Willkommen auf Sternchenwelt.de

Ich möchte Euch herzlich in meiner Welt begrüßen.

Ich heiße Nina und wohne mit meinem Fellherz Sammy in Berlin.

Schaut Euch in meinem Blog um. Hier findet Ihr Vieles über Filme, Meerschweinchen, Veganes Leben und Do it yourself.

www.AutoteileXXL.de

Hier gehts weiter

Natürliche Fellpflege für den Hund

Anzeige

Sammys Fell ist das typische Pudelfell. Lockig, wild und wenn ich ihn nicht täglich bürste, einfach nur verfilzt. Pudelbesitzer wissen wovon ich spreche, vor allem wenn man seinen Pudel nicht ständig in Form trimmt, was ich persönlich absolut grausam finde, sondern natürlich wachsen lässt, muss man sich sehr um das Hundefell kümmern.

Hier gehts weiter

Nina spielte den Weihnachtsmann

Frohe Weihnachten wünsche ich gehabt zu haben. Verzeih meine verspäteten Weihnachtswünsche, aber ich habe viel um die Ohren. Das Weihnachtsfest ist das Fest der Liebe und ich verbrachte es mit meinen Lieben. Das nahm meine gesamte Zeit in Anspruch. Aber an Weihnachten war dieses Jahr auch etwas außergewöhnlich. Sehr außergewöhnlich. Ich musste nämlich den Weihnachtsmann vertreten. Jawohl, Ihr lest richtig. Santa war verhindert und ich konnte nicht zulassen, dass ein kleines Mädchen Tränen der Enttäuschung vergießt, weil Santa nicht auftaucht, auf den sie sich schon das ganze Jahr freute.

Hier gehts weiter

Happy Halloween

Halloween – das Fest des Gruselns steht vor der Tür. Noch einmal schlafen und die Untoten wandeln in den Straßen umher. Kinder verkleiden sich und gehen von Tür zu Tür und rufen: „Süßes oder Saures“. Ich mag Halloween und das hat nichts damit zu tun, dass ich Horrorstreifen gern gucke – ok doch auch.

Hier gehts weiter

Eine Europareise wäre der perfekte Sommerurlaub

Der Schriftsteller Paul Keller sagte einst: „Der Sommer macht den Menschen zum Träumer.“ Aber ich glaube er meinte nicht diesen Sommer. Das Wetter ist doch gerade echt zum Wegrennen oder? Regen, Regen, Regen und kalt ist es auch noch. Oder vielleicht meinte er doch genau diesen Sommer, denn man möchte wirklich nur sich wegträumen, weg aus dem Regen, weg aus dieser herbstlichen Dunkelheit im August. Ich weiß nicht welche Maus Petrus über den Rücken gelaufen ist, aber ich schick gern höchstpersönlich Tom hinterher…..

Hier gehts weiter

Ich darf meine kreative Ader nutzen – Kindergeburtstag á la Nina

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eine sehr kreative Ader habe. Ich liebe es mit Kleinigkeiten meine Wohnung immer wieder neu zu erfinden. Sei es mit kleinen Dekorationen, wie meine Origami Sternchen oder mit ausgedruckten Bildern in selbstgestalteten Rahmen. Und manchmal gestalte ich auch einfach mal alles um. Das geht stets mit wenig Geld und ein bißle Arbeit. Meine Freunde wissen das und deswegen bat mich eine gute Freundin darum, die Dekoration für ihre Tochter zu übernehmen. Es geht um eine Kindergeburtstagsparty für ein achtjähriges Mädchen. Sie liebt Prinzessinnen, rosa und Einhörner und gaaaanz viel Glitzer. Ich bin in meinem Element 😀

Hier gehts weiter

Die Bedeutung der Natürlichkeit für einen optimalen Schlaf

Wenn ich auf meiner Seite lesenswerte Artikel veröffentliche, beinhalten diese immer eine Vielzahl an hilfreichen und lustigen Geschichten aus meinem Leben sowie Ratschläge für ein optimales und gesundes Leben. Hierbei erweisen sich meine Erfahrungen als Veganerin und Fibromyalgiepatientin als optimale Voraussetzungen für wirklich wissenswerte Artikel. Ein immer häufiger im Mittelpunkt des Interesses stehendes Thema darf dabei natürlich nicht fehlen und so gibt es auf meiner Seite nun auch attraktive Informationen zu dem Thema Natürlichkeit, das immer mehr an Beliebtheit gewinnt und mich jetzt vor allem auch im Zusammenhang mit dem Wohnen und Schlafen sehr bewegt hat.

Hier gehts weiter

Ich habe beschlossen: Ich werde Millionär

Jawohl, ernsthaft. Ihr habt richtig gelesen. Ich werde jetzt Millionär. Das kann schließlich jeder werden. Wie? Das wusstet Ihr noch nicht? Also dann passt mal auf!

Hier gehts weiter

Ich brauch Urlaub

Ernsthaft Leute, so geht das nicht. Ich sitze hier in meiner Wohnung hoch über den Dächern Berlins und schwitz mir einen ab. So geht das nicht. Das ist falsch. Ich gehöre an den Strand. Jawohl. Oder zumindest an einen Pool. Ja ein Pool wäre noch besser. Immerhin sind darin keine Krabbelviecher, die mich in den Fuß zwicken können. Also einen Pool. Doch woher nehmen?

Hier gehts weiter