Wenn man eine Spinne im Kühlschrank findet

sollte man:

1. Schreien/Quieken/irgendein beknacktes Weibergeräusch machen

2. die Tür zu machen und gaanz schnell den Fotoapparat holen, damit man das auch bloggen kann

3. die Spinne suchen, die sich in der Zwischenzeit hinter den Grassäcken versteckt hat – leise muss man nicht sein, denn sie hat nun einen Tinnitus vom Urschrei der vorher ausgestoßen wurde.

4. knipsen – dabei ein möglichst angewidertes Gesicht machen- GANZ wichtig!

IMG_0410

5. sich fragen was man da eigentlich tut

6. die Grasbeutel aus dem Kühlschrank räumen und versuchen die Spinne möglichst beim ersten Schlag mit der Fliegenklatsche zu erwischen – nicht so einfach!!!

7. Feststellen, dass das Viech eh leicht zu erledigen ist, da es von der Kälte total belämmert ist.

8. 600 Mal drauf kloppen und den Kühlschrank sauber machen.

9. drüber lachen.

Hach ja, die kleinen Abenteuer am Sonntag….

6 Kommentare bei Wenn man eine Spinne im Kühlschrank findet

  • Jeannette  sagt:

    😆 Du bist soooo krank, Nina^^ – aber du rettest immer wieder meinen Tag! Also Weitermachen! 😆

  • AnjaS  sagt:

    Ich hätte auch 600 mal drauf gehauen – ist ja voll eklig – 😮 . Ich hätte es gemacht wie Du, allerdings hätte ich ganz bestimmt nicht an den Fotoapparat gedacht. Du hast meinen Respekt für diese Reaktion 😉
    Kannst Du Dein Gras denn nicht einfrieren, dann würde alles Viechzeug sterben. Oder geht das nicht mit Gras???
    LG
    Anja

  • Nina  sagt:

    Einfrieren ist genial :mrgreen:
    Aber das ist so, als würden wir unseren Salat vor dem Essen einfrieren. Nicht so gut ^^

    Ja, der Fotoapparat ist irgendwie imemr das Erste wonach ich greife 😆 Hat sich so eingeprägt seit ich blogge ^^

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>