Schöne Bilder schießen

Schöne Bilder zu machen ist nicht so schwer wie die Meisten denken. Oft sind es bereits kleine Tipps und Tricks, die zu großen Ergebnissen führen können. Bilder halten unsere schönsten Erinnerungen und Emotionen fest. Weite Landschaften regen uns zum Träumen an und präzise Detailaufnahmen zeigen uns wesentliche Einzelheiten der Aufnahme. Wie gerne halten wir unsere Geburtstage, Hochzeiten oder Taufen unserer Nichten und Neffen fest und versenden diese beispielsweise in Form von schönen Grußkarten an unsere Liebsten. Auf www.babykarten-paradies.de findet ihr nähere Informationen zum Thema Karten.

Der erste Schritt, den du für ein gutes Bild benötigst ist, sich mit deiner Kamera vertraut zu machen. Knipse nicht einfach drauflos, sondern finde heraus, welche Einstellungen du für welche Bilder benötigst. Wofür stehen die unterschiedlichen Regler und Knöpfe? Welche Einstellungen kann ich im Menü tätigen? Und wie weit gehen meine Zoomstufen? Es ist wichtig sich mit seiner Kamera auseinander zu setzen um zu wissen, wozu sie in der Lage ist und wozu nicht. Wenn dich die ganzen Knöpfe und Regler am Anfang etwas überfordern, dann schau dir die Produktanleitung für deine Kamera an. Dort findest du jedes einzelne Detail genauestens beschrieben.

Lass deine Kamera nicht zu Hause in der Kameratasche versauern und erst dann hervor holen, wenn sich eine besondere Gelegenheit bietet. Viele schöne Momente entstehen, wenn man sie am wenigsten erwartet. Und schöne Motive begegnen uns überall, egal ob bei einem kurzen Spaziergang, dem Weg zur Arbeit oder im Garten der besten Freundin. Wenn du diese Momente nutzt, indem du deine Kamera immer dabei hast, machst du häufiger Bilder und bekommst so Übung im Fotografieren.

Die schönsten Bilder entstehen in einem natürlichen Licht. Daher solltest du die Tage nutzen und deine Bilder draußen schießen. Besonders Bilder mit Gegenlicht haben einen tollen Effekt und lassen interessante Blendenflecke entstehen. Dafür musst du den passenden Einfallswinkel wählen, in dem die Sonnenstrahlen auf dein Motiv fallen. Finde heraus wie die Motive zu den verschiedenen Tageszeiten aussehen und wie sich deine Kamera in den wechselnden Lichtverhältnissen verhält.

Fotografiere aus verschiedenen Perspektiven. Immer nur frontal Bilder zu schießen, wird irgendwann langweilig. Experimentiere so viel es geht. Mache Bilder von oben, von der Seite oder halte die Kamera schief. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und am Ende entstehen interessante Bilder mit Charakter.

Um es sich in der Nachbearbeitung der Bilder einfacher zu machen, solltest du die höchstmögliche Größe in der Auflösung wählen. Das bietet dir mehr Möglichkeiten und du kannst freier Arbeiten.

Um deinen Bildern einen persönlichen Charakter zu geben, solltest du viel ausprobieren und vielleicht auch mal gegen Regeln verstoßen um deinen Bildern Individualität zu verleihen.

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>