Vegane Schokocookies zum niederknien

Ich hab die tage total Lust gehabt ein Rezept zu versuchen, was ich schon eeewig in meinem Rezepteordner habe. Immer hat mir irgendwas gefehlt. Zuletzt vegane Schokotröpfchen, die ich jetzt endlich bei Lidl gefunden habe. Yay!

Ich habe mich also letztens hingestellt und angefangen zu backen. Dann fiel mir auf, dass mein Backpulver alle ist. Argh! Wie jetzt?! Das kann doch nicht sein, ich habe doch immer Backpulver!
Ich habe die ganze Küche auseinander genommen, aber nix zu finden. Also Natron genommen, etwas Zitrone zum Aktivieren dazu.

Dann habe ich die Cookies in den Ofen geschoben und konnte es kaum erwarten. Kaum waren sie fertig und einigermaßen abgekühlt (sie waren noch knalle heiß, ich konnts nicht abwarten xD) habe ich probiert und…. igitt. Die waren total herb und salzig, durch die Erdnussbutter darin. Fand ich voll eklig und dachte so, die könnten echt Zucker vertragen. Nochmal ins Rezept gesehen…. Ja. Steht ja auch drin. Zucker. Grrrr. In dem ganzen Geraffel wegen dem Backpulver habe ich das irgendwie übersehen. Und so weh mir das tat, die Dinger waren ungenießbar.

Aber heute habe ich einen neuen Versuch gewagt. Ich habe den Zucker nicht vergessen und der Teig war schon so lecker, dass ich mich ganz doll beherrschen musste.

So sehen sie aus:

10653534_1523314671249505_7333394081856371113_n

 

und hier ist das Rezept:

170g Erdnussbutter (ich habe Chunky genommen, also mit gerösteten, ganzen Erdnüssen drin und sie war gesalzen – ihr könnt aber natürlich auch locker ungesalzene nehmen, war eher Zufall)

75g Margarine (Deli Original zB)

170g Zucker (bei ungesalzener Erdnussbutter würde ich aber nur 100g nehmen, sollte reichen, aber das könnt ihr je nach Süßschnuten Level entscheiden ^^)

120 ml Mandelmilch (andere Pflanzenmilch geht auch)

1 Pck Vanillinzucker

1 TL Backpulver

240g Mehl

Und vegane Chocolate Chips/ Schokotröpfchen, Menge je nach Geschmack

Den Ofen heizt ihr auf 200°C vor, gebt einfach alle Zutaten in eine Schüssel, vermengt sie bis es ein Teig wird. Dann formt ihr Bällchen, legt diese aufs Backblech und drückt sie platt.

Nach 10-15 Minuten im Ofen sind sie fertig.

 

So, und nun entschuldigt mich, ich muss schlemmen.

  • Nadine  sagt:

    Sieht göttlich aus. Werde ich fürs kommende We einplanen. Danke dir :))

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>