Und, heute schon ein Kleinkind zum heulen gebracht?

Nee? Ich schon.

Besser gesagt Sammy. Der kleine Knaller mag keine Kinder. Er hat total schiss. Beißen würde er NIE! Er hüpft um sie rum und bellt unsicher. Eine Mischung aus “Ich will da hin und gucken was das ist” und “OMG das frisst mich!!!!”. So war das schon seit ich ihn habe. Komisch, da in der Familie wo er geboren wurde Kinder waren. Komisch, oder vielleicht auch deswegen… Nunja.

Jedenfalls ist es so, dass wenn ich sehe, da kommt ein Kind, ich Sammy bei Seite nehme und ihm sage er soll1  “liiieb” sein. Klappt auch sehr gut. Leider kam von hinten ein Kleinkind, dass direkt auf unserer Höhe  eine Pusteblume pflücken wollte, was die Mutter nicht zuließ. So fing das Kind auf einmal an zu trampeln und schrie “PUS-TE-BLU-MEEEE! PUS-TE-BLUUUU-MEEEEE!!!!!!”.

Fand Sammy nicht so prickelnd und meldete sich mit nem verschrockenen Bellen. Das wiederum fand das Kind nicht so prickelnd, brach in Geschrei aus und weinte.
Es war nicht so, dass er auf Kind zugelaufen war oder sowas. Er stand da und bellte kurz. Leider konnte ich vorher nicht sehen wie klein das Kind war, da ich auf den Hund konzentriert war und sie halt von hinten kamen, bei ganz kleinen geh ich nämlich auf die andere Straßenseite, da eben sowas immer passieren kann.
Kleine Kiddies rennen ja schonmal plötzlich los oder sind auf einmal etwas lauter. Manchmal trifft man welche, denen beigebracht wurde, in Gegenwart eines Hundes ruhig zu bleiben beim vorbei laufen. Das find ich total klasse!
Aber das ist eher die Ausnahme. Man muss halt damit rechnen, dass das Kind eben nicht ruhig bleibt. Jedenfalls wenn man nen Hund hat, der sich dann erschrickt.

CIMG5266 Ich wohne hier direkt an einer Grundschule. Da laufen öfter mal Kinder der höheren Klassen vor der Haustür lang. War nie ein Problem. Ich leite Sammy dann durch solche Situationen durch. Und wenn mal ein Kind fragt, ob es “mal streicheln” darf, dann sag ich halt, dass er angst hat. Hatte ich auch schon oft, dass sich das Kind dann hinkniet und ihn ruft und er sogar schnuppern ging. Bei der kleinsten Bewegung ist er allerdings der Roadrunner persönlich

Ich mag es Kindern zu begegnen, die so ein gutes Einfühlungsvermögen haben. Ich beobachte das gerne wie sie versuchen Sammy zu zeigen, dass sie nicht beißen ^^

Jedenfalls tat mir das Kind vorhin leid und die Mutter auch. ^^
Ich hab mich über mich selbst geärgert. Ich hätte schauen müssen was da kommt. Nunja, passiert ist passiert. Haben ja alle überlebt^^ Nochmal passiert mir sowas aber nicht!

  • AnjaS  sagt:

    Ich denke, auch Kinder müssen lernen, dass sie auf Tiere Rücksicht nehmen müssen und z.B. nicht jeden Hund gleich streicheln. Ich habe meinem Sohn von Anfang an beigebracht, dass er erst den Besitzer fragen soll, ob er seinen Hund anfassen darf. Da er auch immer viel zu viel Angst vor Hunden hatte, war das Thema bei uns eh durch. Ich schweife ab 😳
    Ich finde, Du hast nichts falsch gemacht, wenn Du Sammy an der (kurzen) Leine hattest, dann hätte doch nichts passieren können. Oder war das Kind so nah?? Die Mutter hätte doch auch aufpassen müssen. Also ich habe jedenfalls immer aufgepasst, dass mein Sohn (als er noch klein war) nicht allein in die Nähe von fremden Hunden kam. Ich denke nämlich, dass man sich niiieee sicher sein kann, dass ein Hund nicht beisst. Wenn er sich erschreckt, ist es schon möglich, dass er mal zuschnappt. Er muss dann ja kein ‚Beisser‘ sein, aber wir Menschen reagieren ja auch schon mal etwas grantig, wenn wir uns erschrocken haben, oder? Also ich jedenfalls schon 😉
    OMG, ich habe einen Roman geschrieben… ❗
    Lieben Gruß
    Anja

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>