Swimming in the Rain

Nee, gesungen hab ich nicht. Aber gelacht. Es war so absurd.

Ich war gestern einkaufen. Es hatte Mittags angefangen ab und an zu donnern und ich dachte mir schon, dass es wohl irgendwann regnen würde. Wobei es ja auch hätte sein können, dass das Gewitter vorbei zieht. Dem war aber nicht so.

Als ich bei Lidl war ging es los. Ich schaute aus dem großen Fenster hinter den Kassen und dachte mich trifft der Schlag. Es hat so unglaublich geregnet, dass mir der Mund offen stand. Vor dem Eingang sammelten sich immer mehr Menschen an.

Ich hatte nun die Wahl mich ewig unter zu stellen und zu hoffen, dass die Wasserfälle nachlassen oder riiiiiiiichtig nass zu werden, aber schneller nach Hause zu kommen. Da mein Wohnzimmerfenster sperangelweit auf stand, entschied ich mich für letzteres…

Ich war innerhalb von sekunden nass bis auf die Knochen. Mir lief die Wimperntusche über das Gesicht, ich konnte kaum gucken. Die Leute schauten mich grinsend an und ich dachte nur so: Ja, lacht ihr mich nur aus! Das wird dauern und am Ende gebt ihr auf und werdet auch nass! Und ich behielt recht! Haha!
Es hörte lange nicht auf. Ich lief zurück zum Auto, barfuß in meinen Latschen, das Wasser stellenweise bis zu den Knöcheln tief. Als ich losfahren wollte, habe ich nichts gesehen. Die Scheibenwischer waren nicht stark genug. Sowas hab ich noch nicht erlebt! Ich wollte aber nach Hause, also fuhr ich. Ich lehnte mich nach vorne wie eine halb blinde 80-jährige Omma und es ging.

Zu Hause angekommen fuhr ich auf den Parkplatz, zum Glück war die Schranke offen! Dann lud ich schnell die Sachen aus dem Kofferraum in meine Taschen, mir lief das Wasser in Strömen den Rücken herunter. Dann lief ich zur Haustür, wo ich um einen A-Klasse Mercedes herum balancieren musste. Der Penner hat direkt vor der Tür geparkt, damit seine blöde aufgetakelte Frau nicht nass wird. Prima!

Oben angekommen atmete ich ein mal tief durch und ging wieder runter, denn ich musste das Auto noch rüber zu meiner Schwester bringen und meinen Hund holen. Also wieder zurück ins kühle Nass. Es war ja schon ein kleines Abenteuer. Und irgendwie auch echt lustig, weil es einfach so abstrus war durch knöcheltiefes Wasser zu waten, mitten auf der Straße.

DSC0000342

Beweisfoto. leider sieht man nicht gut, dass meine Zehen komplett unter Wasser sind. nur der Spann war über Wasser.

Ich holte dann mein Plüschi, der fand das auch total merkwürdig und stelzte im Wasser herum. Ich konnt mich kaum halten vor Lachen! *Stelzstelz* Igitt, warum ist das so nass? Viel zu nass, bäh! *stelzstelzstelz* Herrlich.
Als ich dann endgültig zu Hause war hab ich dann meine Klamotten in der Badewanne ausgewrungen und festgestellt, dass ich komplett durchgeweicht war. Bis auf die Unterwäsche. Alles nass. Nicht feucht, NASS. Als wäre ich mit Klamotten in nen See gesprungen. Verrückt.

War das bei euch auch so heftig?

Meinem Wohnzimmer ist übrigens nichts passiert ^^ Nur das Fensterbrett war etwas nass. Zum Glück!

Ich wüsste gerne, wie lange die bei Lidl alle noch gewartet haben. Ich hätt die ja zu gerne im Regen absaufen sehen *hehe* Ja, ich bin böse ich weiss ^^

Gestern war im Internet Wetterbericht noch keine Rede von Wasserfallartigem Regen. Deswegen schaue ich gewöhnlich auch nie danach. Man kann sich eh nicht drauf verlassen. ^^

Tags:  ,

3 Kommentare bei Swimming in the Rain

  • Gabi  sagt:

    Weisst Du, ich hatte „Koppkino“ als ich das gelesen habe und mich köstlich amüsiert.
    Ich hätte das auch gern mitgemacht :D. Wir hätten in Pfützen hopsen können
    Obwohl ich Luftlinie nur ca. 7-8 km von Dir entfernt wurde, war es hier nicht so schlimm.
    Ich kann das aber nachvollziehen. War vor ca. 8 Jahren mal bei Force Attack (Punk Festival, nahe Rostock). Da kam so ein „Wahnsinnsplatzregen“ runter. Die Zelte schwammen fast weg, die Leutchen duschten mit Klamotten, also einseifen vorm Zelt, der Regen spülst ab und die so tollen Punkerfrisuren(Irokese ect.) hatten ganz andere Dimensionen*lach*.
    Hat aber der Stimmung keinen Abriss getan.
    Ich mag Sommerregen, selbst wenn er mal kräftiger ist.
    LG Gabi

  • Gabi  sagt:

    *lach* ….entfernt wohne natürlich, nun bin ich endgültig am kichern.

  • Steph85  sagt:

    Ja hör mir auf, hier war´s genauso krass Oo
    Wir waren brunchen und kamen nach Hause, da fing es etwas an zu nieseln und dann ging es richtig los. Also obwohl es hier in der Stadt immer noch gemäßigt ist, fand ich es schon heftig. Und von meiner Heimatstadt hör ich Sachen, da stehen zur Zeit regelmäßig Keller unter Wasser, meine Eltern haben grad enorm viel Spaß^^
    Und von den Festivals hört man auch einiges, da schwimmen den Leuten einfach die Zelte weg und Gewitter sind ja dann auch echt gefährlich und so…kack Wetter. Aber gut, wir haben ja sonst nix, worüber wir uns aufregen können…

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>