Und wie siehts so aus?

Ich habe mir überlegt mal ein kleines Update zu meiner momentanen Lebenssituation zu machen. Also so gesundheitlich gesehen.

Momentan bin ich ja immer noch krank geschrieben, seit bald 4 Jahren, glaube ich.
Ich habe ja mit meiner Ärztin abgesprochen, dass ich erstmal weiterhin abnehme und dann, wenn es mir dadurch besser geht, mache ich Rehasport und Krankengymnastik.

Ich habe schon einiges abgenommen, dank des Veganseins, und wenn ich eine bestimmte Marke knacke schreibe ich darüber evtl noch nen separaten Artikel.

Da ich versuche so wenig Medikamente wie möglich zu nehmen, meiner Gesundheit zuliebe, bin ich momentan fast komplett ohne Medis. Also keine Schmerzmittel, es sei denn, ich habe Migräne oder Spannungskopfschmerzen. Aber meine Fibro und meine kaputten Knochen ertrage ich so.

Und es ist hart. Wirklich sehr, sehr hart. 

Ich bin viel in Action und versuche mich so viel wie möglich zu bewegen. Am besten geht es mir allerdings, wenn ich einfach nichts mache und in meinem Bett liege. Dann ist es am erträglichsten, aber das möchte ich einfach nicht mehr. Erstens kann ich so nicht abnehmen und zweitens möchte ich auch einfach raus. Auch wenn mir mein Alltag oft einfach zu viel ist. Ich möchte und kann jetzt nicht erläutern warum, aber oft sind meine Tage so vollgepackt, dass ich kurz vorm verzweifeln bin, schmerztechnisch. Das so ungefiltert zu ertragen macht nicht wirklich Spaß. Dazu kommt dann noch der Haushalt und das Kochen. Jeden Tag kochen treibt den Schmerzpegel schon extrem hoch, besonders an vollgepackten Tagen. Aber für meine Psyche ist das Kochen der reinste Urlaub. Das ist so zwiegespalten. Mein Körper schreit und geht in die Knie, aber mein Geist ist voll bei der Sache, hat Spaß und ist begeistert. Und das siegt dann einfach. Außerdem nehme ich ja auch wieder nicht ab, wenn ich mich nicht gesund ernähre, also muss ich so oder so in den sauren Apfel beißen ^^

Ich hatte ja in den ersten Wochen nach der Umstellung auf vegan so ein Hoch. Mir gings total super und ich hoffte, dass sich das eben auch auf meine Fibro zB ausgewirkt hätte. Habe davon schon gehört. Leider war es nur ein kurzes Hoch und das Schmerztief folgte auf dem Fuß. Blöd.
Echt schade, aber ich hatte schon wirklich extrem lange kein hoch mehr, deswegen war das super. Wie Urlaub!

Heute war auch wieder so ein Tag… Meine Mutter kam zum essen, und wenn die Mama kommt, muss man ja nochmal alles schöner machen als eh schon. Also gründlicher putzen ^^
Dann das Kochen und nun kann ich mich kaum bewegen. Gehe ich mal eben auf die Toilette kehre ich mit Schmerzschüttelfrost ins Bett zurück. Da ist der Körper so überfordert mit dem Schmerzpegel, dass ich anfange unkontrolliert zu zittern. Nervig.

Dann habe ich jetzt versucht mein Kopfkissen auszutauschen. Ich hatte immer eins mit Daunen. Das ist flach und perfekt für meinen kaputten Schulter-Nacken Bereich. Nun wollte ich aber keine Daunenkissen mehr. Vegan und so. Ich habe mir ein neues Kissen gekauft und mich jetzt eine Woche lang total gequält. Es war zu weich. Zu fluffig. Und einfach blöd. Folge waren tierische Schmerzen, Steifheit und noch mehr Schmerzen. Und richtig fette Kopfschmerzen, die einfach nicht weggingen. Letzte Nacht habe ich dann um 4 Uhr entnervt aufgegeben und die Kissen ausgewechselt und mein Altes wieder genommen. Und heute Morgen wachte ich ohne Kopfschmerzen auf. Naja, mit nur noch ganz leichten. Da muss ich nun einen Abstrich machen und weiterhin das Daunenkissen benutzen, was mich total ankotzt.

Aber es gibt momentan für mich keine andere Lösung.

Aber neben den beknackten Schmerzen gibts auch Positives zu berichten. Und ich wäre nicht ich, wenn ich nicht positiv abschließen würde oder? ^^

Denn meiner Psyche geht es momentan richtig rosa!

Ich hatte ja wirklich das ganze letzte Jahr ein mega Tief und war in ein schwarzes Loch gefallen.
Ich bin wieder draußen. Ich kann wieder positiver denken, ich bin glücklich. Ich habe einfach wieder Spaß mit mir selbst.

Moment. Das klingt jetzt irgendwie falsch. xD

Ich fühle mich mit mir selbst wieder wohler. Und ich kann positiv in die Zukunft sehen. Ich habe Pläne, ich habe Ziele. Und da können meine Schmerzen noch so sehr versuchen mich in den Wahnsinn zu treiben, da kann mich mein Alltag noch so sehr in die Knie zwingen, ich werde diese Ziele erreichen. Und das mit einem Lächeln auf den Lippen!

Jawohl!

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>