Notaufnahme tagged posts

Hallo? Feuerwehr? Ich… äh… ersticke!

Hach Leute. Ich hab heute wieder Abenteuer erlebt. Ich versuche mal das zu sortieren, ich kann aber versprechen, dass der Artikel lang wird.

Heute morgen gegen 5 Uhr bin ich hustend wach geworden. Ich hatte das Gefühl eine Chili verschluckt zu haben. Ich hab einen Schluck getrunken, aber das Brennen im Hals wurde immer und immer schlimmer. Ich musste aufstehen, ich dachte das hilft. Es half nicht. Ich bekam keine Luft. Ich konnte nicht atmen. Meine Lunge schmerzte und mein Hals brannte unerträglich. Ich stand im Badezimmer und hatte das Gefühl mir geht immer mehr die Luft aus. Ich versuchte meine Schwester zu erreichen. Sie ging aber nicht ran. Ich hatte inzwischen wirklich angst zu ersticken. Ich wollte nicht sterben. Also rief ich die Feuerwehr.

Das habe ich noch nie.
Wenn ich mir so schon Hilfe rufe, muss echt Landunter sein. Und dann Feuerwehr? Aber ich dachte wirklich ich gehe drauf. Die Frau am Telefon war total nett. Leider hatte ich dann auch ne Panikattacke und habe hyperventiliert. Das habe ich selbst gemerkt aber ich konnte mich nicht beruhigen, denn ich bekam einfach keine Luft. Ich versuchte irgendwie runter zu kommen. Ich konnte kaum sprechen, es kam nur ein gekeuchtes Fiepen raus. Ich war so irrational und so bescheuert. Eigentlich behalte ich in den krassesten Situationen nen klaren Kopf. Ernsthaft! Aber ich hatte einfach angst. Nicht nur wegen mir. Auch wegen Sammy. Der würde doch eingehen ohne mich, wirklich!
Ich fiepste rum “Ich sterbe, ich sterbe, so eine Scheiße!” Das war eigentlich eher als Floskel gemeint in dem Moment^^. Die Frau am Telefon beruhigte mich aber immer wieder. Die war so lieb!
Irgendwann kam dann die Truppe. Vier Leute. Drei Männer und eine Frau, alles Arschlöcher. Echt jetzt die waren so zum Kotzen! Ich mag ja die Berliner Schnauze, aber ich fand deren Verhalten irgendwie kalt und asozial. Wer zu versorgen wäre wurde ich gefragt. Ich zeigte auf mich: “Ich bin der Patient, ich bekomme keine Luft” *wimmer* Ich solle mich hinsetzen. Ich konnte nicht sitzen, da ging das Atmen noch schwerer. Aber ich sollte mich hinsetzen. Ich entschuldigte mich geistesabwesend für das Chaos. Ich war halt krank und hab seit ner Woche oder sogar zwei nicht gesaugt, ich wollte auf den neuen Staubsauger warten. Es war halt etwas bunt. Es wurde sich auch schon vor meiner Entschuldigung gewissenhaft umgesehen. Vielleicht hat man gehofft von weitem eine Goldader zu sehen. Keine Ahnung. Ich fands etwas unverschämt. ICH war wichtig. Nicht meine scheiß Wohnung. Aber ich glaube, die Meerschweinchen und ihr großes Gehege haben mich bei denen direkt disqualifiziert. So guckten die jedenfalls. Dann kam der Spruch: “Ja, is einfach so passiert, wa?” Die Frau befestigte EKG Kleber an mir, ich war mit nicht ersticken beschäftigt, hörte aber den sarkastischen Unterton, auch wenn ich den Satz akustisch nicht ganz mit bekam, deswegen fragte ich mit einem freundlichen “WAS?!” Nach *hust*. Er wiederholte: “ Ick sach, is einfach so passiert, dit Chaos, wa?!” Ich dachte ich spinne und antwortete nur: “Ja, war einfach so da als ich aufgewacht bin, schon krass!” Arschloch. Die zwei anderen Typen standen im Hausflur, meine Wohnungstür war sperrangelweit offen und sie unterhielten sich lautstark über irgendwelche Patienten. Sie lästerten und ich dachte nur so “Was die wohl über mich so labern werden? Die Asoziale in der Messiwohnung mit den ganzen Tieren” Wenn ich lachen könnte würde ich das jetzt grad tun xD Zu geil.

Ich erklärte dann was passiert ist und die Not… wasauchimmer… Trulla meinte, es könne sein, dass mir Magensaft in die Lunge gelaufen ist.

Im Schlaf an Magensaft ersoffen? Joa, klingt nach mir.

 

Sie ...

Hier gehts weiter

Abstecher in die Notaufnahme

CIMG5755 Gestern Nachmittag war ich mit meiner Schwester einkaufen. Naja, fast. Also wir los fuhren meinte sie, sie hätte eine Blasenentzündung. Sie schimpfte wie ein Rohrspatz über die Schmerzen. Als wir beim Laden ankamen parkte sie und meinte sie schafft es nicht, sie muss auf die Toilette. Also sind wir direkt wieder zurück gefahren. Super Aktion 😀

Sie ist dann nach Hause und ich bin alleine einkaufen gegangen. Wär ja zu einfach gewesen, das gleich so zu machen.

Also ich fast fertig war mit der Einkauferei klingelte mein CIMG5761Handy. Meine Schwester. Sie teilte mir mit, sie hätte Blut im Pipi. Also sagte ich ihr, dass ich noch schnell den Rest zusammen suche, den Kram ins Auto verfrachte und wir dann in die Ambulanz fahren. Gesagt, getan.

Ich holte sie ab und wir fuhren ins Krankenhaus. War uns lieber so. Lieber einmal zu viel, als ein Mal zu wenig.

Sie musste erst mal eine Pipiprobe abgeben. Wir erwischten den nettesten Pfleger in dem Krankenhaus. Den mag ich total! Das Krankenhaus ist 2 Autominuten entfernt und ich war schon ein paar Mal da. Viel zu oft für meinen Geschmack.

CIMG5762 CIMG5770 Untitled - 1

Hier gehts weiter