des 18. Jahrhunderts spielen in diesem Band eine besondere Rolle für Gwendolyn. In diesem Teil der Geschichte lernt Gwendolyn zusätzlich ihren Großvater, in der Vergangenheit, kennen. Des Weiteren herrscht wieder das Knistern zwischen Gideon und Gwendolyn, welches bereits im ersten Teil entstanden ist. Am Ende des Buches stellt sie ihm diese entscheidende Frage, die er verneint. Ob dies wirklich der Wahrheit entspricht, wird der Leser im dritten Teil, Smaragdgrün, erfahren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Saphirblau alles mitbringt, was junge Leser interessiert. Liebe, Tragik, Charme, Witz und auch etwas geschichtsträchtiges Hintergrundwissen. Die Autorin Kerstin Gier behält den spannenden Schreibstil in allen drei Bänden bei und so wurde es mir nicht langweilig beim Lesen. Ganz im Gegenteil, oft fielen mir am Abend schon die Augen zu, weil ich unbedingt noch eine Seite lesen wollte. Das ging dann oft bis spät in die Nacht hinein. Wer auf Fantasy Geschichten der besonderen Art steht, dem wird Saphirblau gefallen. Auch jung gebliebene Leser dürfte dieses Buch interessieren. Mich hat die Geschichte um Gwendolyn und ihr Leben sehr gefesselt. Dass die Reihe z.T. schon verfilmt wurde und noch wird macht das Ganze umso interessanter. Saphirblau ist also ein super Buch, das sich an ein junges bzw. jung gebliebenes Lesepublikum richtet.

Ich bin ja was Bücher angeht ein richtiger Sparfuchs. Entweder ich kaufe Bücher gebraucht oder – wenn es besondere Bücher sind – dann müssen sie auch neu sein und natürlich Hardcover. Wenn ihr euch das Buch (oder den Film) etwas günstiger als im Laden kaufen möchtet, solltet Ihr hin und wieder mal die neuen Amazon-Gutscheine auf Deals.de checken! Dadurch kann man einiges sparen. Und gegen Sparen hat ja keiner was, oder?

Viele verkaufen ja auch ihre Bücher nach dem Lesen, aber bei wirklich tollen Büchern bringe ich das einfach nicht übers Leseherz. 🙂

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>