Schweinische Ernährung plus Futterliste mit Bildern

Joghurtdrops, Salzlecksteine, Trockenfutter und getrocknetes Brot sind nur 4 Dinge die
NICHT auf den Speiseplan von Meerschweinchen gehören!
Alle diese Leckerlis sind reine Geldmacherei und können den Schweinchen sehr schaden!!!
Milchprodukte haben in einem Meerschweinchen NICHTS zu suchen! Salzlecksteine sind nicht nur unnötig, sondern können die Nieren schädigen, was zum Tod des Tieres führen kann!
Getrocknetes Brot kann Schimmelsporen enthalten und ist wegen dem Weizen auch schädlich, denn Meerschweinchen fehlt das Enzym zum Verdauen von Weizen..
Trockenfutter geht als Leckerli. Man sollte aber ganz stark darauf achten welches man nimmt!
Die meisten handelsüblichen Trockenfuttersorten enthalten zu viel Fett, Stärke, Zucker, sind oft schwer verdaulich und machen die Tiere krank und dick!
Hier findest du ausführliche Infos zum Thema Trockenfutter: KLICK
Meerschweinchen haben einen sogenannten Stopfdarm.
Das heißt, unten kommt nur was raus, wenn oben was rein kommt.

Sie müssen fast immer fressen, damit die Verdauung funktioniert. Das Hauptnahrungsmittel für Meerschweinchen ist HEU! Dieses MUSS IMMER ZUR VERFÜGUNG STEHEN, denn es sorgt auch für ausreichenden Zahnabrieb! Heu und Gras sind die einzigen Nahrungsmittel die durch genügend Rohfaser den Zahnabrieb des Schweinchens fördern und auch dem Darm gut tun. Fehlt den Tieren Rohfaser bekommen sie schnell Zahnprobleme und Verdauungsstörungen.
Auch hier kann beides zum Tod des Tieres führen. Zahnprobleme können schnell so schlimm werden, dass man zufüttern (Päppeln) muss.

Vitamin C
Meerschweinchen können selbst kein Vitamin C produzieren. Daher muss der Mensch auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten.
Viel Vitamin C ist unter Anderem enthalten in: Paprika (am meisten in der gelben), Petersilie und Fenchel.

Vitamintropfen für das Wasser sind Unsinn. Bei Lichteinfall verliert das Vitamin C seine Wirkung. Auch Pellets braucht man bei vernünftiger Fütterung nicht. Bei Außenhaltung brauchen die Tiere mehr Energie, daher ist das richtige Trockenfutter dort durchaus sinnvoll.

Eine Auswahl an Dingen die gefüttert werden dürfen folgt jetzt. Unterteilt in Gemüse, Obst, Kräuter und Giftiges.


Aubergine ohne das Grün verfüttern, dieses enthält Solanin

Fenchel hat einen hohen Vitamin- und Mineralgehalt, gut bei Verdauungsproblemen, sehr kalorienreich


Blattspinat
nur als Leckerli

Grünkohl enthält viel Vitamin C
Kann blähen!


Blumenkohl
kann komplett gefüttert werden, die Blätter sind besonders beliebt

Eichblattsalat
Kann ohne Bedenken verfüttert werden
Foto: Lars Kunze*


Chinakohl wie alle Kohlsorten vorsichtig anfüttern, kann blähen.

Radiccio kann ohne Weiteres verfüttert werden

Foto: Maren Breßler*


Die Blätter vom Kürbis können mit gegeben werden, aber keine Zierkürbisse füttern!

Die Kohlrabiblätter sind äußerst beliebt!
Langsam anfüttern, denn er kann zu Blähungen und Durchfall führen


Mais kann mit Blättern gegeben werden. Die Maiskolben enthalten viele Kalorien. Vorsicht!
Foto: manni666*

Kopfsalat kann ohne Bedenken verfüttert werden

Foto: Uschi Dreiucker*


Feldsalat kann ohne Bedenken verfüttert werden
Foto: wrw*

Lollo kann ohne Bedenken verfüttert werden.
Es gibt Lollo Rosso, -Bionda und -Bianco
Foto: wrw*


Den Strunk der Paprika entfernen, er enthält Solanin, sie haben einen hohen Vitamin C Gehalt (die Gelben den Höchsten)

Rocula
Kann ohne Bedenken verfüttert werden
Foto: Bettina Kopps*


Petersilienwurzel kann ohne Bedenken verfüttert werden
Foto: wrw*

Nur die Radieschenblätter füttern!!!
Radieschen selber bitte nicht geben, sie sind zu scharf!


Romanesco nur als Leckerlie!

Das Möhrengrün ist sehr beliebt, aber wegen dem hohen Calciumgehalt nur als Leckerli füttern, Möhren färben den Urin rötlich


Gurke bei Babys langsam anfüttern, kann bei empfindlichen Schweinchen wegen des hohen Wassergehaltes zu Durchfall führen

Sellerie kann ohne Bedenken verfüttert werden


Tomate
wegen des hohen Säuregehalts nur wenig verfüttern bei empfindlichen Tieren, kann zu Lippengrind führen! Das Grün entfernen, es ist giftig!

Zucchini kann ohne Bedenken verfüttert werden


Selleriewurzel kann ohne Bedenken verfüttert werden (auch das Grün)

*********************************************************************************


Das meiste Obst eher als Leckerlie füttern, wegen des hohen Zuckergehalts.


Apfel kann wegen des hohen Säuregehalts zu Lippengrind führen

Honigmelonen enthalten sehr viel Zucker
Foto: Mondstein*


Bananen nur sehr wenig füttern!
Haben einen sehr hohen Zuckergehalt

Weintrauben können zu Durchfall
und Lippengrind führen


Birnen können Durchfall verursachen

Wassermelonen können durch den hohen Wasseranteil Durchfall verursachen


Brombeeren nur als Leckerlie

Foto: Knisperline*


Mandarinen enthalten sehr viel Säure, vorsicht!


Das Grün der Erdbeeren
kann mitgefüttert werden

Kiwis enthalten sehr viel Säure, vorsicht!

*********************************************************************************


Knöterich kann ohne weiteres verfüttert werden
Foto: Nina Stern

Beifuß kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Nina Stern


Melde ann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Nina Stern


Luzerne kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Nina Stern


Vogelmiere kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Nina Stern


Golliwoog kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Nina Stern


Gras kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Ines Peters*


Nur als Leckerli

Foto:Thomas Max Müller


Kamille kann ohne weiteres verfüttert werden

Gänseblümchen können ohne weiteres verfüttert werden


Roter Klee kann in Maßen verfüttert werden

Lavendel beruhigt. daher nur als Leckerli füttern


Löwenzahn kann komplett mit Blüte gegeben werden. Kann bei größeren Mengen den Urin rot färben

Majoran kann ohne weiteres verfüttert werden

Foto: Sigrid Roßmann*


Melisse ist gut bei Verdauungsstörungen
Foto: Günther Havlena*

Minze kann die Milchbildung von Muttertieren verringern!
Foto: Maren Beßler*


Basilikum kann ohne weiteres verfüttert werden

Dill ist appetitanregend. Kann ohne weiteres verfüttert werden. Beruhigt den Darm

Foto: wrw*


Bambus ist sehr beliebt! Nur die Sorte Bambus Fargesia murielae füttern!
Foto: Andreas Bender*

Brennesseln wirken harntreibend


Oregano kann ohne weiteres gegeben werden

Rosmarin kann ohne weiteres gegeben werden


Pfefferminze wirkt krampflösend. Achtung! Kann die Milchbildung von Muttertieren verringern!
Foto: Sigrid Roßmann* Minze

Petersilie enthält viel Vitamin C. Glatt und Kraus darf ohne weiteres gefüttert werden


Schafgarbe kann ohne weiteres gefüttert werden

Foto: Knisperline


Thymian unterstützt bei Erkrankungen der Atemwege
Foto: Kunstzirkus*


Estragon darf ohne weiteres verfüttert werden

Ringelblume darf ohne weiteres gegeben werden


Salbei nur als Leckerli geben

Sonnenblumen dürfen komplett gefüttert werden (ohne Kerne)

*********************************************************************************


Efeu

Foto: Body-Kult


Eisenhut

Foto: renelutz


Eibe

Foto: Gnubier


Geranie

Foto: Hermes


Fingerhut

Foto: Knipsermann


Farn

Foto: metalworld


Holunder

Foto: Gabi Schönemann


Maiglöckchen

Foto: rainer.pollux


Narzisse

Foto: Angie525A


Thuja

Foto: M. Hauck

Quellenangaben:

Texte von meiner HP www.Berliner-zuckerschnuten.de

Die fremden Namen an den Bildern gehören Fotografen von Pixelio.de, die ohne Namen sind von lebensmittelfotos.de

Tags:  

  • Finchen&Tinchen  sagt:

    :pinkflower: sehr schön gemacht Nina 🙂

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>