Media Monday #31

Null Uhr zehn, es ist offiziell Montag und Wulf hat den neuen Media Monday rausgeschickt. Ich freue mich darüber, denn Tagsüber habe ich wenig Zeit, deswegen fängt heute wieder der frühe Vogel den Wurm. Mahlzeit! ^^

Diese Woche ist das Thema die Oscar Verleihung. Ausgerechnet in diesem Jahr ist sie für mich total langweilig. Es ist meist eh so, dass die Filme die da so hoch gelobt werden absolut nicht meinen Geschmack treffen. Brokeback Mountain oder Walk the Line und so ein Kram ist absolut nicht meins. Meine Filme gibts dann bei den Scream Awards oder bei anderen Publikumspreisen ^^ Ich halte nicht viel von den Oscars und ob ein Film ausgezeichnet wird oder wurde macht ihn für mich nicht mehr oder weniger sehenswert…
Ich gucke die Oscars allerdings jedes Jahr. Die Show ist großartig, hammer lustig und unterhaltend. Dieses Jahr ist Billy Crystal wieder Host und ich kann gar nicht sagen wie unfassbar ich mich darauf freue! Ich weiss noch wie er vor Jahren moderierte und am Pult stand, das ein Kasten aus Plexiglas war, sich in den Kasten quetschte und sagte: “Look, me as a gift!” So bescheuert, aber ich hab so gelacht!
Ich liebe Billy Crystal und es wird eine lange, lustige Nacht ^^ Und vielleicht wird ja meine Neugierde für den ein oder anderen Film geweckt 🙂

So, genug gelabert! Aufi!

Media Monday #31

1. Der beste Film mit George Clooney ist für mich From Dusk till Dawn. Schwierig, echt! Aber der ist einfach Kult. Deswegen wars der. ^^

2. Woody Allen hat mit Alle sagen: I love you seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich noch weiss, dass er mir gefallen hat . Das klingt blöd, aber ich habe bei Allen Filmen das Problem, dass sie bei mir nicht hängen bleiben. Ich weiss irgendwann nur noch ob sie mir gefielen oder nicht ^^ Allen setzt sich bei mir nicht so fest irgendwie. Ich mochte bei o.g. die Darsteller und so weiter. Der Stadtneurotiker gefiel mir auch… Naja. Für Allen muss ich echt in Stimmung sein und das bin ich nicht so oft ^^

3. Der beste Film mit Michelle Williams ist für mich Tausend Morgen. Ein toller Film! Zweite Wahl war Shutter Island, aber den fand ich erst gut als ich den Schluss kannte, deswegen Tausend Morgen als erste Wahl.

4. Zehn Werke wurden als beste Filme des Jahres nominiert. Welcher oder welche davon sind eure Favoriten? Ich finde die Nominierungen dieses Jahr wieder recht langweilig. Da ist extrem wenig dabei was mich interessiert oder was ich als Favoriten bezeichnen würde… Also so auf den ersten Blick. Mir sagen die Filme aber auch echt nada und ich hab grad keine Lust mir Trailer anzusehen ^^ 

5. Zahlreiche Filme sind mit Nominierungen nahezu überhäuft worden. Welches der nominierten Werke habt ihr euch schon angesehen oder geplant zu begutachten, wenn sie in unsere Kinos kommen?
Gesehen habe ich: Transformers 3 (naja… ging so…), Harry Potter 7.2 (ich liebe ihn!), Planet der Affen Prevolution (fand ich scheiße), Kung Fu Panda 2 (fand ich ganz süß)…
My Weekend with Marylin könnte mich interessieren…
Das wars aber auch schon.

6. Gibt es einen oder mehrere Filme, für die ihr euch mehr (oder auch weniger) Nominierungen erwartet hättet, sprich, inwieweit wurden eure Erwartungen vielleicht enttäuscht? Bei den Oscars ist es selten, dass Filme die ich mag gewürdigt werden. Daher erwarte ich nix. Dieses Jahr könnte mein Desinteresse wirklich nicht größer sein muss ich sagen. Meine Filme werden, wie oben schon gesagt, bei anderen Verleihungen wie den Scream Awards gewürdigt.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Wenn Liebe so einfach wäre und der war wieder ein Genuss, weil Meryl Streep eine Göttin ist und Steve Martin zum Knutschen ^^.

Ente!
Die Oscars kommen übrigens am 26.2.2012. Ich glaube, es geht immer so gegen 2 Uhr auf Pro 7 los. Wehe die Säcke lassen wieder die Red Carpet Show aus! Dann werd ich zur Furie! Falls jemand ne Internetquelle kennt wo ALLES live übertragen wird bitte schreibts mir in den Kommentaren! 🙂 Danke!

Ich wünsch euch nen schönen Start in die Woche! herz

Ps: Es ist jetzt 01:04 Uhr. 😀

4 Kommentare bei Media Monday #31

  • Intergalactic Ape-Man  sagt:

    Da ichs jetzt mit den Oscars nicht so habe ein kurzer Wasserstand zu Supernatural. Die zweite Staffel war fast gleichwertig mit der ersten, nur daß mir zu viele Episoden dabei waren, die sich mit oft zu unnötigen Clownereien aufgehalten haben. Da hat man irgendwie gemerkt, daß vorher auf einem Reißbrett eben schon die Rahmenhandlung der Staffeln festgelegt wurden, was ja tatsächlich so gewesen ist. Dennoch bin ich gespannt, welche Hölle da jetzt losbrechen wird. Dritte Staffel habe ich mir heute gekauft und die vierte hab ich auch schon. 8)

  • Ilsa  sagt:

    Du bist die erste Person, von der ich gehört habe, dass sie die Oscars für ihre Show schätzt. Ich schaue mir die Verleihung auch jedes Jahr an, allerdings weil ich in der Regel wirklich mitfiebere, wer welchen Preis erhält. Ich finde die Show drumherum jedes Jahr anstrengender und einfach auch schlechter. Letztes Jahr war wirklich furchtbar.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich dieses Jahr einschalten werde. Mich lassen die Nominierungen auch total kalt diesmal.

  • Nina  sagt:

    Tse, da schaue ich hier was nach und sehe, dass ich gar nicht geantwortet hatte! Schande!

    Also, besser spät als nie! *hust*

    @Intergalactic Ape-Man: Joa, die Clownereien nehmen ab, keine Sorge, es wird definitiv ernster. ^^ Die dritte Staffel hat ja dank den Autorenstreiks damals viel weniger Folgen, trotzdem ist das so ein bisschen meine Lieblingsstaffel. Wobei die jetzige 7. sie langsam von der Spitze verdrängt ^^ Bin gespannt, wie du sie findest!

    @Ilsa: Letztes Jahr hab ich gar nicht gesehen, das kann ich leider nicht beurteilen. Die Show ist halt viel zu lang. Aber ich mag die Stand-Up Parts ^^

  • Intergalactic Ape-Man  sagt:

    Puh, ja, ein bisschen geordneter geht es zu. Die Ghostfacers Reprise roch auch ein bisschen nach Autorenstreik aber war dafür ganz amüsant. Das Wiedersehen mit dem Trickster war einerseits angenehm, andererseits hat es die Figur nur bedingt weiter gebracht. Insgesamt werden erstaunlich wenige Fäden mehr als nur weitergesponnen, weil es fast schon zuviel um Deans Deal geht. Dafür gab es, auch wenn Jo fehlt, immerhin einiges an Frauenpower. Ruby ist einfach ein toughes Ding. Viel bewegt sich von der Qualität für mich nicht. Mal finde ich Dinge etwas schlechter, dafür andere besser. Insofern war es für mich hauptsächlich ein spannender Walkthru, nachdem mich logischerweise die Frage nach dem „Und nu?“ derzeit dominiert. Damn, und ich muß langsam mal ein paar Filme gucken wieder. hihi

Sag was dazu!

Sag was dazu!

HTML Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>