Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Und Vorsorgen ist besser als Nachsorgen.
Sprüche die jeder nur zu gut kennt. Bekommen wir sie ja wahrscheinlich alle
schon unser Leben lang von allen möglichen Verwandten und Bekannten um die
Ohren gehauen. Also bei mir ist das jedenfalls so. Die #YOLO Riege
interessieren solche Sprüche wahrscheinlich nicht. You only live once. 
Eben! 
Wir haben nur ein Leben. Wir haben nur einen Körper. Und auf den sollten wir
aufpassen so gut es geht. 
Ich war die Tage bei meiner Ärztin und da lag ein Blatt aus auf dem stand
wann welche Vorsorgeuntersuchungen gemacht werden sollten. Krebsvorsorge
steht ganz oben auf der Liste. Brustkrebs, Darmkrebs, Gebärmutterkrebs,
Lungenkrebs… Alles Dinge die heute leider sehr verbreitet sind. Aber auch
Krankheiten wie Schlaganfälle und Herzinfarkte sind auch bei jungen Menschen
keine Seltenheit mehr. Mit Mitte 20 umfallen und im Krankenhaus die Diagnose
Schlaganfall bekommen? Halten viele nicht für möglich, ist aber häufiger als
man glauben sollte. Auch Herzinfarkte sind nicht auf die leichte Schulter zu
nehmen. 
Viel Stress und eine ungesunde Ernährung begünstigen so etwas. Weiß
eigentlich jeder, aber …. YOLO!? Ist ja egal was in zig Jahren ist, ich lebe
jetzt und ich will mein Leben genießen? Ja. Keine Frage. Aber man sollte
trotzdem aufpassen, dass man es nicht übertreibt. Den Mann einer Freundin
hat es jetzt erst erwischt. Und ich mach mir da halt Gedanken drüber. 
Er ist Mitte 30 und relativ fit. Er hat nen kleinen Wohlstandsbauch
*räusper* und einen sehr stressigen Beruf. Je größer der Bach bei Männern,
umso größer ist das Risiko eines Herzinfarkts, sagte mir mal ein Arzt. Er
raucht nicht und isst wenn er Zeit hat und dann halt was das schnell geht
auf Arbeit. Meist Fastfood. Aber er machte immer einen gesunden Eindruck.
Tja, und dann ist es passiert. Es war nur ein leichter Infarkt, aber er
hatte Angst. Man hat ja noch so viel vor und eine Familie soll gegründet
werden, etc pp. Daran, dass man da mal schnell einfach rausgerissen wird
durch eine Krankheit (das böse T-Wort sag ich jetzt nicht!), daran denkt man
nicht! 
Ich will jetzt gar nicht depri werden oder einen auf Weltverbesserer machen.
Ich denke momentan nur viel darüber nach wie froh wir über jeden Tag sein
sollten den wir haben und dass wir eigentlich viel viel mehr auf uns achten
sollten. 
Einen Anfang kann man eben machen, indem man zu Vorsorgeuntersuchungen geht.
Mein Herz schlägt einwandfrei, durch diverse Voruntersuchungen zu OPs weiß
ich das. Aber meine Angst ist zB ein Schlaganfall oder Krebs, der in unserer
Familie irre häufig vor kommt. Wenn einer stirbt, dann zu 98% an Krebs. Das
gibt einem zu denken. 
Natürlich darf man sich um Himmels Willen nicht in irgendwelche Fantasien
reinsteigern. Sich selbst verrückt machen ist blödsinn. Aber man sollte halt
daran denken, dass man Vorsorgen KANN. Also informiert  euch rechtzeitig über Erkrankungen wie Herzinfarkt und tut etwas um das Risiko zu minimieren, aber schiebt es nicht unnötig hinaus.

668227_web_R_K_B_by_GG-Berlin_pixelio.de

  • brummelbrot  sagt:

    Ich kann ehrlich gesagt dieses YOLO-Getue gar nicht ab.
    Es ist leider einfach so, dass es einen als jungen Menschen nicht interessiert, was Krankheiten betrifft. Viel zu weit weg. Bis es einen dann überrollt.
    Ich selber bin meiner Krankheiten wegen rund alle drei Wochen iwo im Wartezimmer. Mal hier. Mal dort. Kontrolle. Vorsorge. Behandlung. Da geht eigentlich kaum was unter.
    Würde ich aber all das machen, wenn ich gesund wäre? Wenn ich voll im Leben stehen würde und höchstens mal zum Zahnarzt ginge? Ich weiß es nicht.
    Leider gibt es genug Menschen, die bei dem Begriff Arzt schon davon rennen. Wie meine Mutter. Sie hat vier Kinder zur Welt gebracht. Aber das 1. mal direkt beim Gynäkologen war sie mit Anfang 50, als sie in die Menopause kam. Für sie ist das vollkommen normal. Ich finde es unverantwortlich.
    Aber sie ist alt genug. Ich habe jahrelang versucht, sie zu allen möglichen Ärzten zu prügeln. Teilweise hat es funktioniert. Aber. Manchmal fehlt mir die Kraft und die Beziehung meiner Mutter ist mir wichtig, als dass ich immer wieder darauf rumhacken möchte. Sie ist da gänzlich beratungsresistent. Leider.

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>